husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Egal welche Husqvarna, HIER wird geschraubt, getunt, repariert und gefachsimpelt !!!

Moderator: Moderator

ich1
HVA-Neuling
Beiträge: 27
Registriert: 11.05.11 - 08:20
Motorrad: ex smr570 ,sms630'11

husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon ich1 » 17.09.18 - 16:59

hi
hab jetz nach 2 jahren endlich nen neuen motor drinne in meiner sms630 er... das einzige problem was ich habe das sie im standgas sich so bei 2500 einpegelt... das schrauben an der verstellschraube am vergaser hat nichts verändert.. ob nun komplett draußen oder komplett drinne.. kann mir da vielleicht mal jemand einen guten rat geben? würde es gerne dieses jahr noch zum TÜV bringen... dazu ist zu sagen das die lambda ab ist und halt der stecker dranne ist... dazu ist ne fresco anlage dran und den db eater hab ich drinne damit ich die anwohner bei mir nicht ganz so anner garage nerve...

Roland98
HVA-Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 05.07.17 - 19:16
Motorrad: SMS 630

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon Roland98 » 18.09.18 - 11:24

Die 630er hat keinen Vergaser :gigs:

ich1
HVA-Neuling
Beiträge: 27
Registriert: 11.05.11 - 08:20
Motorrad: ex smr570 ,sms630'11

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon ich1 » 18.09.18 - 12:12

Ja sorry..das weiß ich auch..dann nenne ich es halt einspritzanlage..

Huskyschrauber
Moderator
Beiträge: 6355
Registriert: 04.04.02 - 11:17
Motorrad: TE 610 '95
Wohnort: 86381 Krumbach

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon Huskyschrauber » 18.09.18 - 13:03

Falschluft? Irgend ein Sensor nicht angeschlossen?

ich1
HVA-Neuling
Beiträge: 27
Registriert: 11.05.11 - 08:20
Motorrad: ex smr570 ,sms630'11

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon ich1 » 18.09.18 - 15:35

es ist alles dran schon beim wiedereinbau vom motor auf alles 10 mal geachtet. grade eben nochmal angehabt.. und ist wie gestern.. sie ist kalt und läuft im standgas zwischen 1900 und 2000...hab halt nur keine zeit grade die warm laufen zu lassen.. hatte heute mit zupin telefoniert.. die meinten es könnte vielleicht der chokeeingang sein.. da ist son kupferkolben der fest sitzen kann.. die meinten auch wenn ich den choke ziehe und denn nichts passiert sollte es das sein.. und es ist grade auch nichts passiert.. keine Veränderung.. dadurch soll es auch nichts bringen an der schraube rum zudrehen.. das die dann quasi keine funktion hat.. schaffe ich leider aber erst morgen danach zuschaun

Benutzeravatar
Relaunch2010
HVA-Brenner
Beiträge: 430
Registriert: 30.04.10 - 20:13
Motorrad: SM610IE 09

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon Relaunch2010 » 18.09.18 - 18:55

Ja bei Choke machst den Kanal kurzzeitig auf. Wenn der weiter offen ist wie die Schraube ist diese natürlich ohne Wirkung.

Gesendet von meinem EVA-L19 mit Tapatalk

ich1
HVA-Neuling
Beiträge: 27
Registriert: 11.05.11 - 08:20
Motorrad: ex smr570 ,sms630'11

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon ich1 » 18.09.18 - 19:05

darauf bin ich überhaupt mal gar nicht gekommen.. das es daran liegen könnte... selbst an meiner 570er hab ich den nie gebraucht.. choke ist nie nen thema gewesen für mich.. ist nir nen altes thema anner schwalbe gewesen.. aber morgen werde ich es ja sehn.. zum glück hab ich das moped die ganze zeit nicht komplett zusammen gebaut.. will einfach endlich wieder fahren... und nich ständig nur den paar sumos hinterher gucken die bei mir unterwegs sind

ich1
HVA-Neuling
Beiträge: 27
Registriert: 11.05.11 - 08:20
Motorrad: ex smr570 ,sms630'11

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon ich1 » 19.09.18 - 15:43

so problem gelöst.. viel viel zu einfach... die schraube steuert ja den bolzen vom choke.. dadurch das der bowdenzug vom choke aber völlig verstellt war.. ist der kolben die ganze zeit fast gezogen gewesen.. man muss also noch nicht mal an die schraube an der einspritzeinheit ran.. sondern man kann das standgas über die spannung des bowdenzugs vom choke ebenfalls einstellen..

Benutzeravatar
Relaunch2010
HVA-Brenner
Beiträge: 430
Registriert: 30.04.10 - 20:13
Motorrad: SM610IE 09

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon Relaunch2010 » 19.09.18 - 15:48

:-D haben wir ja gesagt, sehr gut!

Gesendet von meinem EVA-L19 mit Tapatalk

Huskyschrauber
Moderator
Beiträge: 6355
Registriert: 04.04.02 - 11:17
Motorrad: TE 610 '95
Wohnort: 86381 Krumbach

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon Huskyschrauber » 19.09.18 - 16:00

Dazu ist aber der Choke nicht da.
Stell den Choke so ein, dass der Kolben in Unbetätigtem Zustand zu ist und stell den Leerlauf mit der Schraube ein.

btw: Du kannst den leerlauf auch mit ner Bohrmaschine einstellen. Einfach Löcher in entsprechnder Größe in den Ansaugstutzen bohren....

Roland98
HVA-Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 05.07.17 - 19:16
Motorrad: SMS 630

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon Roland98 » 19.09.18 - 16:03

Huskyschrauber hat geschrieben:Dazu ist aber der Choke nicht da.
Stell den Choke so ein, dass der Kolben in Unbetätigtem Zustand zu ist und stell den Leerlauf mit der Schraube ein.

btw: Du kannst den leerlauf auch mit ner Bohrmaschine einstellen. Einfach Löcher in entsprechnder Größe in den Ansaugstutzen bohren....

:rofl1:

Benutzeravatar
Relaunch2010
HVA-Brenner
Beiträge: 430
Registriert: 30.04.10 - 20:13
Motorrad: SM610IE 09

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon Relaunch2010 » 19.09.18 - 16:18

LoL

Gesendet von meinem EVA-L19 mit Tapatalk

ich1
HVA-Neuling
Beiträge: 27
Registriert: 11.05.11 - 08:20
Motorrad: ex smr570 ,sms630'11

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon ich1 » 19.09.18 - 18:30

eingestellt hab ich sie ja auch nach dem prinzip trotzdem.. also bowdenzug komplett entspannt.. und dann mit der einstellachraube..

so abwägig ist das gar nicht mit dem bohren :D ... habs damals an meiner schwalbe gemacht.. hab wegen nen sportluftfilter eine aufn sack bekommen.. also wieder orginal gemacht.. und in den luftansaugtrakt vorm hinterrad überall löcher reingebohrt.. sonst hätte sie zu wenig luft gehabt für den größeren zylinder

Benutzeravatar
Relaunch2010
HVA-Brenner
Beiträge: 430
Registriert: 30.04.10 - 20:13
Motorrad: SM610IE 09

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon Relaunch2010 » 19.09.18 - 21:32

Ein Dreckansaugtrakt quasi

Gesendet von meinem EVA-L19 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Assi
HVA-Brenner
Beiträge: 356
Registriert: 27.05.15 - 11:53

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon Assi » 20.09.18 - 06:05

Die erhöhte Leerlaufdrehzahl kann in der Tat vom Choke kommen. Mit verbauter/angeschlossener Lambda Sonde reagiert sie nämlich beim Choke ziehe nicht mit Erhöhter Drehzahl, das gleich die Lambdasonde aus. Erst mit funktionierendem gesteckten O2 Eliminator erhöht sich die Leerlaufdrehzahl beim Choke ziehen. Eventuell hängt auch deine Drosselklappe. Gib mal beiden Gaszügen viel Spiel, da ich nicht weis, ob du eine progressive Gasgriffhülse verbaut hast. Bei derart von Hülsen können sie die Gaszüge Richtung Endstellung verspannen. Choke Zug oben mal ganz aushängen, ein paar mal ziehen ob da was hängt. Alle Züge und den Gasgriff selbstredend mal abschmieren. Schraub die "Leerlaufschraube" mal soweit wie möglich raus. kontrollier mal den Drosselklappenanschlag. Blinkt die Leerlaufanzeige in einem gewissen Rhythmus? Mal alle mit Bremsenreiniger abnebeln, ob sie irgendwo Falschluft zieht. Ansonsten muss halt mal das Drosselklappengehäuse raus. Da sitz übrigens ein ganz nettes und teures Bauteil drauf, das M.A.Q.S, das beinhaltet den Ansaugluftdrucksensor, den TPS und den Ansauglufttemperatursensor. Sollte der M.A.Q.S. hinüber sein, dann brauchst eine komplettes neues Drosselklappengehäuse.

ich1
HVA-Neuling
Beiträge: 27
Registriert: 11.05.11 - 08:20
Motorrad: ex smr570 ,sms630'11

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon ich1 » 20.09.18 - 14:02

genauso bin ich auch vorgegangen...hatte den ganzen chokezug gelößt und die einstellschraube am chokehebel zurückgedreht..dadurch war spannung drauf und dadurch war der choke offen.. die Einstellschraube hatte ich auch komplett draußen..Drosselklappe und Gehäuse und alles hatte ich schon vor wiedereinbau nach dem der neue motor drin war komplett gereinigt und auf Funktion geprüft..musste die einspritzeinheit mehrmals schon ausbauen das das moped beim ersten startversuch nicht angesprungen ist..aus dem einspritzventil kam nichts raus..nen kleiner sprüher bremsenreiniger hats dann getan und es kam wieder ein sprühbild zustande..lag ja auch alles 2 jahre rum...aber jetzt läuft sie wieder tip top mit den richtigen drehzahlen und ist auch wieder einstellbar..lambdasonde ist wie gesagt nicht verbaut..O2 Eliminatoren hab ich 2..der eine der schon beim kauf verbaut war und einen den ich bestellt hatte bevor das moped bei mir war..jetzt fehlt nur noch nen neuer kettensatz und danach gehts zum tüv..aussehen und umbauten die vorgesehn sind mach ich übern winter..will mit ruhe nächstes jahr in die saison starten..motor muss ja auch noch eingefahren werden..0 km gerät von zupin..
vielen dank trotzdem für die nützlichen tipps

Benutzeravatar
DHX_77
Moderator
Beiträge: 12128
Registriert: 04.09.08 - 12:41

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon DHX_77 » 21.09.18 - 19:44

ich1 hat geschrieben:.motor muss ja auch noch eingefahren werden..0 km gerät von zupin..


:shock:

komplett ...???
Bild

ich1
HVA-Neuling
Beiträge: 27
Registriert: 11.05.11 - 08:20
Motorrad: ex smr570 ,sms630'11

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon ich1 » 21.09.18 - 23:30

ja komplett.. was anderes blieb mir gar nicht übrig.. pleuelstange gebrochen beim alten motor.. sagt glaube ich alles aus..
einen haben se noch da

luethif
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 13.09.18 - 17:38
Motorrad: sms 630

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon luethif » 27.09.18 - 20:50

hallo müsste die LAMBDASONDE nicht angeschlossen sein ?
oder ist da schon ein O2 sensor verbaut habe keine ahnung :help:
gruss fabi
Dateianhänge
9CCB13AF-5F54-4EC3-BF02-AB18B0F96BEB.jpeg
9CCB13AF-5F54-4EC3-BF02-AB18B0F96BEB.jpeg (163.88 KiB) 210 mal betrachtet
948E4BDB-975C-4808-9712-62969B2FD830.jpeg
948E4BDB-975C-4808-9712-62969B2FD830.jpeg (201.33 KiB) 210 mal betrachtet

ich1
HVA-Neuling
Beiträge: 27
Registriert: 11.05.11 - 08:20
Motorrad: ex smr570 ,sms630'11

Re: husqvarna 630 leerlaufdrezahl 2500

Beitragvon ich1 » 28.09.18 - 04:05

wenn im ersten bild auf der seite vom weißen stecker was dein daum verdeckt noch was rausguckt wie Drähte.. dann haste den eliminator schon drinne... sonst gehören die beiden stecker eigentlich zusammen.. die beiden wo der schrumpfschlauch drüber ist