Erste Erfahrungen mit meiner Schwedin aus Österreich - 701

Die Stollen eurer FEs/FCs sowie TEs/TX´ ab 2014 sind hier Zuhause.

Moderator: Moderator

fanki
HVA-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 26.07.17 - 07:10
Motorrad: 701 Enduro MY16

Re: Erste Erfahrungen mit meiner Schwedin aus Österreich - 7

Beitragvon fanki » 26.07.17 - 22:24

Nepukadnezar hat geschrieben:Die Frage nach dem Drehzahlmesser würde mich auch brennend interessieren.
Ich habe den PRO-1 mal ins Auge gefasst, aber auf Anfrage hieß es das dieses Gerät mit der Doppelzündung der 701 zurechtkommen "müßte".
http://www.kosoeurope.com/racing-equipm ... zahlmesser

Also ausprobieren....


gibts zu dem Drehzahlmesser schon Erfahrungen? Wo schliesst man den an?

Montana2402
HVA-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 09.02.18 - 11:24
Motorrad: noch keins :(

Re: Erste Erfahrungen mit meiner Schwedin aus Österreich - 701

Beitragvon Montana2402 » 09.02.18 - 11:43

Hallo Phaeton,

zunächst mal ein fettes DANKE für Deinen Erfahrungsbericht über die Husky 701!

Warum? Weil Du genauso groß bist wie ich und dann macht das Lesen natürlich umso mehr Laune!
Ich war bis vor nicht allzu langer Zeit noch ziemlich in Naked-Bikes verliebt (optisch immer noch!), und auch ein paar schon geliehen und Probe gefahren (Kawa Z800, FZ1). Letztendlich ist es immer daran gescheitert, das die Dinger einfach zu klein sind (oder ich zu groß, Knieschmerzen, Affe auf dem Schleifstein etc.)

Nunja seit kurzem liebäugle ich nun mit Supermoto´s, zuerst mit der KTM 690, aber da die nicht mehr gebaut wird, mit der Husky 701. Ich saß bisher weder auf der 701 noch bin ich sie probegefahren, aber das hole ich nach sobald es warm wird. Deshalb bin ich so dankbar über Deinen Bericht und das klingt auch echt alles vielversprechend!

Bis zum Kauf vergeht leider wohl noch ein bisschen Zeit, ich brauche noch ungefähr 6000 Euro und ich denke mal, bis dahin wird es draußen schon wieder kalt. Ein Spaßgerät finanzieren kommt für mich nicht in Frage.

Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deiner Husky und Danke nochmal für Deinen tollen Bericht! :Top:

Benutzeravatar
Huskymaa
HVA-Neuling
Beiträge: 26
Registriert: 19.11.17 - 10:59
Motorrad: 701 Enduro 2018

Re: Erste Erfahrungen mit meiner Schwedin aus Österreich - 701

Beitragvon Huskymaa » 09.02.18 - 12:22

Nicht gerade der neueste Thread, den Du da exhumiert hast :-P

Ich bin zwar "nur" 1.87m, aber die Supermoto war/ist mir einfach zu klein. Die Probefahrt damit war auch enttäuschend.
Die kleinen Räder sind mir viel zu "zapplig".

Die Enduro dagegen passt mir wie angegossen.

fanki
HVA-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 26.07.17 - 07:10
Motorrad: 701 Enduro MY16

Re: Erste Erfahrungen mit meiner Schwedin aus Österreich - 701

Beitragvon fanki » 09.02.18 - 13:02

mir kam die SuMo bei der Probefahrt nach der En auch gerade klein vor (auch 188cm) :lol:
PS: es könnte übrigens doch wieder eine KTM 690 kommen...https://www.motorradonline.de/motorraeder/erlkoenige-ktm-690-enduro-und-ktm-690-smc-2018.994906.html

Montana2402
HVA-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 09.02.18 - 11:24
Motorrad: noch keins :(

Re: Erste Erfahrungen mit meiner Schwedin aus Österreich - 701

Beitragvon Montana2402 » 13.02.18 - 13:58

Ich weiß der Thread ist etwas älter, musste ich aber loswerden :)

Also das mit der Supermoto/Enduro habe ich jetzt auch bei Motor Talk gelesen, die Enduro scheint höher zu sein und hat mehr Bodenfreiheit. Dort schreibt auch einer, das er auf der 701 Enduro mit Lenkererhöhung super sitzt.

Auf die Enduro könnte man auch Straßenreifen draufmachen, soweit ich das verstanden habe.

Die scheint allerdings auch teurer zu sein als die SM....

Benutzeravatar
Digga
HVA-Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 10.07.17 - 17:32
Motorrad: 701 Enduro Bj'17

Re: Erste Erfahrungen mit meiner Schwedin aus Österreich - 701

Beitragvon Digga » 13.02.18 - 14:57

Dei Gabel scheint kürzer zu sein wie bei der Enduro, das kann man gut an der Sitzbank sehen die nach vorne flacher verläuft.

Benutzeravatar
Firebeast
Moderator
Beiträge: 2086
Registriert: 27.05.13 - 20:59
Motorrad: NUDA R TE511 KTM 690
Wohnort: Aachen

Re: Erste Erfahrungen mit meiner Schwedin aus Österreich - 701

Beitragvon Firebeast » 13.02.18 - 15:23

Digga hat geschrieben:Dei Gabel scheint kürzer zu sein wie bei der Enduro, das kann man gut an der Sitzbank sehen die nach vorne flacher verläuft.
Die Moto hat kleinere Räder und kürzere Federelemente. Genau um diesen Betrag ist sie niedriger, da der Rest ja baugleich ist.

Gesendet von meinem HUAWEI CAN-L11 mit Tapatalk
>>>>>>>>>>>>>>>>>Nudäische Volksfront<<<<<<<<<<<<<<<<<

Wer mich nicht mag, der muss noch ein bisschen an sich arbeiten ... :cool2:


Zurück zu „Dirt-Bike“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast