Es geht weiter , Aufbauthread 610, mein persönlicher Blog ;)

Für die ganzen 2-und 4-Takt Offroad-Modelle von 1988-2013 mit den schwarzen Würfeln auf den Reifen.

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1386
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Schmalzi » 29.07.17 - 19:23

Und mal ne Probe mit Plastics.
So scheint sie original auszusehen. Eigentlich nicht hässlich:
IMG_20170729_201624[1].jpg
IMG_20170729_201624[1].jpg (92.25 KiB) 1872 mal betrachtet

Werd sie wohl erst mal so auf die Straße bringen. Optisch umgestalten geht immer mal auffe schnelle.... :Top:

Grüße

Benutzeravatar
NoTolerance
HVA-Driftkönig
Beiträge: 872
Registriert: 26.04.13 - 11:03
Motorrad: SM630
Wohnort: Stuttgart

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von NoTolerance » 30.07.17 - 07:53

Geil geil geil :O
I


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet. (Mark Twain)

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1386
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Schmalzi » 06.08.17 - 16:58

Zwangspause.
Hab vor meinem Urlaub einen kompletten Motor gekauft. Hatte gehofft das der bei Urlaubsrückkehr da ist. Das war am Donnerstag.
Der Verkäufer meinte, er ist unterwegs. Sendungsnummer liegt in der Firma und will er mir morgen mitteilen. Versender sei DHL.

Meines Wissens ist der Motor etwas schwerer als die von DHL beförderten 31 kg, zumal da noch die Verpackung drauf kommt.
Weiß wer was genaues ????

Grüße

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Driftkönig
Beiträge: 946
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von rätsch » 06.08.17 - 20:58

Der Motor wiegt um die 30kg und dann wird da nicht viel Verpackung mehr drum rum sein... :-?
Habe auch schon ein paar per DHL bekommen und weil der Motor so viel Masse hat dann bringt das Polstern mit Papier nichts.
Schaut dann öfters der Motor aus dem Karton raus...
Hoffentlich nicht bei dir. :-|
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
--------------------------------
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
--------------------------------
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1386
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Schmalzi » 13.08.17 - 16:14

Also der Motor ist angeblich versandt.
Erst etwas verzögert wegen ner Dienstreise des VK. Dann noch etwas verzögert wegen Krankheit des VK.
Der VK ist krank, der Versandschein in der Firma.
Sein Mitarbeiter ist nicht in der Lage das zu checken.
Morgen sei er wieder in der Firma und ich bekomme Infos......

Das ist sicher spannender als der ganze Aufbaufred :ka: :cry: :evil1:

Grüße

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1386
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Schmalzi » 15.08.17 - 07:26

Gestern kam die Antwort vom VK. Er will dann heute früh gleich zum Postamt....
Es bleibt spannend.


Ich geh davon aus, dass ich den Treibsatz noch bekomme.
Dann benötige ich Reduzierungen für die Buchsen für die Schwingenachse im Motor. Der 570 hat 17mm, die 610 hat 14 mm.
Rohr in 14 x 1,5 hab ich nicht gefunden. Ich werd Rohr in 14 x 2,0 nehmen und den mm abdrehen lassen.
Oder hat jemand nen anderen Tipp ?

Grüße

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1386
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Schmalzi » 18.08.17 - 11:24

Nachdem sich von vorgestern zu gestern die Sendungsverfolgung änderte hatte ich schon Befürchtungen.
Aber alles gut. Eben hat die Postfrau das Paket gebracht.
IMG_20170818_120935[1].jpg
IMG_20170818_120935[1].jpg (200.02 KiB) 1770 mal betrachtet
Macht auf den ersten Blick nen normalen Eindruck. Also erst mal einbauen und gucken ob er läuft.
Aufgabe fürs WE.
Der 13mm Schwingenbolzen passt übrigens...... :D :D :D :D muss nix frickeln :Top:
IMG_20170818_120940[1].jpg
IMG_20170818_120940[1].jpg (201.07 KiB) 1770 mal betrachtet
Grüße

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1386
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Schmalzi » 18.08.17 - 15:21

Der Motor ist im Rahmen, Elektrik dran, Kühlung dran, Auspuff ESD geheftet.
Jetzt muss ich auf den großen warten um das Ding aus dem Keller auf die Straße zu hieven.

Ich bin guter Dinge, weil ich glaube zu wissen was dem Motor fehlte.
Das Polrad hab ich runter genommen. Und siehe da....
IMG_20170818_123934[1].jpg
IMG_20170818_123934[1].jpg (180.37 KiB) 1766 mal betrachtet
genauer:
IMG_20170818_123938[1].jpg
IMG_20170818_123938[1].jpg (180.65 KiB) 1766 mal betrachtet
Da sind die Magnete locker und ordentlich verdreht.
So siehts aus:
IMG_20170818_124043[1].jpg
IMG_20170818_124043[1].jpg (148.11 KiB) 1766 mal betrachtet
so muss es aussehen. Beides Polräder ----2100. Nut jeweils 9 Uhr:
IMG_20170818_124048[1].jpg
IMG_20170818_124048[1].jpg (138.84 KiB) 1766 mal betrachtet
Ich habe jetzt das ordentliche verbaut.

