[DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Egal welche Husqvarna, HIER wird geschraubt, getunt, repariert und gefachsimpelt !!!

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
Kippewit
HVA-Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 15.04.12 - 11:49
Motorrad: SM 610 '00
Wohnort: Bergisches Land

[DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon Kippewit » 12.06.17 - 17:08

Hallo,

Te/Sm 610 Dino BJ 2000

hab seit letzter Zeit das Problem, dass meine Husky einfach extrem schwer oder garnicht mit dem Kicker anspringt.
Anschieben ist kein Problem.

Habe heute mal das Ventilspiel eingestellt ( 0.10/0,15), den Luftfilter gereinigt und eine neue Zündkerze eingebaut.
Gleiches Problem.
Hinzu kommt, dass sie im Stand im Leerlauf sehr schnell ausgeht, trotz meiner Meinung nach genug Drehzahl im Leerlauf.

Vielleicht kann mir jemand noch einen Tipp geben :ka:

Gruß
|| SmotoX.de || SuMo für's Leben ||

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Driftkönig
Beiträge: 838
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: [DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon rätsch » 12.06.17 - 20:44

Hallo,
sind bestimmt die Magnete vom Polrad locker.
Musste mal nachmessen ob deine noch passen...

4592

MfG Rääätsch
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
--------------------------------
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
--------------------------------
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

Benutzeravatar
Kippewit
HVA-Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 15.04.12 - 11:49
Motorrad: SM 610 '00
Wohnort: Bergisches Land

Re: [DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon Kippewit » 12.06.17 - 21:06

Muss ich da was beachten? Auf der Seite vom Motor war ich noch nicht :ka:
|| SmotoX.de || SuMo für's Leben ||

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Driftkönig
Beiträge: 838
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: [DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon rätsch » 12.06.17 - 21:13

Ja, ist ein Linksgewinde
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
--------------------------------
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
--------------------------------
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

Benutzeravatar
Kippewit
HVA-Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 15.04.12 - 11:49
Motorrad: SM 610 '00
Wohnort: Bergisches Land

Re: [DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon Kippewit » 14.06.17 - 14:11

Hab mir jetzt mal den Polradabzieher gedreht.
Muss das Polradabzieher in einer bestimmten Lage sein beim abziehen oder ergibt sich das ?
|| SmotoX.de || SuMo für's Leben ||

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Driftkönig
Beiträge: 838
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: [DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon rätsch » 14.06.17 - 18:10

Geht in jeder Stellung runter...
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
--------------------------------
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
--------------------------------
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

Benutzeravatar
Kippewit
HVA-Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 15.04.12 - 11:49
Motorrad: SM 610 '00
Wohnort: Bergisches Land

Re: [DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon Kippewit » 16.06.17 - 13:30

Ein Messpunkt soll mittig von dem Rundstab sein und der andere Messpunkt in OT Achse, aber wo da? Aussenkante oder Innenkante oder Mitte ? :ka:

https://www.dropbox.com/sh/u9uln7u0h3p66qr/AAA6iLUMwXeUJy03d0OY-sHWa?dl=0
|| SmotoX.de || SuMo für's Leben ||

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Driftkönig
Beiträge: 838
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: [DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon rätsch » 16.06.17 - 16:45

Da ist doch auch eine Nut und diese benötigst Du dazu...
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
--------------------------------
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
--------------------------------
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

Benutzeravatar
Kippewit
HVA-Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 15.04.12 - 11:49
Motorrad: SM 610 '00
Wohnort: Bergisches Land

Re: [DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon Kippewit » 16.06.17 - 18:38

Siehe Bild.

Also bis zur Gehäusekante, wo außen die OT Markierung eingeschlagen ist (die Nut?).
|| SmotoX.de || SuMo für's Leben ||

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Driftkönig
Beiträge: 838
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: [DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon rätsch » 17.06.17 - 09:54

Ja, da sollte eine Markierung sein.

4591

4592

Haste mal versucht deine Magnete zu drehen, geht das?
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
--------------------------------
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
--------------------------------
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht

Benutzeravatar
Kippewit
HVA-Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 15.04.12 - 11:49
Motorrad: SM 610 '00
Wohnort: Bergisches Land

Re: [DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon Kippewit » 19.06.17 - 09:13

Also von Hand bekomme ich da garnix gedreht.
|| SmotoX.de || SuMo für's Leben ||

Benutzeravatar
Kippewit
HVA-Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 15.04.12 - 11:49
Motorrad: SM 610 '00
Wohnort: Bergisches Land

Re: [DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon Kippewit » 16.04.18 - 15:46

########UPDATE#########

Habe jetzt mal den Vergaser komplett gereinigt, Filter und Dichtungen neu, sowie das Gummi zum Luftfilter. Luftfilter ist auch neu.

Sie geht jetzt nicht mehr im Stand aus.
Lauwarm und Heiß geht die nicht gut an beim kicken. :roll2:

Aber das eigentliche Problem ist, dass sie bei Volllast 4-6 Gang anfängt zu stottern.

Wodran kanns liegen ? :-?

LLD 65
HD 175 (standart?)
LLGS ist 1.5 Umdrehungen rausgeschraubt.
Nadelclip ist die 2. Kerbe von Oben (PS. Was beeinflusst die Stellung der Nadel?)

Gruß :keks:

10887
|| SmotoX.de || SuMo für's Leben ||

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1075
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: [DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon Schmalzi » 16.04.18 - 17:55

Also ist Standardbedüsung drauf.
Nach dem Kerzenbild zu fett. Mit ner 175er HD eigentlich ok.
Die Stellung der Nadel ist für den Teillastbetrieb/Übergang zur Volllast. Je höher die Nadel, umso fetter das Gemisch.

Grüße

Benutzeravatar
Kippewit
HVA-Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 15.04.12 - 11:49
Motorrad: SM 610 '00
Wohnort: Bergisches Land

Re: [DINO TE 610] Springt schlecht an + stirbt schnell ab

Beitragvon Kippewit » 16.04.18 - 19:46

Hallo,
eben nochmal Ventile eingestellt. Nadel war vorher auf dem obersten Clip. Jetzt wie gesagt aufm zweiten von Oben.

Läuft soweit auch momentan gut, noch minimal Teillaststottern aber das geht denke ich mit Einstellen der LLGS weg.

Aber bekomme sie partut nich angekickt, weder kalt noch heiß, mit und ohne Choke. Macht keinen muks.... :keks:

Ideen?
|| SmotoX.de || SuMo für's Leben ||


Zurück zu „Unsere Werkstatt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste