[Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Für die ganzen 2-und 4-Takt Offroad-Modelle von 1988-2013 mit den schwarzen Würfeln auf den Reifen.

Moderator: Moderator

Antworten
Benutzeravatar
The-Evil-One88
HVA-Mitglied
Beiträge: 234
Registriert: 26.08.15 - 20:58
Motorrad: TE510 '10
Wohnort: Allgäu

[Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Beitrag von The-Evil-One88 » 15.05.19 - 19:04

Hallo zusammen,
ich habe mich sehr schweren Herzens als 1. Halter von meiner Nuda 900R am Wochenende getrennt. Ich bin einfach nicht mehr wirklich zum fahren gekommen und dafür war sie leider einfach viel zu schade.

So ganz ohne 2-Rad ist es natürlich auch nichts und ich habe mir überlegt (der Gedanke nach einer Enduro schwebt mir schon seit einigen Jahren immer wieder mal durch den Kopf), mir eine Enduro zuzulegen. Ich schwanke zwischen Husqvarna, Husaberg und KTM, wobei ich gerade nach der Nuda eigentlich ganz gern bei Husqvarna bleiben würde.

Ich habe jetzt mal bei Mobile geschaut und mir sind 3 Modelle ins Auge gefallen (soll nicht mehr als 4000€ kosten):
Husqvarna TE510 Bj. 2010
Husaberg FE450 Bj. 2009
KTM 525 EXC Bj. 2006

Wichtig wäre mir ordentlich Dampf und ordentlich Sound, da ich das so von der Nuda gewohnt bin ;-)
Vermutlich sollte es dann irgendwo in der 400ccm Region aufwärts sein?

Der Einsatzzweck wäre hauptsächlich leichtes Gelände (Feldwege, bisschen Wald etc.) und hin und wieder auch mal die ein oder andere Kurzstrecke auf Asphalt. Ein Motorrad, um einfach ab und zu mal ein bisschen Spaß zu haben.

Die TE510 gefällt mir schon sehr gut. Die Husaberg wäre sicherlich auch ein spaßiges Teil. Ich habe in dem Bereich nur recht wenig Ahnung und gehe da bisher nur nach Optik und Bauchgefühl. Wären das 3 empfehlenswerte Motorräder oder geht das in eine falsche Richtung?

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein bisschen weiter helfen könntet. Ich weiß, dass es sicherlich schon oft solche Fragen gab, aber irgendwie hat doch jeder ein wenig eigene Vorstellungen und Bedürfnisse auf die man individuell bei der Hilfestellung eingehen kann ;)

Danke und viele Grüße
EviLONe
Zuletzt geändert von The-Evil-One88 am 18.05.19 - 11:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
The-Evil-One88
HVA-Mitglied
Beiträge: 234
Registriert: 26.08.15 - 20:58
Motorrad: TE510 '10
Wohnort: Allgäu

Re: Spaßgerät gesucht

Beitrag von The-Evil-One88 » 18.05.19 - 11:38

Schade, dass hier so gar keine Antwort kommt. Kenne ich aus dem Nuda Bereich anders...

Könnt ihr mir denn zur TE510 etwas sagen? Ist das Teil empfehlenswert oder eher weniger da anfällig?

Ich habe mir gestern die Husaberg FE450 angeschaut und bin ise auch kurz gefahren. Leider hat die Kupplung geschliffen, somit war nix mit vollem Kraftschluss. Gefallen hat mir das Teil aber ganz gut und hatte einen tollen Klang mit Akrapovic ESD. Haltbarkeit sei laut Verkäufer top und der 70 Grad Motor ein nahezu "unkaputtbarer" Motor bei regelmäßiger Wartung.

Die TE 510 möchte ich mir heute anschauen. Leider habe ich vom Verkäufer erfahren, dass die Maschine jetzt seit kurzem ausgeht wenn sie warm ist und er nicht weiß warum. Er möchte sie diesbezüglich aber zum Huski Händler stellen nächste Woche und das Problem aus der Welt schaffen. Von daher habe ich jetzt kein Problem sie mir trotzdem anzuschauen. Gibt es Dinge auf die man unbedingt achten sollte?

Benutzeravatar
wgary
HVA-Ersttäter
Beiträge: 86
Registriert: 02.09.15 - 21:07
Motorrad: TE450 07

Re: [Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Beitrag von wgary » 18.05.19 - 21:30

Ist leider hier manchmal so, dass man keine Antworten bekommt..

Ich habe eine TE450 BJ2007 und eine ältere WRE125. Da ich von Oldtimern komme, ist es für mich persönlich wichtig, dass es Vergaser Modelle sind. Da kann ich selbst dran schrauben, da bin ich bei den Einspritzern unsicher, ob man da selbst noch was reparieren kann, ohne Spezialwerkzeuge bzw. Messgeräte.

