Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

"Willste mehr, fährste quer !" Hier wird gedriftet ! -> FS450

Moderator: Moderator

AmStaff
HVA-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.07.17 - 05:35

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon AmStaff » 02.10.18 - 06:32

Das kann ich auch mit dem org. Schalldämpfer bestätigen, obwohl ich mir vorstellen kann, dass sie offen auch etwas besser läuft.
Dann weiss ich jetzt was bei mir nächstes Jahr drauf kommt.

Danke

AmStaff
HVA-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.07.17 - 05:35

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon AmStaff » 02.10.18 - 16:28

@Wanjamoto
Wo hast du den Euro 4 akra ohne ist gekauft?

Bist du zufällig aus der Nähe von Darmstadt, dass ich mir das mal anhören könnte?

wanjamoto
HVA-Ersttäter
Beiträge: 55
Registriert: 03.07.13 - 23:35
Motorrad: 701 Enduro '17

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon wanjamoto » 02.10.18 - 18:51

Lieber AmStaff, wenn Du nach Wien kommst, Du darfst aussuchen, Sacher Torte oder Schweizerhaus Kolarik's Stelze mit Budweiser :prost: im Prater beim Riesenrad :)
Bis dann, schöne Grüße aus Wien :hva:
Ps. Alle Umbauarbeiten ( Tuningkit, Map ), Beratung, und Akra Kauf würden beim KTM Husqvarna Wien gemacht

AmStaff
HVA-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.07.17 - 05:35

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon AmStaff » 04.10.18 - 10:28

Och schade, Wien wäre zwar mal schön, aber nur mal so dann ehr net :-)

AmStaff
HVA-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.07.17 - 05:35

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon AmStaff » 04.10.18 - 10:56

sehe ich das richtig, hat der eine Enummer obwohl kein Kat eingebaut ist'?

wanjamoto
HVA-Ersttäter
Beiträge: 55
Registriert: 03.07.13 - 23:35
Motorrad: 701 Enduro '17

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon wanjamoto » 04.10.18 - 17:57

sehe ich das richtig, hat der eine Enummer obwohl kein Kat eingebaut ist'?

Klar! Samt ECE und EC Zertifikat (in Papierform, zum mitnehmen ) :2w:

fanki
HVA-Brenner
Beiträge: 407
Registriert: 26.07.17 - 07:10
Motorrad: 701 Enduro MY16

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon fanki » 04.10.18 - 18:46

wanjamoto hat geschrieben:
sehe ich das richtig, hat der eine Enummer obwohl kein Kat eingebaut ist'?

Klar! Samt ECE und EC Zertifikat (in Papierform, zum mitnehmen ) :2w:

es gibt zwei verschiedene E-Nummern auf dem ESD. Eine gilt für das Geräusch und eine für die Emmissionen bzw den Kat.

Ist der dB Killer auch so abgewinkelt wie beim Euro3 Akra? Oder kann man bis zum Kat durchleuchten?
weil z.B. bei nem LeoVince evo one sieht man bis zum Kat durch...beim Remus glaube ich auch...da merkt die Rennleitung dann ganz schnell was Sache ist und du gehst zu Fuss weiter. Beim Euro3 Akra müssten sie schon mit einem Messstab reinlangen...
Zuletzt geändert von fanki am 04.10.18 - 20:54, insgesamt 1-mal geändert.

wanjamoto
HVA-Ersttäter
Beiträge: 55
Registriert: 03.07.13 - 23:35
Motorrad: 701 Enduro '17

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon wanjamoto » 04.10.18 - 20:26

es gibt zwei verschiedene E-Nummern auf dem ESD. Eine gilt für das Geräusch und eine für die Emmissionen bzw den Kat.
Ist der dB Killer auch so abgewinkelt wie beim Euro3 Akra? Oder kann man bis zum Kat durchleuchten?


Genau, 2 E-Nummer, 2 Zertifikate
Der dB Killer ist abgewinkelt, ich schaue noch wie tief kann man hineinleuchten...
IMG_20180929_155905.JPG
IMG_20180929_155905.JPG (59.38 KiB) 1020 mal betrachtet

Benutzeravatar
konfu
HVA-Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: 03.01.17 - 12:28
Motorrad: 701 SM
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon konfu » 07.10.18 - 13:59

Der Remus hat einen ganz anderen DB Killer. Da sieht man nichts durch.

Übrigens, einen Messstab, Draht oder Zollstock darf die Rennleitung nicht in den Dämpfer stecken. Falls Euch das bei einer Kontrolle angeboten wird, bitte sofort ansprechen! :2w:
Gruß konfu

Benutzeravatar
Digga
HVA-Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 10.07.17 - 17:32
Motorrad: Svartpilen 701 Bj.19

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon Digga » 08.10.18 - 07:28

Auf welcher Grundlage dürfen die Blauen das nicht? Man sollte das denen bei einer Kontrolle auch genauer erklären können :ka:

Benutzeravatar
konfu
HVA-Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: 03.01.17 - 12:28
Motorrad: 701 SM
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon konfu » 08.10.18 - 16:07

Die Rennleitung entscheidet nicht über technische Ausstattungen des Fahrzeugs. Dies dürfen nur Sachverständige und Ingenieure.

Somit ist es nicht gestattet, einen Fremdkörper in eine Abgasanlage zu führen. Es ist nicht gewährleistet, dass es zu keinen Beschädigungen kommen kann. :mrgreen:

Die Rennleitung darf somit nur einen Verdacht äußern. Überprüft werden darf dies nur von den entsprechenden Stellen. Wusste ich vorher auch nicht!
Gruß konfu

Benutzeravatar
SwooperTrooper
HVA-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 03.01.18 - 13:05
Motorrad: 701 SM '17

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon SwooperTrooper » 08.10.18 - 19:16

Und damit wäre direkt die Begründung zur Sicherstellung des Fahrzeugs zur Beweissicherung gegeben. ;-)

Fourty
HVA-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 25.03.19 - 21:28

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon Fourty » 26.03.19 - 20:44

so hallo zusammen, als zukünftiger 701 sm besitzer hätte ich da gerne doch noch etwas aufklärung von den erfahrenen hier. wollte keinen neuen thread bzgl tuning aufmachen weils ja hier gut reinpasst

hab die threads bzgl tuning kits und auspuff usw alle gelesen, nur so richtig schlau bin ich nicht draus geworden, da ja doch immer wieder leicht unterschiedliche konfigurationen im einsatz sind. deswegen würde mich mal folgendes interessieren.

also es wird auf jeden fall ne neue vom händler also euro4, und mir geht es nicht um spitzenleistung sondern um das drehmoment unten rum etaws zu verbessern da das ja ein KLEINES manko zu sein scheint.

welche sachen sind denn jetzt wirklich nötig ohne gleich nochmal grosse mengen geld zu investieren bzw illegal unterwegs zu sein.

denn wenn ich das nun alles halbwegs richtig verstanden habe
- 15er ritzel und ein anderes mapping wären schon mal ein guter anfang,
- offener luftfilterdeckel muss nicht unbedingt sein (hab gelesen das es einigen zu laut ist) oder ist das nötig weil der motor die extra luft einfach braucht?
- auspuff (remus soll es werden wenn überhaupt) bringt sound das ist klar und sonst nur ne kleinigkeit extra NM aber hauptsächlich ist das optik, erschlagt mich bitte nicht gleich aber der serien topf ist in meinen augen jetzt auch nicht so hässlich wie die dinger an meiner alten z1000 von 09
- wenn es jetzt in die bereiche sls und evap geht klingelt bei mir einfach gar nix mehr weil ich soviel nun auch nicht von motoren verstehe um das zu kapieren ;) oder sind diese beiden sachen denn nötig das man da was ändert?

bin für jede hilfe und tips dankbar

fanki
HVA-Brenner
Beiträge: 407
Registriert: 26.07.17 - 07:10
Motorrad: 701 Enduro MY16

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon fanki » 26.03.19 - 21:47

einfach nur anderes Map bringt nichts. Das bringt nur in Kombination mit dem offenen LufiDeckel und einem ESD ohne Kat wirklich was im unteren und mittleren Bereich. Ist dann aber halt nicht legal...
SLS und evap deaktivierung haben Drehmomentmässig keinen Einfluss.

Fourty
HVA-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 25.03.19 - 21:28

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon Fourty » 26.03.19 - 23:07

ok. also wenn man legal bleiben will kann man nicht wirklich was machen, versteh ich das richtig? wie gesagt wenn es zu tief in die materie motor geht hörts bei mir auf.

ist ein power commander ne alternative oder ist man dann auch schon wieder illegal unterwegs?

zu sls und evap wie gesagt da blick ich nicht durch, hatte hier nur gelesen das viele da was machen.

wie sieht das denn aus bei nem mapping + remus mit kat (schon klar das bei vorhandenem kat wenn überhaupt nicht viel passiert) + wenn man am luffideckel selber etwas modifiziert sodas die geräusche evtl nicht allzu laut werden.

oder bleibt da einfach nur das 15er ritzel um da subjektiv untenrum was zu verbessern und dann halt damit leben.

das ganze wird mich nicht davon abbringen eine zu kaufen wollte mich nur mal informieren was evtl möglich ist da ne eine verbesserung zu erreichen

stoppelhoppser
HVA-Ersttäter
Beiträge: 84
Registriert: 01.10.18 - 19:56
Motorrad: XT660R

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon stoppelhoppser » 26.03.19 - 23:48

Fourty hat geschrieben:ok. also wenn man legal bleiben will kann man nicht wirklich was machen, versteh ich das richtig? wie gesagt wenn es zu tief in die materie motor geht hörts bei mir auf.

ist ein power commander ne alternative oder ist man dann auch schon wieder illegal unterwegs?

zu sls und evap wie gesagt da blick ich nicht durch, hatte hier nur gelesen das viele da was machen.

wie sieht das denn aus bei nem mapping + remus mit kat (schon klar das bei vorhandenem kat wenn überhaupt nicht viel passiert) + wenn man am luffideckel selber etwas modifiziert sodas die geräusche evtl nicht allzu laut werden.

oder bleibt da einfach nur das 15er ritzel um da subjektiv untenrum was zu verbessern und dann halt damit leben.

das ganze wird mich nicht davon abbringen eine zu kaufen wollte mich nur mal informieren was evtl möglich ist da ne eine verbesserung zu erreichen


Leider korrekt. Legal geht nicht viel. Selbst die Änderung der Übersetzung ist streng genommen schon nicht sauber.

PCV arbeitet über Veränderung der Lambdawerte. Damit könnte man untenrum eventuell anfetten. Das könnte was bringen, ich weiss aber nicht, was die Eletronik dazu sagt. Könnte sein, dass die Fehler meldet.

SLS und EVAP ausbauen dient der Gewichtsersparnis. EVAP ausbauen ist aber auch schon illegal bei Euro4. Beim SLS weiss ich es nicht.

Am ehesten würde ich mein Heil in einem legalen Auspuff mit einer ordentlichen Abstimmung auf'm Prüfstand suchen. Ob das dann noch durch die AU kommt dürfte aber auch vom Einzelfall abhängen.

Benutzeravatar
Randy78
HVA-Ersttäter
Beiträge: 56
Registriert: 19.03.18 - 09:19
Motorrad: 701 SM `18
Wohnort: Bottrop

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon Randy78 » 27.03.19 - 12:55

stoppelhoppser hat geschrieben:PCV arbeitet über Veränderung der Lambdawerte.


Damit könnte man untenrum eventuell anfetten. Das könnte was bringen, ich weiss aber nicht, was die Eletronik dazu sagt. Könnte sein, dass die Fehler meldet.

Eigentlich ändert der PCV die Einspritzdauer und damit die Spritmenge, wenn die Seriensonde abgeklemmt ist und der mitgelieferte Stecker dem Steuergerät immer schön lambda 1 vorgaukelt läuft das echt gut.
Im Kombination mit einer breitbandsonde kann man dann sein Kennfeld über die Lambdawerte einstellen wie man möchte.

Für die Breitbandsonde muss aber zwingend das SLS deaktiviert werden sonst misst die Sonde die zugeführte "Falschluft" mit und liefert unkorrekte Werte.


SLS und EVAP ausbauen dient der Gewichtsersparnis. EVAP ausbauen ist aber auch schon illegal bei Euro4. Beim SLS weiss ich es nicht.

Am ehesten würde ich mein Heil in einem legalen Auspuff mit einer ordentlichen Abstimmung auf'm Prüfstand suchen. Ob das dann noch durch die AU kommt dürfte aber auch vom Einzelfall abhängen.
:h: Interesse an 3 D gedruckten Teilen oder Plotterarbeiten --> PN :h:
follow us on Instagram --> @Randy_and_Luke

stoppelhoppser
HVA-Ersttäter
Beiträge: 84
Registriert: 01.10.18 - 19:56
Motorrad: XT660R

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon stoppelhoppser » 27.03.19 - 15:12

Sollte das SLS nicht bei warmem Motor schließen? Ich meine klar, bei kaltem Motor kriegste keine gescheiten Lambdawerte. Aber sobald das SLS schließt, sollte es funktionieren.

NicBoe
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 06.02.19 - 14:42
Motorrad: 701 SM ‘17

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon NicBoe » 27.03.19 - 15:49

@Fourty:
Bist du die Maschine bereits gefahren?
Ich bin seit Anfang Februar stolzer Besitzer einer Euro4 701 SM. Bin von einer heißgemachte SC59 (PowerCommander, Luftfilter, große Lufteinlässe, Akrapovic Titan Komplettanlage, etc.) auf die 701 umgestiegen. Ich habe mich im Vorfeld zum Kauf auch gründlich eingelesen und war hinterher der festen Überzeugung, dass ich Modifikationen vornehmen werde, um den Bums untenraus zu erhöhen. Nun bin ich die Maschine mittlerweile gute 1.000 Kilometer gefahren und nö, mir reicht der serienmäßige Bums. Okay, nen 15er Ritzel habe ich verbaut.
Trotzdem, meine Empfehlung: Erstmal ein Paar Kilometer fahren, bevor du dir Gedanken um‘s Tuning machst :-)

Fourty
HVA-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 25.03.19 - 21:28

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon Fourty » 27.03.19 - 17:46

erstmal vielen dank an alle für die nützlichen tips.

und ich wollte nicht gleich bei 0km alles ändern :D sondern erstmal nur bisschen input holen was überhaupt machbar ist.
sonst gehts frühestens nach dem 1000er service los

probefahrt ist schon gemacht aber da war das wetter nicht ganz so passend, dazu hat man ja auch nicht ewig zeit um ein richtig gutes gefühl zu bekommen und die verschiedensten situationen zu testen. wird ende der woche aber wiederholt und dann wahrscheinlich gleich unterschrieben.
das grössere problem war in der nähe nen händler zu finden der das schmuckstück lagernd hat. :D hab jetzt aber einen gefunden. war bei 2 händlern etwas weiter weg die arbeitskollegen empfohlen hatten und da hieß es september oder 2020 :shock:

dann muss man sich halt beim optischen tuning austoben :twisted: weil wegen sagen wir mal ca.5 ps will ich ungern das ganze risiko eingehen was dann mitfährt