Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

"Willste mehr, fährste quer !" Hier wird gedriftet ! -> FS450

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
konfu
HVA-Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 03.01.17 - 12:28
Motorrad: 701 SM
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon konfu » 25.07.18 - 12:02

Du benötigst doch kein Rohr! Der Kat ist ins Verbindungsrohr eingeschweißt. Kannst du lassen, oder du nimmst ihn raus. Wird so oder so funktionieren. Falls das Gemisch ein wenig zu fett ist, spielt es keine Rolle. Du riskierst nicht den Motor. :guit:

Das der Remus leistundsteigernd ist, behauptet eigentlich nur einer im KTM Forum. . . . :klopp:
Gruß konfu

BBuster
HVA-Ersttäter
Beiträge: 74
Registriert: 02.07.17 - 22:23

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon BBuster » 26.07.18 - 12:35

AmStaff hat geschrieben:Ich fahre meine Kiste mit folgender Änderung.

Sportmapping und der Deckel, der anstelle des SLS drauf kommt einfach mit etwas längeren Schrauben zwischen SLS und Motor.
Das ganze kostet zusammen nicht mal 70 Euro.
Kat ist auch drin, war so ein Tipp von meinem Händler.



Fährst du das mit dem originalen Auspuff?

AmStaff
HVA-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.07.17 - 05:35

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon AmStaff » 26.07.18 - 13:38

Ja. Spiele zwar mit dem Gedanken mir einen Remus zu kaufen, aber KAT bleibt definitiv drin

hakkiwimmer86
HVA-Neuling
Beiträge: 26
Registriert: 26.07.18 - 13:21
Motorrad: Husqvarna 701 SM

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon hakkiwimmer86 » 26.07.18 - 13:51

Bin hier ganz neu in dem Forum, habe aber irgendwie das selbe Problem...

hatte vorher immer Husaberg... 550/650/ 570...

Aber die 701 ist ja bald wie ein E - Bike... vom sound kommt da ja gar nix ...
Fahrtwind ist lauter als das Motorrad... :ka:

Modell Husky 701 - 2017.

Obwohl ich halt den Akra Euro 4 dran habe (seit kauf)... ist der Remus denn lauter und sound technisch besser?
Fahre den Akra wohl bemerkt mit KAT & beiden dB Eatern.
dB Eater entfernen aus dem Euro 4 ist 50/ 50... entweder es klappt oder man verkackt... teuer Spass dann gewesen.

muss man das EVO1 map aufspielen lassen, wenn man den offenen Luftfilter Deckel aufbaut & den Kat entfernt?
oder geht das so? mir gehts da überweidend um Abmagerung des Gemisches...

Pommestreiber
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 22.07.18 - 18:59
Motorrad: SM 701/2018

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon Pommestreiber » 26.07.18 - 14:11

konfu hat geschrieben:Du benötigst doch kein Rohr! Der Kat ist ins Verbindungsrohr eingeschweißt. Kannst du lassen, oder du nimmst ihn raus. Wird so oder so funktionieren. Falls das Gemisch ein wenig zu fett ist, spielt es keine Rolle. Du riskierst nicht den Motor. :guit:


Ich sag mal so: zurzeit hat die Maschine (Bj. 18) das volle Evo1-Kit. Am ehesten möchte ich eine E-Nummer auf dem ESD haben. Der Remus soll einzeln 499€ kosten. Der Kat würde nochmal 250,- kosten, die könnte ich mir vlt sparen und würde meinen EVO-Motor schonen (?).
Wenn es denn Evo jetzt egal ist, ob er in oder durch eine Kat blasen muss und der Remus mit Kat auch leiser ist, dann würde ich den Kat natürlich einbauen.
Von daher schließe ich mich der letzten Frage hier an, wie weit man das EVO-Kit hinter dem Zylinder (also ohne Beibehaltung EVO-Umbau SLS und Evap und Mapping) Euro-konform betreiben kann.
Kann ich denn Evo-Kit-Motor einen Kat und Euro-4-ESD einfach ohne weiteres zumuten?
Grüße
Pommes

AmStaff
HVA-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.07.17 - 05:35

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon AmStaff » 26.07.18 - 14:15

Ich kann dir das andere Mapping nur ans Herz legen, die Kiste läuft selbst mit Kat und offenen Lufi um einiges besser...
Ohne Lufideckel macht die 701 schon mächtig krach.

AmStaff
HVA-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.07.17 - 05:35

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon AmStaff » 26.07.18 - 14:23

der Evo Kit ist doch nur der offene Lufi, Mapping und SLS abgebaut (Luftfilterkasen selbst ist der gleiche).
Ich habe wie bereits oben geschrieben den SLS Deckel einfach dazwischen geschraubt, dann ist von außen nichts zu sehen.
Es ist immer besser wenn die Kiste etwas fetter als zu mager läuft wegen Kühlung.
Dann gibt es noch die anderen Stimmen die meinen, dass es zur Ölverdünnung kommt....
Früher haben wir den Vergaser anderes bedüst, das konnte nie so genau sein wie eine einspritzanlage.. ich glaube durchs Internet machen sich die Leute viel zu viele Gedanken.
Mapping hat glaube ca. 50 Euro gekostet. Deckel war unter 20.
Mehr braucht es net ;-)

Benutzeravatar
konfu
HVA-Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 03.01.17 - 12:28
Motorrad: 701 SM
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon konfu » 26.07.18 - 15:13

Kann mich AmStaff nur anschließen. Als Alternative zu seinem SLS Deckel mit längeren Schrauben würde ich die Bohrungen im Luftfilterkasten dicht machen und beim Magnet Ventil einen Stopfen reinstecken. Kosten im Cent Bereich! :evil1:
Gruß konfu

Pommestreiber
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 22.07.18 - 18:59
Motorrad: SM 701/2018

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon Pommestreiber » 26.07.18 - 15:17

Ok, danke.
Ich habe auch verstanden, dass Du noch den originalen ESD fährst, den habe ich hier auch noch rumliegen. Vielleicht wäre das ein erster Einstieg, bevor ich mir mit denn Remus den dann dritten ESD anschaffe... :ka:

AmStaff
HVA-Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 12.07.17 - 05:35

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon AmStaff » 27.07.18 - 05:31

Der org. Schalldämpfer ist zwar hässlich wie sau, aber wenn es einem nicht nur um die Optik geht, sondern mehr ums fahren, ist das Geld im Fahrwerk besser aufgehoben ;-)

701Rally
HVA-Neuling
Beiträge: 43
Registriert: 02.07.18 - 10:14
Motorrad: 701 Rally

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon 701Rally » 27.07.18 - 19:21

AmStaff hat geschrieben:Der org. Schalldämpfer ist zwar hässlich wie sau, aber wenn es einem nicht nur um die Optik geht, sondern mehr ums fahren, ist das Geld im Fahrwerk besser aufgehoben ;-)



Das ist die beste Antwort! Nirgendwo kann man mehr aus einem Motorrad heraus holen. Zumal die meisten Zubehör Töpfe keine Mehrleistung bringen!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Pommestreiber
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 22.07.18 - 18:59
Motorrad: SM 701/2018

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon Pommestreiber » 27.07.18 - 20:04

Hallo,
wenn ich könnte, würde ich aus allen Teilen alles rausholen... ich stehe da aber jetzt mit einem 18er-Evo1-Vollumbau und möchte den besten Spagat zwischen der Mehrleistung aus dem Kit und der TÜV-Verträglichkeit rausholen.
Oder sollte ich das ganze Kit wieder zurückbauen?
Verschwitzte Grüße
Pommes

701Rally
HVA-Neuling
Beiträge: 43
Registriert: 02.07.18 - 10:14
Motorrad: 701 Rally

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon 701Rally » 27.07.18 - 20:14

Ganz ehrlich meine persönliche Meinung:

Lass den Kit drinnen und fahr den Originalen! Somit bist du wenigstens annähernd legal unterwegs mit kat und E Prüfzeichen!

Habe schon viele Motorräder umgebaut und bei den meisten mit dem Originalen die besten Ergebnisse erzielt.

Ausnahmen sind die speziell umgebauten für die Rennstrecke ohne Kat, offene Trichter für die Einspritzung usw da bin ich nie an ner Komplettanlage von Akra vorbei gekommen.

Grüße


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Pommestreiber
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 22.07.18 - 18:59
Motorrad: SM 701/2018

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon Pommestreiber » 27.07.18 - 21:59

Das ist mehr oder weniger die Meinung, die ich hören wollte... aber wie sieht es da mit dem Motor aus? So zugestopft wie die Abgasseite dann ist...

fanki
HVA-Brenner
Beiträge: 412
Registriert: 26.07.17 - 07:10
Motorrad: 701 Enduro MY16

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon fanki » 28.07.18 - 10:01

was meins du mit zugestopft? Bezüglich Gegendruck werden Originale und Zubehör ESD nicht viel unterschiedlich sein solange der dB Killer drin ist. Gerade wenn es um den Akra geht, da dieser ja mit Hqv entwickelt wurde und daher sich an die Spec bezüglich Gegendruckverhalten an die Vorgaben vom Hersteller zu richten hat.

Benutzeravatar
konfu
HVA-Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 03.01.17 - 12:28
Motorrad: 701 SM
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon konfu » 28.07.18 - 16:05

Pommes, der Original Auspuff ist ein Reflexions - Schalldämpfer. Das heißt, er dämpft den Schall durch ein Kammersystem. Dies ist vom Volumen her leider aufwändig und um es haltbar zu machen auch schwer!
Leistungsmässig brauchst du dir keine Sorgen zu machen! :heba:
Gruß konfu

Benutzeravatar
Evoneos
HVA-Neuling
Beiträge: 35
Registriert: 18.07.17 - 16:47
Motorrad: 701En '17 + T509

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon Evoneos » 13.10.18 - 18:03

Ich habe mir dann letzte Woche auch den Remus Euro4 bestellt, da er von einem Händler aus Deutschland geliefert wurde und mit 654 Euro recht günstig war. Die Lieferung hat super geklappt, war nach 2 Tagen da und war vollständig mit Endtopf, Verbindungsrohr, Kat und eine gedruckte EG-Genehmigung.
Der Einbau war sehr einfach und ging recht schnell. Soundmässig bin ich nach einem kurzen Probestart erstmal sehr zufrieden :massa: (nicht zu laut aber trotzdem schön aggressiv) und warte mal ab, ob das auch so bleibt.

jayffm
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 08.07.18 - 10:59
Motorrad: 701SM ´18

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon jayffm » 13.03.19 - 16:51

Moin in die Runde!

ich hab ebenfalls den remus an meiner husky 701 Bj. 2019 und finde ihn überragend...gutes Preis/Leistungsverhältnis und richtig guter Sound.

Eine Frage hab ich nun...ich bin letztens mit meiner Sumo nen arschglitschigen verschlammten Feldweg langefahren und da ist sie mir -leider auf Auspuffseite - gefallen. War ein langsamer Sturz auf nassen Rasen. Da ich das bike erst neu habe und der Auspuff erst wenige km drauf ist, frage ich mich nun, ob das leichte Spiel beim dran rütteln normal ist...Hab mir die Verschraubungen angeguckt, alles bombefest, nur die Ansteckstelle wo die Schelle ist, da kann ich ihn minimal bewegen. Ist das gewollt wegen Hitzespiel oder hat sich womöglich was gelöst?

Sorry, langer Text für einfache Frage. Aber einfach kann jeder. :ka:

gruß

Stephan1
HVA-Neuling
Beiträge: 34
Registriert: 19.02.19 - 11:01

Re: Husqvarna 701 Sportauspuff Remus Euro 4

Beitragvon Stephan1 » 24.03.19 - 19:40

Hallo,
Gibt es eigentlich zum Remus ein normales Verbindungsrohr anstelle des KAT‘s zu kaufen ?