Mal sehen ....

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1386
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Schmalzi » 18.08.17 - 20:01

Also mal alles irgendwie zusammengesteckt.

Sieht dann so aus :evil1:
IMG_20170818_170809[1].jpg
IMG_20170818_170809[1].jpg (138.96 KiB) 1762 mal betrachtet
IMG_20170818_170816[1].jpg
IMG_20170818_170816[1].jpg (144.1 KiB) 1762 mal betrachtet

Sprit drauf, zwei mal treten, und:


Das Gerassel kommt von den ESD. Die sind beide nur mit je einer Schraube geheftet. Einer klappert innen aucg recht derbe.
Aber die Mühle läuft :Top:

Grüße

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Driftkönig
Beiträge: 946
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von rätsch » 19.08.17 - 10:08

Super, freut mich... :D
Und wieder lebt eine Huski weiter... :heba:
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
--------------------------------
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
--------------------------------
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1386
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Schmalzi » 19.08.17 - 14:58

Wie konnte es anders sein, auch dieser Motor ist leicht inkontinent.
Ist die Dichtung vom großen Kupplungsdeckel. Als treuer Husky Fahrer hat man sowas zu liegen ;-)
IMG_20170819_152718[1].jpg
IMG_20170819_152718[1].jpg (171.83 KiB) 1748 mal betrachtet
Und Deckel runter, säubern, neue Dichtung (ich mach zusätzlich sicherheitshalber noch Dichtmasse drauf) und wieder zu.
Dauert 10 min.
IMG_20170819_152700[1].jpg
IMG_20170819_152700[1].jpg (219.46 KiB) 1748 mal betrachtet

Die nächsten Probleme sind auch schon da.
Die Endschalldämpfer klappern lustig vor sich hin. Gute gebrauchte besorgen oder reparieren.
Und der Tacho muss gemacht werden. Ersatz besorgen oder auf nen Koso umsteigen.
Aus einem alten Moped hab ich noch einen Koso xr-sa liegen. Der geht nur mit Gleichspannung welche im Moped nicht da ist.
Ich hab einen Gleichrichter geordert, der 12V stabilisert abgibt. Das werd ich mal probieren.....


Grüße
Zuletzt geändert von Schmalzi am 28.08.17 - 08:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1386
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Schmalzi » 20.08.17 - 19:10

Der Motor scheint dicht zu sein.

Also weiter.
Ein ESD taugt noch. Den montiert.
Der andere ist defekt. Schweißen macht meißt wenig Sinn. Ich such daher einen guten gebrauchten.

Als nächstes noch die Elektrik fertig stellen.

Sieht von rechts wieder wie ein Moped aus. Die Saitzbank so geht gar nicht. Die werd ich schwarz oder blau beziehen.
IMG_20170820_182857[1].jpg
IMG_20170820_182857[1].jpg (116.33 KiB) 1740 mal betrachtet
IMG_20170820_182904[1].jpg
IMG_20170820_182904[1].jpg (103.01 KiB) 1740 mal betrachtet
IMG_20170820_182923[1].jpg
IMG_20170820_182923[1].jpg (111.76 KiB) 1740 mal betrachtet
IMG_20170820_182931[1].jpg
IMG_20170820_182931[1].jpg (108.4 KiB) 1740 mal betrachtet
IMG_20170820_182939[1].jpg
IMG_20170820_182939[1].jpg (122.17 KiB) 1740 mal betrachtet
Grüße

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1386
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Schmalzi » 21.08.17 - 19:21

Heute zugelassen das Moped. Damit die Nachbarn einen nicht ankacken von wegen Fahren ohne Versicherung usw. bei ner Testrunde vorm Block.
Und dann soweit komplettiert das das wichtigste geht.
IMG-20170821-WA0027.jpg
IMG-20170821-WA0027.jpg (296.62 KiB) 1707 mal betrachtet
Jetzt fehlt noch:
-Hupe anbauen und anklemmen
-Standlicht anbauen und anklemmen
-Handguards anbauen
-Lenker, woran erkenn ich ob der original ist. Da ist gerade ein grün eloxierter Lenker mit angeschraubter Mittelstrebe drauf. Scheint Renthal zu sein. Die Graukittel hier gucken da als erstes ...
-Rückspiegel
-Tacho, ich werd die Tage von meinen Experimenten mit dem Wandler berichten
-Benzinhähne, zur Zeit sind zwei Reservehähne drin wovon auch nur einer angeschlossen ist
-Sitzbank beziehen
-neuer Reifen hinten
-Rückstrahler

Dann sollte alles schick sein.