Die TE450 ist ein Hammer, hat viel Druck und geht ab wie die Post. Allerdings ist sie sehr kurz übersetzt, auf der Straße sind die Gänge wirklich sehr knapp, ständiges Schalten ist notwendig. Und sie ist wirklich sehr hoch, ausprobieren, ob du dich wohl fühlst.
Denke zw. der Husaberg und Husky wird da kaum ein Unterschied sein. Schau dir an wg. Ersatzteilversorgung und Preise.

mfg Wolfgang

Benutzeravatar
KingSize
HVA-Gott
Beiträge: 1258
Registriert: 13.03.10 - 22:26
Motorrad: 666
Wohnort: Hölle

Re: [Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Beitrag von KingSize » 20.05.19 - 08:40

du hast Recht, das thema wurde x-mal durchgesabbelt.
Kauf dir am besten keine Husqvarna weil da muss man schrauben.
Lieber eine KTM oder Berg, da muss man noch mehr schrauben aber du schimpfst dann auf fremdmarken.

tante edit: Für deine Vorstellungen reicht eine 250.

Benutzeravatar
The-Evil-One88
HVA-Mitglied
Beiträge: 234
Registriert: 26.08.15 - 20:58
Motorrad: TE510 '10
Wohnort: Allgäu

Re: [Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Beitrag von The-Evil-One88 » 20.05.19 - 14:54

@wgary: danke für deine Antwort! Das mit dem schrauben überlasse ich der Werkstatt des Vertrauens, von daher kann es bei mir auch gerne ein Einspritzer sein, auch wenn die Vergaser-Modelle sicherlich ein bisschen giftiger sind. Wenn deine 450er schon ein Hammer ist, dann ist es die TE510 bestimmt auch, das klingt also schon mal gut :-)

@kingsize: danke für Nichts, da zum einen nicht hilfreich und zum anderen falsch im Hinblick auf 250er reicht für meine Vorstellungen. Ich möchte eine 4Takt Maschine mit Bums, mit der man hauptsächlich leichtes Gelände unsicher machen kann und auch hin und wieder mal ein paar Kilometer auf Asphalt Spaß haben kann. Soweit bin jetzt selbst ich schon, dass ich weiß, dass eine 250er für diesen Zweck genau nicht das richtige ist, zumal ich jetzt seit 4 Jahren das Drehmoment der Nuda gewohnt bin.

Benutzeravatar
Green Hell
Forensponsor
Beiträge: 368
Registriert: 08.12.15 - 20:00
Motorrad: CBR600RR
Wohnort: Niederadenau

Re: [Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Beitrag von Green Hell » 20.05.19 - 17:16

Ne TE 250 hat wums, man muss halt bisschen mehr drehen als bei der 450er. Und sie ist noch dazu leichter.
Bin beides gefahren. Auf der Straße war die 450er besser, im Gelände die 250er (wohl als ie) besser.

Benutzeravatar
KingSize
HVA-Gott
Beiträge: 1258
Registriert: 13.03.10 - 22:26
Motorrad: 666
Wohnort: Hölle

Re: [Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Beitrag von KingSize » 21.05.19 - 08:23

The-Evil-One88 hat geschrieben:@wgary: danke für deine Antwort! Das mit dem schrauben überlasse ich der Werkstatt des Vertrauens, von daher kann es bei mir auch gerne ein Einspritzer sein, auch wenn die Vergaser-Modelle sicherlich ein bisschen giftiger sind. Wenn deine 450er schon ein Hammer ist, dann ist es die TE510 bestimmt auch, das klingt also schon mal gut :-)

@kingsize: danke für Nichts, da zum einen nicht hilfreich und zum anderen falsch im Hinblick auf 250er reicht für meine Vorstellungen. Ich möchte eine 4Takt Maschine mit Bums, mit der man hauptsächlich leichtes Gelände unsicher machen kann und auch hin und wieder mal ein paar Kilometer auf Asphalt Spaß haben kann. Soweit bin jetzt selbst ich schon, dass ich weiß, dass eine 250er für diesen Zweck genau nicht das richtige ist, zumal ich jetzt seit 4 Jahren das Drehmoment der Nuda gewohnt bin.

Ich piss mich ein :lol: :lol:
"Das Drehmoment der Nuda" :lol:
I hoff du erinnerst dich an meine Worte.
Vorlage kommt: "Habe Sie mir letztes Jahr gekauft und muss die Husqvarna nun hergeben, weil sie mir zu aggresiv ist. Dazu bin ich dauernd in der Werkstatt weil ich keinen Schraubenzieher halten kann. Tausche auch gegen eine Nuda"

Benutzeravatar
The-Evil-One88
HVA-Mitglied
Beiträge: 234
Registriert: 26.08.15 - 20:58
Motorrad: TE510 '10
Wohnort: Allgäu

Re: [Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Beitrag von The-Evil-One88 » 21.05.19 - 10:41

Dass man eine Nuda nicht direkt mit einer Sport-/Hardenduro vergleichen kann ist mir auch klar. Ich will damit nur vermitteln, dass ich nicht von einer DRZ 400 SM o. ä. komme... Ich bin mit 18, als meine LC4 bei der Reparatur war, auch mal für ein Wochenende eine 525 EXC (offen) gefahren und hatte ordentlich Spaß damit.

