Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Die reinrassigen Straßenhuskys aus der BMW-Zeit sind hier zuhause.

Moderatoren: Firebeast, Faritan, Moderator

Nordland
HVA-Brenner
Beiträge: 284
Registriert: 28.03.14 - 14:30
Motorrad: Terra ´13

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon Nordland » 26.10.17 - 21:09

Moin,
also nicht alles was neu ist muss schlecht sein!
Die KTM-Husky Werkstatt in Hamburg City hat die Geschichte schnell, kompetent und dazu sehr nett abgewickelt.
Kein Vergleich zu den Bastelbuden vorher hier im Norden!!! Da wurdest Du ja auch gerne mal über den Tisch gezogen :roll:
Grüße aus dem Norden

lautus
HVA-Neuling
Beiträge: 18
Registriert: 26.07.14 - 15:46
Motorrad: TR 650

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon lautus » 28.10.17 - 15:47

Hallo,

ich habe meine Terra mal montags bei einem Händler abgegeben und am Dienstag die Woche darauf Nachricht bekommen, das ich sie wieder abholenkann. Das Laufverhalten des Motors bei niedrigen Drehzahlen hat sich deutlich verbessert. Die Macken, die im diesbezüglichen Fehlerbild vorhanden waren, sind verschwunden. Ich hab seit dem zwar erst eine Tankfüllung verblasen, aber einen erhöhten Spritverbrauch konnte ich bis jetzt nicht feststellen. Ehrich geagt, war es erst der 3. Händler der mir zusagte, das Update zuverlässig durchzuführen. Das hat ja dann auch geklappt. Soweit meine Erfahrungen.

Gruß Frank! :2w:

vr 46
HVA-Neuling
Beiträge: 39
Registriert: 28.07.16 - 08:37
Motorrad: TR 650 Strada

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon vr 46 » 10.11.17 - 11:49

So ... nun muss ich's auch angehen ... grad die Mahnung vom KBA ins Haus geflattert ... bis zum 30. November muss die Aktion durchgeführt sein ...ansonsten Stillegung ... :-(

Pirelly650
HVA-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.15 - 20:18
Motorrad: TR 650 Strada

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon Pirelly650 » 17.11.17 - 23:40

Ich bekam ebenfalls das Schreiben mit der angedrohten Zwangsstilllegung zum 30. November :roll: . Habe den örtlichen :h: Händler kontaktiert, der sich sofort bereit erklärte das Update zu managen. Das Steuergerät wurde von mir selbst ausgebaut (Zeitaufwand ca. 15 Minuten) und zu ihm mit einer Kopie vom Fahrzeugschein und dem KBA Schreiben, gut und sicher verpackt, geschickt. Er leitet es zum Update nach Italien inkl. den Formalitäten weiter und später an mich wieder zurück. Das ganze sollte in einer guten Woche erledigt sein. Werde mich nochmals hierzu melden. :pc1:

Michi777
HVA-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 15.03.17 - 17:35
Motorrad: Husqvarna TR 650 Ter

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon Michi777 » 04.12.17 - 13:22

Liebe Community!

ich habe keinen Brief erhalten (wüsste auch nicht wo Husqvarna meine Adressdaten haben sollte, da nicht Erstbesitzer), habe aber auch keine Probleme mit Absterben und das aktuellste Mapping oben.
Was ist da gemeint und wie sind alle betroffen?

Habe nun 37k km und technisch gesehen GPR Rennauspuff ohne KAT, 14er Ritzel, K&N Sportluftfilter, Boosterplug, Lambasonde deaktiviert.

Bei der Schwinge ist mir auch schon aufgefallen, dass dort Flüssigkeit drinnen ist und mein ABS-Steuermodul wurde defekt (bei Erschütterung Ausfall).
...habe es nun aber für 400€ reparieren lassen von einer Spezialwerkstatt.

Nordland
HVA-Brenner
Beiträge: 284
Registriert: 28.03.14 - 14:30
Motorrad: Terra ´13

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon Nordland » 05.12.17 - 10:20

Michi777 hat geschrieben:Liebe Community!

ich habe keinen Brief erhalten (wüsste auch nicht wo Husqvarna meine Adressdaten haben sollte, da nicht Erstbesitzer)...


Braucht Husqvarna auch nicht, das KBA hat Deine Adresse.

Mit deaktivierter Lambda Sonde schreibst Du Dir dauerhaft Fehler ins Steuergerät und das Moped läuft nie im Normalbereich. Aber wer´s mag...

Michi777
HVA-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 15.03.17 - 17:35
Motorrad: Husqvarna TR 650 Ter

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon Michi777 » 05.12.17 - 10:39

@nordland:
Der Generalimporteur & Husqvarna Motorsporthändler hat mir die Empfehlung bzgl. Deaktivierung der Lambasonde gegeben.
...und es werden keine Fehler geschrieben und der Motor fährt sein unbeeinflusstes Grundprogramm - die Lambasonde würde je nach Situation auf Euro-Abgaswerte anpassen, was eher ein Leistungsverlust ist.

@all:
Was ist bzgl. der Rückrufaktion zu sagen, wenn in meinem Fall kein Absterben\Stottern zu verzeichnen ist und neuestes Mapping oben hab?

Nordland
HVA-Brenner
Beiträge: 284
Registriert: 28.03.14 - 14:30
Motorrad: Terra ´13

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon Nordland » 05.12.17 - 15:50

Michi777 hat geschrieben:@nordland:
Der Generalimporteur & Husqvarna Motorsporthändler hat mir die Empfehlung bzgl. Deaktivierung der Lambasonde gegeben.
...und es werden keine Fehler geschrieben und der Motor fährt sein unbeeinflusstes Grundprogramm - die Lambasonde würde je nach Situation auf Euro-Abgaswerte anpassen, was eher ein Leistungsverlust ist.

@all:
Was ist bzgl. der Rückrufaktion zu sagen, wenn in meinem Fall kein Absterben\Stottern zu verzeichnen ist und neuestes Mapping oben hab?


Diese "Empfehlung" vom Generalimporteur :roll: Respekt!

Das mit dem "unbeeinflusstem Grundprogramm" stimmt so nicht, der Motor fährt dann eine Art "Notlauf", sprich fettet an und schreibt sehr wohl einen Fehler. Durch das Anfetten ist es kein Wunder, dass dann kein Absterben/Stottern vorhanden ist. Muss aber nicht unbedingt gut für den Motor/Peripherie und den Verbrauchsein. Das durch die Lambda-Regelung ein Leistungsverlust eintritt ist aber Blödsinn!

Welches "Mapping" hast Du den? Was bezeichnest Du als "neuestes Mapping oben"? Offiziell gab es da nicht so viel und das letzte (inoffizielle) Update ist auch schon 3 Jahre alt. Ansonsten ist das neueste Mapping jenes, welches bei dieser Rückrufaktion in Italien auf das Steuergerät aufgespielt wird!

Die Rückrufaktion ist vom KBA ausgelöst worden und unabhängig davon ob Du mit Deinem Moped zufrieden bist durchzuführen (macht übrigens auch Sinn, denn dann läuft das Teil auch ohne Schummeleien anständig).

angelo
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 10.07.17 - 02:48
Motorrad: TR 650

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon angelo » 23.01.18 - 01:12

Hallo Leute,
hatte vor paar Tagen versucht hier über meinen Fortschritt zu berichten, aber mein Post ist wohl irgendwie verloren gegangen?!

Also, nach 4 Monaten Bearbeitungszeit habe ich kürzlich meine ECU aus Italien zurück erhalten, es von meinem Mechaniker einbauen lassen mit allen beschriebenen Anweisungen hinsichtlich Anlernen und pipapo...dauerte keine 2 Minuten...ist ja einfach wie einen USB Stick in den Laptop zu stecken...und alle Stalling Probleme sind wie weggeblasen. Einfach wunderbar!

Bin jetzt rund 150 Meilen damit gefahren und NULL Problemo! Super...mein neues Kombigerät kommt in 6 Wochen und ich hoffe der Einbau wird ähnlich einfach und unkompliziert...schauen wir mal.

Nie fuhr meine Terra besser als jetzt, ein wirklicher Genuß. Wollte mir schon eine andere Maschine zulegen aber dafür gibt es aus technischer Sicht keinen Grund...ich werde sie weiter behalten und jetzt erst Recht liebend gerne fahren!

Grüße an alle!!
Angelo

huskysailor
HVA-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 27.06.17 - 19:34
Motorrad: tr650

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon huskysailor » 29.01.18 - 22:27

Hallo Angelo

Es freut mich für dich, das deine tr sogar auf den Phillippines das update bekommen hat. Ich würde am liebsten mit meiner Machine mal eben vorbeikommen.

angelo
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 10.07.17 - 02:48
Motorrad: TR 650

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon angelo » 03.02.18 - 04:02

huskysailor hat geschrieben:Hallo Angelo

Es freut mich für dich, das deine tr sogar auf den Phillippines das update bekommen hat. Ich würde am liebsten mit meiner Machine mal eben vorbeikommen.


Danke für die geteilte Freude!
Ich bin wirklich sehr froh darüber, daß es so "einfach" geklappt hat mit logistischen und technischen Problemen fertig zu werden. Meine Maschine hatte rund 10300km absolviert als die ECU ausgebaut wurde und zu keinem Zeitpunkt zuvor vor meine Terra so problemlos wie jetzt. Es ist der pure Genuß.

In 4 Wochen bekomme ich noch ein neues (kodiertes) Kombiinstrument hierher und dann schnell einbauen und wieder voll informiert weiter fahren...alle Nebengedanken, die Maschine vielleicht abzustoßen, habe ich verbannt aus meinem Gehirn. So wie sie sich bewegt und benimmt, ist es vielleicht das beste Bike hier auf meiner Insel.

glitch_oz
HVA-Ersttäter
Beiträge: 54
Registriert: 05.06.15 - 07:09
Wohnort: Melbourne/ Australien

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon glitch_oz » 02.03.18 - 00:48

Solche Nachrichten freuen!!
Happy miles with lots of smiles :Top:
Cheers
Pete

angelo
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 10.07.17 - 02:48
Motorrad: TR 650

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon angelo » 11.03.18 - 06:19

glitch_oz hat geschrieben:Solche Nachrichten freuen!!
Happy miles with lots of smiles :Top:



Ich habe vorgestern einen neuen Post in der "Werkstatt" geteilt. Wenn Du mal reinschauen könntest und Anregungen für mich hättest, wäre ich sehr zufrieden, danke im voraus!

Liebe Grüße
Angelo

vr 46
HVA-Neuling
Beiträge: 39
Registriert: 28.07.16 - 08:37
Motorrad: TR 650 Strada

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon vr 46 » 28.03.18 - 19:59

..... ich habe es nur machen lassen, weil mir das KBA ansonsten die Karre stillgelegt hätte...
hab keinerlei Veränderung festgestellt ...vielleicht auch gut so ... :keks:

Nordland
HVA-Brenner
Beiträge: 284
Registriert: 28.03.14 - 14:30
Motorrad: Terra ´13

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon Nordland » 02.04.18 - 19:40

vr 46 hat geschrieben:..... ich habe es nur machen lassen, weil mir das KBA ansonsten die Karre stillgelegt hätte...
hab keinerlei Veränderung festgestellt ...vielleicht auch gut so ... :keks:


Sehr merkwürdig :ka:

gst
HVA-Neuling
Beiträge: 26
Registriert: 25.08.15 - 06:48
Motorrad: TR650 Terra

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon gst » 03.04.18 - 12:36

Ich würde sogar noch weiter gehen: Der Unterschied durch die Neuprogrammierung ist so deutlich, das ich das eigentlich nicht glauben kann.
Entweder war die Kiste vorher schon auf diesem Stand oder es war noch was anderes im Spiel....

cu

Nordland
HVA-Brenner
Beiträge: 284
Registriert: 28.03.14 - 14:30
Motorrad: Terra ´13

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon Nordland » 04.04.18 - 09:08

gst hat geschrieben:Ich würde sogar noch weiter gehen: Der Unterschied durch die Neuprogrammierung ist so deutlich, das ich das eigentlich nicht glauben kann.
Entweder war die Kiste vorher schon auf diesem Stand oder es war noch was anderes im Spiel....

cu


Oder es wurde gar kein Update aufgespielt?

Die Aktion war doch auch zeitlich begrenzt...

vr 46
HVA-Neuling
Beiträge: 39
Registriert: 28.07.16 - 08:37
Motorrad: TR 650 Strada

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon vr 46 » 04.04.18 - 11:08

...grade im Alter ist es doch als positiv zu bewerten wenn man(n) sagen kann: Ich merk nix ! :D

Was war nochmal der Grund für den Rückruf ?:
Plötzlicher Ausfall des Motors kann zum Sturz führen
Ok...aber wie soll man sich darüber Sorgen machen,wenn das beschriebene Phänomen bei 16000 gefahrenen Kilometern nicht einmal aufgetreten ist ? :shock:
Also... erstmal ignorieren...dann kam der 2te Brief mit Androhung der Betriebsuntersagung...
...machen lassen...,hat 4 Wochen gedauert weil plötzlich alle zum Händler strömten und er die ECU's gesammelt nach Italien geschickt hat...

Ich bin gerne bereit einen "Test" durchzuführen wenn mir einer von Euch beschreibt,worauf ich achten soll...
Fahr mal mit ...Km/H im ....Gang oder so...

Sachen wie: Wasser in der Schwinge oder EWS machen mir für die Zukunft übrigens viel mehr Sorge !

LG Jürgen :prost:

Nordland
HVA-Brenner
Beiträge: 284
Registriert: 28.03.14 - 14:30
Motorrad: Terra ´13

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon Nordland » 05.04.18 - 10:05

Moin Jürgen,
wenn der Händler 4 Wochen gesammelt hat, dann wäre das wohl genug Zeit um alle TR 650 in Deutschland abzuarbeiten. Das kann ich so nicht glauben, weil jedes Steuergerät einzeln verpackt und beschriftet verschickt werden musste, also gesammelt verschicken klappt schonmal nicht. Nach Deinen Beschreibungen vermute ich einfach, dass der Händler 4 Wochen lang nichts gemacht hat und durch die Zeit nur Beschäftigung vorgaukeln wollte. Aber das ist ein eigenes Thema...

Auch ich hatte kein einziges Mal Absterben im Fahrbetrieb, trotzdem ist das Fahrverhalten jetzt nach dem Update als ob Du einen neuen Motor eingebaut bekommen hättest.
Dreht jetzt sauber aus dem Drehzahlkeller hoch, kein unrunder Leerlauf mehr, kein Magerpatschen im Schiebetrieb, also der Motor läuft jetzt wie ein großvolumiger Einzylinder laufen soll ;)

Probier doch einfach mal im dritten Gang die Drehzahl unter die Leerlaufdrehzahl fallen zu lassen und reiß dann das Gas auf. Mit Update dreht meine Terra jetzt sauber hoch, vorher hat sie sich zumindest übel geschüttelt, wenn nicht sogar ausgeploppt.

Also ehrlich, so unsensibel (sorry will Dir nicht zu nahe treten!) kann man nicht sein, dass kein Unterschied spürbar ist. Entweder hast Du ein Moped nach dem Update, sprich durch den Vorbesitzer, gekauft, oder jetzt wurde kein Update durchgeführt. Hast Du denn eine Bestätigung bekommen? Ist das Steuergerät mit der FIN beschriftet?

Zum Thema Wasser in der Schwinge, da helfen zwei kleine Bohrungen.

EWS ist wohl ein neuzeitliches Problem und betrifft alle Fahrzeuge mit Wegfahrsperre, da sticht die TR 650 nicht extrem hervor.

Grüße aus dem Norden

vr 46
HVA-Neuling
Beiträge: 39
Registriert: 28.07.16 - 08:37
Motorrad: TR 650 Strada

Re: Rückrufaktion-TR Terra+Strada USA + Australian/ NZ Erfolg

Beitragvon vr 46 » 05.04.18 - 23:20

Hallo " Nordländer"
...ich fahre seit 1979 Einzylinder... von Mofa über XT`s ,MZ und KTM.... Denke schon,das ich weiss,wie sich ein Eintopf anfühlen soll..
Dieser Chinesenmotor mit dem roten Kopf ist ne Wucht gegenüber dem orschinal von BMW !

Aaaber .... Irgendwie auch langweilig wenn man ne KTM bewegt hat. Diese wurde mir gestohlen und nur über Suche bei mobile.de bin ich dann über den Preis bei der Strada gelandet.

Ich habe eine der letzten abgegriffen (6/16 neu gekauft)... 17000 Km damit abgespult... auch offroad beim Stella Alpina 2017.... und ... null Problems...
So smooth.... ab 5000 U/Min... bisschen mehr.... ach....

Nix für ungut .... ich hätte das Update nicht gebraucht....
:prost: