Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Ihr seid neu hier und wollt euch der Foren - Gemeinde vorstellen? Dann bitte hier her.

Moderator: Moderator

MrLock63
HVA-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.18 - 22:12

Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon MrLock63 » 27.09.18 - 10:43

Hallo Huski Gemeinde,
ich möchte mich einmal kurz vorstellen, da ich finde dass es zum guten Ton gehört.
Ich heisse Kay, bin noch 39 Jahre alt und komme aus dem schönen Blomberg in Lippe. Einige der hier aktiven User kennen mich bereits aus dem TM oder Powerwheelie Forum.
Meine Motorrad Historie ist lang, aktuell habe ich eine Ducati 996, Yamaha RD 350 AC, KTM SX-F 450 Supermoto und seit neustem eine Husqvarna SMR 570 im Fuhrpark.
Letztlich genannte habe ich vor kurzem erworben, um diese nun neu aufzubauen. Ich habe bereits mit der Zerlegung und Begutachtung der Teile gestartet, genaues werde ich in einem Aufbautread demnächst hier darstellen. Das wird hoffentlich interessant für Euch, und auch hilfreich für mich ;-).

In dem Sinne,
Gruss Kay

Benutzeravatar
Wildcat
HVA-Ersttäter
Beiträge: 89
Registriert: 11.12.17 - 19:07
Motorrad: KTM 690 Duke R
Wohnort: Mühlacker

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon Wildcat » 28.09.18 - 01:18

Herzlich Willkommen hier im :hva: Forum

Benutzeravatar
Assi
HVA-Brenner
Beiträge: 356
Registriert: 27.05.15 - 11:53

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon Assi » 28.09.18 - 06:07

Assi alias Powerwheelie Bastel sagt auch mal :hva: Mal gespannt ob sich hier noch jemand für das Husky Alteisen interessiert :2w:

So lasset Bilder sprechen :pc1:

Benutzeravatar
Dual-Sport
Forensponsor
Beiträge: 2032
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: 44149 Dortmund

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon Dual-Sport » 28.09.18 - 08:41

Na klar! Interesse für das Alteisen habe ich auch.
Schön, mal wieder was von nicht österreichischen Mopeds zu lesen.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK

Benutzeravatar
Firebeast
Moderator
Beiträge: 2268
Registriert: 27.05.13 - 20:59
Motorrad: NUDA R TE511 KTM 690
Wohnort: Aachen

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon Firebeast » 29.09.18 - 22:13

Hallo Kay
Willkommen an Bord :hva:
Bin auch gespannt auf deine Story.

Gruß Paul

Gesendet von meinem HUAWEI CAN-L11 mit Tapatalk
>>>>>>>>>>>>>>>>>Nudäische Volksfront<<<<<<<<<<<<<<<<<

Wer mich nicht mag, der muss noch ein bisschen an sich arbeiten ... :cool2:

Benutzeravatar
DHX_77
Moderator
Beiträge: 12128
Registriert: 04.09.08 - 12:41

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon DHX_77 » 30.09.18 - 00:01

Welcome on Board, :hva:

vui Spaß beim Herrichten des Dino's... :flex:

Grüße...
Bild

MrLock63
HVA-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.18 - 22:12

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon MrLock63 » 08.10.18 - 22:14

Danke Leute,

anbei ein paar Bilder. Bin aktuell noch bei der Bestandsaufnahme.

Motor

Der Deckel vom Zylinderkopf wurde schon mal geschweisst.
K800_IMG_20180925_162304.JPG
K800_IMG_20180925_162304.JPG (95.11 KiB) 276 mal betrachtet

Schöne Schraubenauswahl für den Seitendeckel :roll:
K800_IMG_20181003_155020.JPG
K800_IMG_20181003_155020.JPG (84.86 KiB) 276 mal betrachtet

Und auf diesem Bild sieht man die eigentliche Herausforderung ...
K800_IMG_20180925_162252.JPG
K800_IMG_20180925_162252.JPG (123.17 KiB) 276 mal betrachtet


Chassis

Den Tacho werde ich zerlegen und versuchen das Glas zu entschleiern.
Hat das schonmal jemand versucht ?
K800_IMG_20180926_203230.JPG
K800_IMG_20180926_203230.JPG (84.01 KiB) 276 mal betrachtet

K800_IMG_20180926_192106.JPG
K800_IMG_20180926_192106.JPG (109.38 KiB) 276 mal betrachtet

K800_IMG_20180925_161153.JPG
K800_IMG_20180925_161153.JPG (113.22 KiB) 276 mal betrachtet

K800_IMG_20180926_192126_1.JPG
K800_IMG_20180926_192126_1.JPG (94.77 KiB) 276 mal betrachtet

K800_IMG_20180926_192055.JPG
K800_IMG_20180926_192055.JPG (89.63 KiB) 276 mal betrachtet
Dateianhänge
K800_IMG_20180926_194629.JPG
K800_IMG_20180926_194629.JPG (116.47 KiB) 276 mal betrachtet

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Driftkönig
Beiträge: 871
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon rätsch » 09.10.18 - 08:14

MrLock63 hat geschrieben:Und auf diesem Bild sieht man die eigentliche Herausforderung ...
K800_IMG_20180925_162252.JPG


Hatte ich auch mal eine so gekauft. Unterbau gewechselt und alles war gut. Musste nur aufpassen dass den richtigen erwischst, da gibt es diverse Unterschiede. Am besten dein Motor zerlegen und dann immer Bilder vergleichen vom neuen Gehäuse...

MfG Rääätsch
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
--------------------------------
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
--------------------------------
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

Benutzeravatar
Assi
HVA-Brenner
Beiträge: 356
Registriert: 27.05.15 - 11:53

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon Assi » 09.10.18 - 09:43

Ziemlich verrockte Basis :shock:

Ich war ja auch dran noch eine SMR570 zu richten, das werde ich nun aber nicht weiter führen. Eventuell verkaufe ich Teile bzw. versuche ich das ganzen Projekt zu verkaufen. Solltest was brauchen, kannst dich ja melden. Die nächsten Tage stell ich das Ganze aber auch noch in den bieten Bereich.

MrLock63
HVA-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.18 - 22:12

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon MrLock63 » 09.10.18 - 12:11

@Rätsch
Ich werde den Motor zerlegen und alles inspizieren.
Die Frage ist eher ob man diesen Riss fachmännisch geschweißt bekommt und zwar so,das es auch hält.
Ich hab da einen Kontakt,den ich bemühen werde. Eine weitere Option ist ein neues Getriebegehäuse. Laut dem Doc so nicht mehr zu bekommen.

@ Daniel
Danke für die Info. Die Basis ist für mich auch in Hinblick auf den Kaufpreis ok,denn ich werde diese wie auch andere Moppeds zuvor mehr als low Budget aufbauen.
Um den Aufbau Richtung "Neuzustand" zu entwickeln ist zu viel Patina daran.
Mal sehen wie sich das entwickelt. :D
Ich komme gerne auf Dein Angebot zurück.
Hättest Du das von mir benötigte Gehäuse abzugeben?

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Driftkönig
Beiträge: 871
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon rätsch » 09.10.18 - 18:57

Ein neues Gehäuse gibt's nicht mehr aber das möchtest du auch sicherlich nicht bezahlen wenn es das noch geben würde. Das würde bestimmt mehr kosten als dein ganzes Moped gerade Wert ist. Schweißen würde ich das nicht, schau lieber mal bei Ebay und Co. ob da was gibt. Must bestimmt auch ein wenig Zeit mitbringen... Und zerlege mal den Motor da kommt bestimmt noch mehr und ob es sich dann überhaupt noch lohnt den aufzubauen...
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
--------------------------------
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
--------------------------------
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

MrLock63
HVA-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.18 - 22:12

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon MrLock63 » 09.10.18 - 19:13

Das stimmt alles,so gehe ich auch sinnvoller Weise vor.
Hätte da noch die Möglichkeit einen TE 570 Motor vom Vorbesitzer zu bekommen. Das kann aber auch eine Wundertüte sein,aber für 400 Euro...müsste ich dann wohl kaufen.
Da wäre halt nur das Thema, die Schwingenachse aufzuspindeln. So wie das aussah,hat da aber schon jemand dran herumgefrickelt. Ich gucks mir nochmal an.

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Driftkönig
Beiträge: 871
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon rätsch » 09.10.18 - 19:33

Was steht da bei dir für ein Baujahr drauf?

!BWh8WswBmk~$(KGrHgoOKj!EjlLmZDmvBK(3(PRbz!~~_1 - Kopie.jpg
!BWh8WswBmk~$(KGrHgoOKj!EjlLmZDmvBK(3(PRbz!~~_1 - Kopie.jpg (19.57 KiB) 229 mal betrachtet
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
--------------------------------
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
--------------------------------
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

Benutzeravatar
Assi
HVA-Brenner
Beiträge: 356
Registriert: 27.05.15 - 11:53

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon Assi » 10.10.18 - 06:32

Ja, Motorgehäuse sind echt rar geworden, vor allem die Ölpumpengehäuse. Ein 570 low budget Aufbau, das wir nur schwerlich möglich sein, selbst mit kleinem Anspruch. Ich hab das auch versucht, kriegst nicht hin, auch nicht mit einer besseren Basis. Einen weiteren fraglichen Motor, ohne Historie und zeitnahen Rechnungenzu kaufen, da sind auch wieder die gleichen Sachen hinüber. lieber den Eigenen aufbauen, wenns überhaupt lohnt. Ich hatte mit meinem Motor richtig Glück, super Basis und kaum was zu machen. Die Schwingenaufnahme im Motor, die kann man schon aufbohren, das geht aber auch nicht mit Hausmittelchen. Der muss sauber ausgerichtet auf eine Fräsmaschine und mit teuer Werkzeug aufgebohrt oder ausgespindelt werden.

Mein Motorgehäuse gebe ich erst ab, wenn klar ist, ob ich komplett oder in Teilen verkaufe. Selbst dann geht das Gehäuse nicht günstig weg. Da Stecken bestimmt 25 Stunden an Arbeit drin. Schau dir auch den großen Kupplungsdeckel genau an die sind auch rar und teuer, auch mit sechs Gang Getriebe wird es langsam eng.

Frechs hat noch ein 570 Ölpumpen Gehäuse.

http://frechs-gebrauchtteile.de/epages/ ... oducts/927

Mit viel Aufwand sieht dann ein aufgearbeitetes Gehäuse schon wieder gut aus, im letzten Bild die aufgebohrte Schwingenaufnahme.

9928

9927

9947

9895

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Driftkönig
Beiträge: 871
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon rätsch » 10.10.18 - 08:14

Das sind natürlich aufbereitete Teile vom feinsten! :heba:
Spontan darfste eh nichts kaufen, sonst wird es eh immer teuer. Da musste viel Zeit mitbringen und etwas Glück im Netz haben dann kann man schon noch so ein Projekt machen. Ich persönlich finde die Substanz nach den Bildern nicht so schlecht und wenn du eh keine Trailerqueen haben möchtest dann ist das doch eine gute Basis. Dran bleiben ;-)
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
--------------------------------
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
--------------------------------
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

MrLock63
HVA-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.18 - 22:12

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon MrLock63 » 10.10.18 - 08:32

rätsch hat geschrieben:Was steht da bei dir für ein Baujahr drauf?

!BWh8WswBmk~$(KGrHgoOKj!EjlLmZDmvBK(3(PRbz!~~_1 - Kopie.jpg


Leider gar keins ,der Datumsindikator fehlt gänzlich.