Vorlage 2: "Die Husqvarna macht riesen Laune und ist genau so ein Spaßgerät, das ich gesucht habe. Gut, dass ich nicht auf den Heini im Forum gehört habe und mir eine 250er angeschafft habe, die dem Einsatzzweck so gar nicht gerecht werden würde"

Benutzeravatar
The-Evil-One88
HVA-Mitglied
Beiträge: 234
Registriert: 26.08.15 - 20:58
Motorrad: TE510 '10
Wohnort: Allgäu

Re: [Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Beitrag von The-Evil-One88 » 07.06.19 - 13:40

Habe mich übrigens für die TE510 (Bj. 2010) entschieden und sie auch direkt vor 2 Wochen gekauft. Macht richtig Laune das Teil und ist genau das, was ich gesucht habe :2w:

Benutzeravatar
wgary
HVA-Ersttäter
Beiträge: 86
Registriert: 02.09.15 - 21:07
Motorrad: TE450 07

Re: [Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Beitrag von wgary » 07.06.19 - 21:45

Freut mich! Viel Spaß mit der Husky!

lg Wolfgang

Benutzeravatar
DHX_77
Moderator
Beiträge: 12227
Registriert: 04.09.08 - 12:41

Re: [Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Beitrag von DHX_77 » 11.06.19 - 01:32

The-Evil-One88 hat geschrieben:Habe mich übrigens für die TE510 (Bj. 2010) entschieden und sie auch direkt vor 2 Wochen gekauft. Macht richtig Laune das Teil und ist genau das, was ich gesucht habe :2w:
Viel Spass mit deinem Gerät, legt dir gleich ein paar Euronen zurück... Getriebe hat gerne Karies, Pleullager arbeitet sich gerne mal auf... und und und... hast halt ein Wettbewerbsgerät mit Strassenzulassung... quetsch mal die Forensuche aus, auch im SuMo Bereich... da findest du viele Themen zum Bike...

Grüße

:hva:
Bild

Benutzeravatar
Green Hell
Forensponsor
Beiträge: 368
Registriert: 08.12.15 - 20:00
Motorrad: CBR600RR
Wohnort: Niederadenau

Re: [Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Beitrag von Green Hell » 11.06.19 - 18:39

The-Evil-One88 hat geschrieben:Habe mich übrigens für die TE510 (Bj. 2010) entschieden und sie auch direkt vor 2 Wochen gekauft. Macht richtig Laune das Teil und ist genau das, was ich gesucht habe :2w:
Und wie fährt sie sich verglichen mit der Nuda?

Benutzeravatar
The-Evil-One88
HVA-Mitglied
Beiträge: 234
Registriert: 26.08.15 - 20:58
Motorrad: TE510 '10
Wohnort: Allgäu

Re: [Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Beitrag von The-Evil-One88 » 12.06.19 - 16:11

Ich habe mich schon darauf eingestellt, dass hier das ein oder andere anfallen könnte. Jedoch gehen da die "Meinungen" sehr auseinander. Ich war z. B. die Tage bei einem äußerst kompetenten Husqvarna Händler (Hiemer Motorsport im Allgäu) und der meinte, dass die Teile bei guter Pflege und regelmäßiger Wartung sehr haltbar sind. Es macht alles einen sehr soliden Eindruck und das Ding hat auch erst 2200km auf der Uhr.


Zum Unterschied bzgl. der Nuda tue ich mir schwer, da etwas zu sagen :-)

Die TE ist auf jeden Fall ein Biest und reißt unten rum ordentlich an und das tut sie deutlich giftiger als eine Nuda. Oben raus trennt sich die Spreu vom Weizen dann logischerweise sehr schnell, aber das ist ja auch gar nicht das Einsatzgebiet einer TE510. Wenn man die Nuda gewohnt ist, dann enttäuscht der Druck von der TE untenrum jedenfalls nicht und besonders auf Feldwegen und im Wald ist natürlich viel mehr Action geboten, als auf der Straße. Ich habe im Moment deutlich mehr Spaß damit als auf der Straße, nicht zuletzt deshalb, dass mir Blitzer, Rennleitung und co. mittlerweile gewaltig auf den Sack gehen und das den Fahrspaß auf normaler Straße sehr stark schmälert. In den Gebieten wo ich jetzt mit der TE unterwegs bin, habe ich diese Probleme endlich nicht mehr. Ich habe auch das Glück, dass ich sehr ländlich wohne und die Feldwege direkt vor der Haustüre anfangen und auch das ein oder andere Endurogebiet ist nicht weit entfernt ist.

Mfg

Huskyschrauber
Moderator
Beiträge: 6514
Registriert: 04.04.02 - 11:17
Motorrad: TE 610 '95
Wohnort: 86381 Krumbach

Re: [Kaufberatung] "Umstieg" von Nuda auf Enduro

Beitrag von Huskyschrauber » 13.06.19 - 07:22

Den Hiemer gibts also noch? Find ich gut :) Nur Website scheint er keine mehr zu haben...leider.

Aber dem Edi kannst du da trauen, der weiß wovon er redet.

Antworten