Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Für die ganzen 2-und 4-Takt Offroad-Modelle von 1988-2013 mit den schwarzen Würfeln auf den Reifen.

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1212
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Schmalzi » 25.10.18 - 10:38

Huskyschrauber hat geschrieben:
Hab einen Motor mit Pleuelabriss gekauft. Mal sehen was noch brauchbar ist. Sind die Abende über Winter gerettet


Ebay Kleinanzeigen?



Jupp.....

Huskyschrauber
Moderator
Beiträge: 6364
Registriert: 04.04.02 - 11:17
Motorrad: TE 610 '95
Wohnort: 86381 Krumbach

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Huskyschrauber » 25.10.18 - 10:38

Der Typ hat mir jetzt Tagelang Fotos verpsorchen und nix geschickt. Hat mich immer wieder hingehalt.
Was haste gezahlt?

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1212
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Schmalzi » 25.10.18 - 10:44

PN

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1212
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Schmalzi » 27.10.18 - 10:51

Die 96iger ist weitestgehend fertig. Verkauf läuft schleppend, trotz Kampfpreis wie ich meine.
20181026_142957.jpg
20181026_142957.jpg (318.04 KiB) 427 mal betrachtet


Ich bin auch nicht böse wenn sie bleibt. Man kann nie genug 610er haben. ;-) Die nächste Baustelle ist ohnenhin da. Nämlich der Motor mit Pleuelabriss. Den hab ich erst mal zerlegt.
20181027_110221.jpg
20181027_110221.jpg (167.86 KiB) 427 mal betrachtet


Aber Kopf, Nockenwelle, Getriebe und Lichtmaschine sind ok.
20181027_105611.jpg
20181027_105611.jpg (214.36 KiB) 427 mal betrachtet

20181027_105615.jpg
20181027_105615.jpg (119.86 KiB) 427 mal betrachtet


Zu allem Überfluss gleich noch einen Motor gekauft. Katze im Sack, zerlegt aber komplett. Der Kreuzschliff soll wohl noch zu sehen sein. Daumen drücken bitte, dass da nicht zu viel im Argen liegt.

Dann hab ich ein Problem mit der Honda. Da steckt diese Batterie drin:
20181025_200935.jpg
20181025_200935.jpg (205.22 KiB) 427 mal betrachtet

Die Batterie ist einen Monat und ca 400 km alt. Immer problemlos angesprungen. Jetzt stand die Honda etwas über zwei Wochen und der Anlasser rattert nur. Mit Starthilfe springt das Ding an. Batterie geladen und trotzdem rattert das Mistding nur. Kickstarter ist schon was feines :keks:
Ladeschlusssapannung am Ladegerät war 15,8 V. Ruhespannung nach einer Nacht 12,8 V. Wie teste ich die Batterie mit Hausmitteln?

Grüße und schönes WE

Etze
Forensponsor
Beiträge: 502
Registriert: 19.12.06 - 22:07
Motorrad: TC 38, Ex SM610 '06
Wohnort: Nordhessen

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Etze » 27.10.18 - 11:09

Hast du das Multimeter mal drangehalten während du den Starter betätigst?

Wäre komisch wenn die Batterie schon im Arsch wäre, Gel ist ja auch sauteuer. Vielleicht hat ein kaputte Regler sie geschädigt? Da gibt's zumindest bei der VFR Messprotokolle mit denen man die Lade-Funktion prüfen kann.

PS: Hatte mal eine allerdings wesentlich ältere Bleibatterie, die eine Ruhespannung von 12,5V oder so hatte, beim Starten aber auf 8V oder so zusammenbrach. Da hat der Anlasser dann gar nix mehr gemacht.
Freundliche Grüße
Etze (famous)

Benutzeravatar
Gumby
HVA-Brenner
Beiträge: 350
Registriert: 02.09.04 - 23:10
Motorrad: TE510 89B
Wohnort: Hamburg

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Gumby » 28.10.18 - 20:26

Schmalzi hat geschrieben:...
Ladeschlusssapannung am Ladegerät war 15,8 V....



Laut Hersteller kann eine Ladespannung von mehr als 15V die Batterie schädigen. Im schlimmsten Fall ist dir das hier passiert. :-(
Gruß

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1212
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Schmalzi » 01.11.18 - 17:56

Die Honda wird jetzt zerlegt. Da steht über Winter ne Menge an. Der Regler ist bei den vtr´s problembehaftet.

An der 96iger heute Blinker und Hupe montiert und die Rücklichtbirne gewechselt.

20181101_144516.jpg
20181101_144516.jpg (157.82 KiB) 332 mal betrachtet


Ausprobieren musste warten. Die Zicke ist partout nicht angesprungen.
Wie ich die Fehlersuche manchmal hasse. Vor drei Tagen lief sie nämlich noch.
20181101_144512.jpg
20181101_144512.jpg (196.93 KiB) 332 mal betrachtet


Urplötzlich ist der Choke fest, in offener Position. Und nicht zu merken am Hebel, fühlte sich ganz normal an.
Wieder gangbar gemacht und prompt läuft die Dame.
Die Blinker gehen trotzdem nicht. Muss mir mal den Geber anschauen. Das ist der einzige Fehlerkandidat.

Grüße
Dateianhänge
20181101_144527.jpg
20181101_144527.jpg (151.36 KiB) 332 mal betrachtet

Benutzeravatar
Dual-Sport
Forensponsor
Beiträge: 2037
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: 44149 Dortmund

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Dual-Sport » 01.11.18 - 20:18

Zum Ausprobieren kannst du die beiden Kabel am Blinkrelais zusammenstecken, dann leuchten die Blinker dauerhaft, wenn sonst alles ok ist.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1212
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Schmalzi » 01.11.18 - 20:54

Dual-Sport hat geschrieben:Zum Ausprobieren kannst du die beiden Kabel am Blinkrelais zusammenstecken, dann leuchten die Blinker dauerhaft, wenn sonst alles ok ist.


:Top:

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1212
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Schmalzi » 05.11.18 - 18:22

Das qualmen ist dann mal weg. Hat der Chokezug also die ganze Zeit schon nicht richtig zu gemacht..... ?

Die Mopeds mach ich jetzt fertig fürs überwintern. Aufbocken, Schwimmerkammer leer laufen lassen und fertig.

Nächste Baustelle wartet schon im Keller. Ich mach wieder nen Treibsatz frisch.

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1212
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Schmalzi » 08.11.18 - 10:06

Hab heute früh den Motor von der Post geholt.

Ein Problem hab ich jetzt. Am Kopf ist ein Stehbolzen abgerissen.
Etwas tief. Wie bekomme ich den raus? Allein das ansetzen eines Bohrers zum ausbohren dürfte problematisch werden.
Ideen?

IMG_20181108_083804-600x800.jpg
IMG_20181108_083804-600x800.jpg (116.4 KiB) 218 mal betrachtet


Grüße

Huskyschrauber
Moderator
Beiträge: 6364
Registriert: 04.04.02 - 11:17
Motorrad: TE 610 '95
Wohnort: 86381 Krumbach

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Huskyschrauber » 08.11.18 - 11:21

Schau mal, ob du nen Errodierer irgendwo in der Gegend hast.
Oder nen Fräser.

Beide sollten das Ding rausholen können.

Benutzeravatar
marcus290
HVA-Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 27.11.13 - 16:11
Motorrad: SM610s

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon marcus290 » 08.11.18 - 16:11

Erodieren wäre das beste Mittel der Wahl. Ansonsten glatte Fläche schleifen, mit einem kleinen VHM-Bohrer ein Loch in den Bolzen bohren, dann immer größer bohren, die Stelle ordentlich erwärmen und mit einem Schraubenausdreher weiter machen. Wird nicht einfach.
Kawa GPX600R, Susi GSX750R K6, Yamaha DT80LC2, MZ ETZ150, Simson KR51/1, Husky SM610S, DL650XT L7

Benutzeravatar
williMeier
HVA-Gott
Beiträge: 1569
Registriert: 21.02.04 - 23:18
Wohnort: 26197 Großenkneten
Kontaktdaten:

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon williMeier » 09.11.18 - 02:13

m6 dranbraten und dann mit ordentlich rostlöser rausdrehen.
mfg frank
[size=50][url=http://www.alphabetisierung.de/kampagne/awards.html]Wäre für mein nähsten projeckt interresant und zu empfählen.[/url][/size]

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1212
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Schmalzi » 09.11.18 - 09:19

Das mit dem Mutter aufschweißen haben mir auch schon andere gesagt.
ich hab da Muffensausen, dass der Kopf sich verzieht.
Videos bei Youtube usw sieht man das nur an Stehbolzen von Krümmern.
gute Köpfe werden langsam rar....


Den Motor hab ich gestern weiter zerlegt. Der Vorbesitzer weiß nicht was mit dem Motor ist, warum der Zylinder runter war. Hat er so als Teilehaufen mit nem moped gekauft.
Alles sieht OK aus. Ventile schließen dicht, zylinder und Kolben ohne großartige Laufspuren, Kurbelwelle ohne Spiel, gänge schalten. Einzig und allein der gebrochene und lose im Paket liegende Kompressionsring deutet was an. Wieder mal Glück gehabt :D
Der Motor wird trotzdem gespalten und frisch gemacht.

Grüße
IMG_20181108_191155-600x800.jpg
IMG_20181108_191155-600x800.jpg (163 KiB) 153 mal betrachtet

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1212
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Schmalzi » 13.11.18 - 20:54

Ich musste mir wegen des Motors erst mal einen amtlichen Abzieher kaufen. Das Steuerkettenrad auf der Kurbelwelle ging nicht runter, auch mit Wärme nicht. Erst ein großer Parallelabzieher und Wärme war erfolgreich. Den brauchte ich für die Lima Seite der Kurbelwelle gleich noch mal.
Jetzt ist der Treibsatz komplett zerlegt.

Schaut soweit gut aus. Eine Schraube klemmt unten im Kurbelgehäuse. Wer weiß wie lange schon.
IMG_20181113_204155[1].jpg
IMG_20181113_204155[1].jpg (250.38 KiB) 81 mal betrachtet


Das Kurbelwellenlager links ist ein offenes. Der doc erklärt in seinem Motorenthread, dass hier ein 1Z rein muss.
IMG_20181113_204218[1].jpg
IMG_20181113_204218[1].jpg (174.63 KiB) 81 mal betrachtet


Scheint trotzdem funktioniert zu haben. Das Pleuellager ist spielfrei.
Lediglich ein paar unschöne Macken am Stumpf trüben das Bild.

IMG_20181113_204236[1].jpg
IMG_20181113_204236[1].jpg (142.74 KiB) 81 mal betrachtet


Grüße

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1212
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Schmalzi » 15.11.18 - 18:59

Ich hab die Schraube aus dem Kurbelgehäuse raus. Vom. Motor stammt die jedenfalls nicht :ka:

IMG_20181115_173140-600x800.jpg
IMG_20181115_173140-600x800.jpg (170.62 KiB) 37 mal betrachtet

Etze
Forensponsor
Beiträge: 502
Registriert: 19.12.06 - 22:07
Motorrad: TC 38, Ex SM610 '06
Wohnort: Nordhessen

Re: Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Beitragvon Etze » 15.11.18 - 19:41

Wenn manche Mopeds ihre Geschichte erzählen könnten :mrgreen:
Freundliche Grüße
Etze (famous)