Benutzeravatar
Assi
HVA-Brenner
Beiträge: 356
Registriert: 27.05.15 - 11:53

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon Assi » 10.10.18 - 13:51

Kann ich bestätigen, bei meinem Gehäuse ist auch kein Datum drauf.

MrLock63
HVA-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.18 - 22:12

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon MrLock63 » 11.10.18 - 09:09

rätsch hat geschrieben:Ein neues Gehäuse gibt's nicht mehr aber das möchtest du auch sicherlich nicht bezahlen wenn es das noch geben würde. Das würde bestimmt mehr kosten als dein ganzes Moped gerade Wert ist. Schweißen würde ich das nicht, schau lieber mal bei Ebay und Co. ob da was gibt. Must bestimmt auch ein wenig Zeit mitbringen... Und zerlege mal den Motor da kommt bestimmt noch mehr und ob es sich dann überhaupt noch lohnt den aufzubauen...


Ich werde den Motor zeitnah zerlegen,macht absolut Sinn. Da hast Du Recht :Top: Danach weiss ich wie es weiter geht.

MrLock63
HVA-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.18 - 22:12

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon MrLock63 » 11.10.18 - 09:20

Assi hat geschrieben:Ja, Motorgehäuse sind echt rar geworden, vor allem die Ölpumpengehäuse. Ein 570 low budget Aufbau, das wir nur schwerlich möglich sein, selbst mit kleinem Anspruch. Ich hab das auch versucht, kriegst nicht hin, auch nicht mit einer besseren Basis. Einen weiteren fraglichen Motor, ohne Historie und zeitnahen Rechnungenzu kaufen, da sind auch wieder die gleichen Sachen hinüber. lieber den Eigenen aufbauen, wenns überhaupt lohnt. Ich hatte mit meinem Motor richtig Glück, super Basis und kaum was zu machen. Die Schwingenaufnahme im Motor, die kann man schon aufbohren, das geht aber auch nicht mit Hausmittelchen. Der muss sauber ausgerichtet auf eine Fräsmaschine und mit teuer Werkzeug aufgebohrt oder ausgespindelt werden.

Mein Motorgehäuse gebe ich erst ab, wenn klar ist, ob ich komplett oder in Teilen verkaufe. Selbst dann geht das Gehäuse nicht günstig weg. Da Stecken bestimmt 25 Stunden an Arbeit drin. Schau dir auch den großen Kupplungsdeckel genau an die sind auch rar und teuer, auch mit sechs Gang Getriebe wird es langsam eng.

Frechs hat noch ein 570 Ölpumpen Gehäuse.

http://frechs-gebrauchtteile.de/epages/ ... oducts/927

Mit viel Aufwand sieht dann ein aufgearbeitetes Gehäuse schon wieder gut aus, im letzten Bild die aufgebohrte Schwingenaufnahme.

9928

9927

9947

9895



Danke Bastel, für den Tipp. Ich zerlege den Motor, dann wird klar wie es weiter geht.
Welches Spezialwerkzeug benötige ich?

Benutzeravatar
Assi
HVA-Brenner
Beiträge: 356
Registriert: 27.05.15 - 11:53

Re: Neuer SMR 570 Besitzer stellt sich vor !

Beitragvon Assi » 11.10.18 - 11:39

Wenn du einen Schlagschrauber hast, dann brauchst noch einen Polradabzieher, wenn die KW samt Lager wieder verwendet werden soll, dann einen universal drei Arm KW Abdrücker und ein Trennmesser und Abzieher für die KW Lager. Wird die KW überholt plus neue Lager, dann reicht ein Kunststoffhammer zum Austreiben aus dem KW Gehäuse und ein Flachmeißel um die KW Lager von den Kurbelwangen ab zu heben. Backofen und/oder Heizplatte sind noch wichtig.