Grüße

Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 2186
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: 44149 Dortmund

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Dual-Sport » 21.08.17 - 19:24

Ich meine, bei dem Baujahr war ein Stahllenker Serie.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1386
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Schmalzi » 25.08.17 - 12:48

Hab heute den Digitaltacho (Koso xr-sa) angeschlossen. Der geht nur mit Gleichspannung welche im Dino nicht vorhanden ist. Spannung daher über einen Wandler aus ebay für unter 10 Euro http://r.ebay.com/teJNLr
Funktioniert!
IMG_20170825_125611[1].jpg
IMG_20170825_125611[1].jpg (94.35 KiB) 1643 mal betrachtet

Grüße

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Driftkönig
Beiträge: 946
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von rätsch » 27.08.17 - 09:03

Hallo,
wie fährt sich eigentlich die Ø 50mm Marzocchi Gabel?
Ich hab jetzt schon ein paar 98er Modelle geschlachtet und die Gabel war immer als erstes verkauft gewesen. Aber hab mir noch eine aufgehoben um die mal zu testen aber bin noch nicht dazu gekommen. Die ist ja vom Standrohr-Ø 5mm größer wie zum Beispiel eine 96er. Merkt man da groß einen Unterschied?
MfG Rääätsch
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
--------------------------------
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
--------------------------------
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

Benutzeravatar
Evoneos
HVA-Neuling
Beiträge: 35
Registriert: 18.07.17 - 16:47
Motorrad: 701En '17 + T509

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Evoneos » 27.08.17 - 19:01

Respekt Schmalzi :Top:

Das geht ja dann doch schon über erweiterte Schrauberkenntnisse hinaus. Spätestens beim Motor öffnen/spalten ist bei den meisten wie meinereiner der Ofen aus. Wenn Du dann nebenbei noch ein bisschen schweisst, Sattlerarbeiten selber machen willst und jetzt noch den Lötkolben für die Elektrik schwingst, ist das schon einiges mehr, als nur "nicht schlecht".

Den Rahmen hätte ich vor Montage aber noch zum lacken/beschichten/pulvern gegeben, sonst musst Du ja wieder alles auseinanderschrauben oder hab ich da etwas verpasst?

Sauber gemacht und ich wünsch Dir für den Rest noch viel Spaß und Glück (schadet nicht) ;-)

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1386
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Schmalzi » 27.08.17 - 19:17

Evoneos hat geschrieben:Respekt Schmalzi :Top:...
Der Rahmen ist mit Drahtbürste und Schleifpapier, Drahtigel usw vom losen Rost befreit und dann mit Rostschutz/Haftprimer und schwarzem Lack behandelt. Wollte ja noch ein wenig fahren.
Über Winter wird das Moped wieder zerlegt und dann der Rahmen gestrahlt und Pulver beschichtet.
Bis dahin hab ich evtl auch den anderen Motor komplett neu gemacht. [/quote]
rätsch hat geschrieben:Hallo,
wie fährt sich eigentlich die Ø 50mm Marzocchi Gabel?
Ich hab jetzt schon ein paar 98er Modelle geschlachtet und die Gabel war immer als erstes verkauft gewesen. Aber hab mir noch eine aufgehoben um die mal zu testen aber bin noch nicht dazu gekommen. Die ist ja vom Standrohr-Ø 5mm größer wie zum Beispiel eine 96er. Merkt man da groß einen Unterschied?
MfG Rääätsch
[/quote]

Kann ich nicht wirklich was dazu sagen. Ich bin bereits überfordert bei der Einstellung der Druckstufe usw..



Erste Ausfahrt sollte heute stattfinden. Immer nur paar Meter vorm Block.
Angetreten und los. Beim Gas geben fängt sie das stottern an. Angehalten, im Standgas läuft sie ganz normal. Gas aufgerissen und sie rotzt rum.
Erster Denkansatz, Sprit zu wenig. Alles gecheckt. Keine Besserung. Sogar den Gaser dann noch geweschselt. Keine Besserung.
Dann konnte es nur noch was anderes sein. Kompression da, Sprit da, aber kein Funke.
Also rückwärts gesucht. Kerze getauscht, Zündspule/Kabel getauscht, und dan....
IMG_20170827_092837[1].jpg
IMG_20170827_092837[1].jpg (205.03 KiB) 1603 mal betrachtet
Meine Herren, bitte die Schrauben ordentlich fest und möglichst Sicherung verwenden.

Grüße
Carsten

Benutzeravatar
Heretic
HVA-Urgestein
Beiträge: 3349
Registriert: 01.08.06 - 03:34
Motorrad: KTM SX 520, YZ 250
Wohnort: östliche Westbesatzungszone
Kontaktdaten:

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Heretic » 27.08.17 - 22:04

Klassiker :mrgreen:
unklar

Jockel
...playin' different!
Beiträge: 5358
Registriert: 30.08.07 - 15:36
Wohnort: 35781 Weilburg

Re: te 610 Aufbaufred

Beitrag von Jockel » 28.08.17 - 16:57

Schmalzi hat geschrieben:
IMG_20170827_092837[1].jpg

Meine Herren, bitte die Schrauben ordentlich fest und möglichst Sicherung verwenden.

Grüße
Carsten
Mit Sicherung ???
Wer später bremst hat mehr vom Gas!!!

Antworten