Reifen

Werkstatt / Technik (Straße): Hier könnt Ihr all Eure "Wehwechen" die Ihr mit eurem Straßenmopped habt loslassen. Irgendeiner weiß sicherlich Rat.

Moderatoren: Firebeast, Faritan, Moderator

Benutzeravatar
Wolle2
Forensponsor
Beiträge: 1167
Registriert: 08.05.13 - 15:39
Motorrad: Nuda R ABS
Wohnort: Nähe Köln

Re: Reifen

Beitragvon Wolle2 » 26.04.18 - 15:50

Waldo hat geschrieben:Lass Dir das mal am Treffen von Roli zeigen.
Da wirst du staunen :shrek:


Viel interessanter ist seine "Kettenspanntechnik" :heba: :mrgreen:

Benutzeravatar
Waldo
Forensponsor
Beiträge: 447
Registriert: 16.07.12 - 19:04
Motorrad: Nuda 900 R
Wohnort: München

Re: Reifen

Beitragvon Waldo » 27.04.18 - 06:32

Wolle2 hat geschrieben:
Waldo hat geschrieben:Lass Dir das mal am Treffen von Roli zeigen.
Da wirst du staunen :shrek:


Viel interessanter ist seine "Kettenspanntechnik" :heba: :mrgreen:

:mrgreen: :Top:
Hab gerade die beiden Vid nochmal angeschaut.
Ausbau 0:58 min
Einbau 1:28 min
:heba:
:hva:
Gruß
Waldo 900 R

Benutzeravatar
Guzzi-Werner
HVA-Ersttäter
Beiträge: 78
Registriert: 31.07.13 - 20:36
Motorrad: Nuda 900R; Guzzi LM3
Wohnort: Köln-Holweide

Re: Reifen

Beitragvon Guzzi-Werner » 29.04.18 - 16:34

LordLuxus hat geschrieben:Ich habe mir jetzt die Road 5 aufgezogen.
Da ich meine Nuda erst Anfang des Jahres mit 4600km gekauft habe und noch die M5 drauf waren, kann ich leider nur hierzu einen Vergleich aufstellen.

Ich habe auf bessere Fahreigenschaften gehofft, aber was ich bekommen habe, ist ein Traum.



Hi,
kannst du schon was über den Road 5 berichten ?
Wie waren die ersten KM ?

Gruß
Werner
Gruß aus Köln
Werner

Cracypepe
HVA-Neuling
Beiträge: 11
Registriert: 30.08.16 - 21:53

Re: Reifen

Beitragvon Cracypepe » 29.04.18 - 17:02

Hab gerade die beiden Vid nochmal angeschaut.
Ausbau 0:58 min
Einbau 1:28 min
:heba:[/quote]

Hab die Suche bemüht aber die Vids nicht gefunden.
Kannst du mir bitte helfen.

Benutzeravatar
Firebeast
Moderator
Beiträge: 2250
Registriert: 27.05.13 - 20:59
Motorrad: NUDA R TE511 KTM 690
Wohnort: Aachen

Re: Reifen

Beitragvon Firebeast » 29.04.18 - 19:12

Die sind leider nicht im Forum zu finden, sondern waren nur in einer WhatsApp-Gruppe zu sehen.



Gesendet von meinem HUAWEI CAN-L11 mit Tapatalk
>>>>>>>>>>>>>>>>>Nudäische Volksfront<<<<<<<<<<<<<<<<<

Wer mich nicht mag, der muss noch ein bisschen an sich arbeiten ... :cool2:

Benutzeravatar
Andaluz
HVA-Mitglied
Beiträge: 139
Registriert: 15.02.16 - 07:25
Motorrad: Nuda 900 R
Wohnort: 94137 Bayerbach
Kontaktdaten:

Re: Reifen

Beitragvon Andaluz » 30.04.18 - 06:19

... den kettenspanntrick wende ich seit dem letzten treffen erfolgreich an! GENIAL!!!!

das mit dem holz darunter ist ein guter tipp! vielleicht zeigts rolli mir ja nochmal - und verkauft mit dann gleichzeitig seine OZ piega's :mrgreen: :heba:

Benutzeravatar
Faritan
Moderator
Beiträge: 3795
Registriert: 19.07.13 - 14:40
Motorrad: Nuda 900 R ABS
Wohnort: Schweinfurt

Re: Reifen

Beitragvon Faritan » 30.04.18 - 07:56

Kann mich mal einer Aufklären....was für ein Kettenspanntrick??? :aarg:
>>>>>>>>>>>>>>>>>Volksfront von Nudäa<<<<<<<<<<<<<<<<<

6. Nuda Treffen 2019 (klick mich)

Benutzeravatar
Firebeast
Moderator
Beiträge: 2250
Registriert: 27.05.13 - 20:59
Motorrad: NUDA R TE511 KTM 690
Wohnort: Aachen

Re: Reifen

Beitragvon Firebeast » 30.04.18 - 08:21

Rrroli lässt beim Kettespannen einen Schraubendreher mit passendem Durchmesser zwischen Kette und hinteren Kettenrad hineinlaufen, um dann hinterher den richtigen Durchhang zu haben und kein Spiel zwischen dem Spannelement und der Stellschraube zu haben. Ist mit Worten schwer zu erklären.

Gesendet von meinem HUAWEI CAN-L11 mit Tapatalk
>>>>>>>>>>>>>>>>>Nudäische Volksfront<<<<<<<<<<<<<<<<<

Wer mich nicht mag, der muss noch ein bisschen an sich arbeiten ... :cool2:

Benutzeravatar
Dominex
Forensponsor
Beiträge: 426
Registriert: 15.04.06 - 13:50
Motorrad: Nuda 900R & RD 350
Wohnort: Mittelhessen

Re: Reifen

Beitragvon Dominex » 30.04.18 - 08:33

Firebeast hat geschrieben:Rrroli lässt beim Kettespannen einen Schraubendreher mit passendem Durchmesser zwischen Kette und hinteren Kettenrad hineinlaufen, um dann hinterher den richtigen Durchhang zu haben und kein Spiel zwischen dem Spannelement und der Stellschraube zu haben. Ist mit Worten schwer zu erklären.

Gesendet von meinem HUAWEI CAN-L11 mit Tapatalk


Dieser "Trick" dient aber eigentlich dazu, dass die Kettenspannblöcke kraftschlüssig an den Schrauben anliegen. Aber ja, man kann sich auch einen Punkt merken um die korrekte Spannung zu erhalten.
KK-Racing.de

:h: TE 610 SM ´96 -> :h: SMRR 570 ´02 -> :h: SMR 510 ´05 -> :h: Nuda 900 R ´12

LordLuxus
HVA-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 01.02.18 - 17:41
Motorrad: Nuda 900

Re: Reifen

Beitragvon LordLuxus » 30.04.18 - 13:28

Guzzi-Werner hat geschrieben:Hi,
kannst du schon was über den Road 5 berichten ?
Wie waren die ersten KM ?

Gruß
Werner


Ich hatte nie das volle Vertrauen zu den M5, da sie mir direkt bei der Probefahrt und auch später des öfteren weggerutscht sind.

Mit den Road 5 habe ich nicht ab dem ersten Kilometer sicher gefühlt. Kein rutschen vorhanden, die nuda fällt quasi in die Kurven (die M5 musste ich extrem drücken).

Benutzeravatar
triplehead
HVA-Ersttäter
Beiträge: 76
Registriert: 25.03.16 - 17:47
Motorrad: Nuda 900 RR

Re: Reifen

Beitragvon triplehead » 01.05.18 - 00:15

Firebeast hat geschrieben:Rrroli lässt beim Kettespannen einen Schraubendreher mit passendem Durchmesser zwischen Kette und hinteren Kettenrad hineinlaufen, um dann hinterher den richtigen Durchhang zu haben und kein Spiel zwischen dem Spannelement und der Stellschraube zu haben. Ist mit Worten schwer zu erklären.

Gesendet von meinem HUAWEI CAN-L11 mit Tapatalk


geht auch mit ner alten socke und ist materialschonender

Benutzeravatar
Der Schweizer
Forensponsor
Beiträge: 470
Registriert: 23.06.14 - 12:42
Motorrad: TC450R 03/ Nuda 12 R

Re: Reifen

Beitragvon Der Schweizer » 01.05.18 - 17:24

triplehead hat geschrieben:geht auch mit ner alten socke und ist materialschonender


meine alten Socken haben doch schon zu genüge Löcher :rofl1:

Ist eine gute Idee :Top: aber wie Dominex schreibt, hab ich so auch gleich den Durchhang im Überblick
Messe den sogar lieber so wie an der Kette rum zu fummeln, mit immer dem gleichen
Schaft vom Dreher und immer gleich aufgebockt, seh ich es so eben am einfachsten und ist sogar bei den meisten
Bikes ca. am selben Ort. ( konstruktionsbedingt)
Wegen dem Material mach ich mir da keine Sorgen, arg drücken muss man da ja auch nicht.
Ein Gas aufreissen gibt ja auch ordentlich Kräfte frei...
viel schlimmer Dreck und Schlamm beim MX

:2w: :2w:

rrroli
:gigs:

Benutzeravatar
JayBee900R
HVA-Driftkönig
Beiträge: 777
Registriert: 24.02.14 - 20:01
Motorrad: Nuda 900 R ABS

Reifen

Beitragvon JayBee900R » 03.05.18 - 18:15

http://www.gaskrank.tv/tv/motorrad-fun/ ... eloest.htm

ups , gut das wir diese Geschwindigkeiten nicht erreichen.......


Nuda rulez
..... :h: bestes Bike der Welt - NUDA 900 :h: ......

Benutzeravatar
Huskinu
HVA-Driftkönig
Beiträge: 553
Registriert: 11.05.13 - 10:36
Motorrad: Nuda 900R
Wohnort: Düsseldorf

Re: Reifen

Beitragvon Huskinu » 03.05.18 - 19:18

...aber das sind doch die "Super Contis!" :shock:
Immer muss man alles selber machen lassen!

Jörg Kirch
HVA-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.04.18 - 08:58
Motorrad: fe450 '16'

Re: Reifen

Beitragvon Jörg Kirch » 03.05.18 - 21:51

Wer von euch kennt sich denn mit Felgen eintragen aus
husqvarna fe450
3.5x17
5.0x17
behr
bj2015

Benutzeravatar
Faritan
Moderator
Beiträge: 3795
Registriert: 19.07.13 - 14:40
Motorrad: Nuda 900 R ABS
Wohnort: Schweinfurt

Re: Reifen

Beitragvon Faritan » 03.05.18 - 21:59

Niemand, da das hier der falsche Ort für Deine Frage ist. Geht hier nur um Nuda/Terra/Strada. Check mal Deine PNs... :gigs:
>>>>>>>>>>>>>>>>>Volksfront von Nudäa<<<<<<<<<<<<<<<<<

6. Nuda Treffen 2019 (klick mich)

Benutzeravatar
Guzzi-Werner
HVA-Ersttäter
Beiträge: 78
Registriert: 31.07.13 - 20:36
Motorrad: Nuda 900R; Guzzi LM3
Wohnort: Köln-Holweide

Re: Reifen

Beitragvon Guzzi-Werner » 15.05.18 - 23:54

Nach 6730 KM habe ich gestern die Conti RA2 EVO gegen Conti RA3 ausgetauscht.
Mit dem RA2 EVO war ich sehr glücklich, für mich besser als die Michelin CT2 vorher... aber man ist ja neugierig und nach den Erfahrungen hier im Forum viel meine Wahl auf den RA3.

Die Entscheidung zum "Tourensportreifen" zollt auch der Situation das die Nuda nun zu meinem Fahrzeug Nr.1 hochrückt, da ich keinen Dienstwagen mehr fahre und der private BMW X3 E83 3.0D (für Wohnwagen mit Moped drin angeschafft) locker 10-12 Liter verdaut :massa:

Erster Eindruck nach einer 270 KM Westerwald Tour heute (Solo o. Gepäck; Trocken; 20-24 Grad Lufttemp.; 2,4/2,6 Bar):
-Komfortabel, hohe Eigendämpfung, klar, halt noch viel Gummi auf der Karkasse
-nicht ganz so "agil" (umlegen, zackiges Einlenken) wie der RA2 EVO, finde ich aber auf der agilen Nuda nicht schlimm
-Abriebbild anders als beim RA2 EVO, nicht so "radiergummiartig" auf der Aussenbahn, aber die Kanten von den Profilrillen gebrochen mit Radiergummiwurst.
-100% Sicher, keine Rutscher, keine Zicken, keine Eigendynamik ...er macht was ich will :D
Alles in allem, nicht enttäuscht, mal schauen wie es weiter geht.

Übrigens ... bei meinem Kumpel, der Gestern auch den Conti RA3 (allerdings GT-Version, weil vorgesschrieben) aufgezogen hat, hat ein viel "braveres" Abriebbild :roll2:
Allerdings fuhr er auch viel vorsichtiger, weil seine BMW R1200 S mit 320 Km auf der Uhr seit 11 Jahren im Wohnzimmer stand und es die erste Tour mit ihr war :prost:
Gruß aus Köln
Werner

Benutzeravatar
crossrip
HVA-Neuling
Beiträge: 39
Registriert: 23.11.17 - 21:29
Motorrad: Nuda 900 R
Wohnort: Eching/Regensburg

Re: Reifen

Beitragvon crossrip » 24.07.18 - 14:19

Nachdem ich ca. 4500km auf dem Metzler 7RR auf der Nuda abgespult habe war es an der Zeit für neue Pneus. Nachdem für mich relativ schnell klar war, dass ich nicht nochmal den Metzler wollte, musste ich mich nach einer Alternative umschauen. Im Forum bin ich dann relativ schnell auf den CRA 3 gestoßen, der sich schon sehr Interessant anhörte, da ich definitiv einen Sporttourenreifen wollte. Ebenfalls im Rennen war der MPR 5, aber da war ich nicht zu 100% überzeugt und wollte mich einfach mal überraschen lassen. Nach ca. 800km kann ich bisher nichts schlechtes über den Reifen sagen, sogar im Gegenteil. Performance mäßig hält der Reifen mit dem Metzler 7RR ausgezeichnet mit, bei Nässe hat der CRA aber klar die Nase vorn. Auch bei geringer Reifentemperatur hab ich schon sehr früh exzellenten Grip. Wenn jetzt noch die Laufleistung stimmt werde ich auch bei den Reifen bleiben.

Benutzeravatar
Guzzi-Werner
HVA-Ersttäter
Beiträge: 78
Registriert: 31.07.13 - 20:36
Motorrad: Nuda 900R; Guzzi LM3
Wohnort: Köln-Holweide

Re: Reifen

Beitragvon Guzzi-Werner » 29.08.18 - 22:40

Guzzi-Werner hat geschrieben:Nach 6730 KM habe ich gestern die Conti RA2 EVO gegen Conti RA3 ausgetauscht.
Mit dem RA2 EVO war ich sehr glücklich, für mich besser als die Michelin CT2 vorher... aber man ist ja neugierig und nach den Erfahrungen hier im Forum viel meine Wahl auf den RA3.

Die Entscheidung zum "Tourensportreifen" zollt auch der Situation das die Nuda nun zu meinem Fahrzeug Nr.1 hochrückt, da ich keinen Dienstwagen mehr fahre und der private BMW X3 E83 3.0D (für Wohnwagen mit Moped drin angeschafft) locker 10-12 Liter verdaut :massa:

Erster Eindruck nach einer 270 KM Westerwald Tour heute (Solo o. Gepäck; Trocken; 20-24 Grad Lufttemp.; 2,4/2,6 Bar):
-Komfortabel, hohe Eigendämpfung, klar, halt noch viel Gummi auf der Karkasse
-nicht ganz so "agil" (umlegen, zackiges Einlenken) wie der RA2 EVO, finde ich aber auf der agilen Nuda nicht schlimm
-Abriebbild anders als beim RA2 EVO, nicht so "radiergummiartig" auf der Aussenbahn, aber die Kanten von den Profilrillen gebrochen mit Radiergummiwurst.
-100% Sicher, keine Rutscher, keine Zicken, keine Eigendynamik ...er macht was ich will :D
Alles in allem, nicht enttäuscht, mal schauen wie es weiter geht.

Übrigens ... bei meinem Kumpel, der Gestern auch den Conti RA3 (allerdings GT-Version, weil vorgesschrieben) aufgezogen hat, hat ein viel "braveres" Abriebbild :roll2:
Allerdings fuhr er auch viel vorsichtiger, weil seine BMW R1200 S mit 320 Km auf der Uhr seit 11 Jahren im Wohnzimmer stand und es die erste Tour mit ihr war :prost:

Update:
Nach 1300 Km auf u.a. schlechtesten Strassen (Belgien), Lufttemperaturen 15-32 Grad > SUPER
Bei nasser Straße nach Gewitter Regen und Wetterumschwung und Dreck in Belgien/Frankreich (Zug/Druckstufen weiter aufgedreht) > Null Problemo, weiter gutes Feedback = Vertrauen und sorgloses Fahren
Gruß aus Köln
Werner

Benutzeravatar
Faritan
Moderator
Beiträge: 3795
Registriert: 19.07.13 - 14:40
Motorrad: Nuda 900 R ABS
Wohnort: Schweinfurt

Re: Reifen

Beitragvon Faritan » 16.09.18 - 05:51

...kann ich so unterschreiben...der CRA3 ist für mich der mit Abstand beste Reifen für die Nuda und ich werde dem bis auf Weiteres auch treu bleiben...
>>>>>>>>>>>>>>>>>Volksfront von Nudäa<<<<<<<<<<<<<<<<<

6. Nuda Treffen 2019 (klick mich)