SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Für die Huskys aus Varese mit den 17 Zoll Schuhen. (Na gut, 16,5" vorne is auch OK :-) )

Moderator: Moderator

Benutzeravatar
Assi
HVA-Brenner
Beiträge: 321
Registriert: 27.05.15 - 11:53

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon Assi » 21.04.18 - 07:08

Steuerkette und Führungen sind da auch immer ein guter Kandidat für Geräusche. Wenn es so ist, das Nockenwellenrad wieder richtig befestigen! Die beiden Schrauben haben sich schon bei vielen gelöst und Schaden angerichtet. Gutes Werkzeug zum Befestigen verwenden, ist ja Flachkopf. Ich nehme hochfeste Schraubensicherung nur selten, da nehme ich sie aber, vorher alles gut entfetten. Und natürlich zwei neue Sicherungsringe drunter, alternativ gehen da auch Schnorr Scheiben prima. Auch nur mit Drehmoment anziehen! Als Gegenhalt was durch die Löcher am Kettenrad stecken z.B. einen langen Inbusschlüssel oder einen Schraubendreher aber darunter unbedingt ein Stück Kunststoff oder Holz, sonst hast Macken in der Dichtfläche.

OT
@DHX

... bist du ruhig, kann ja auch irgend eine sein :mrgreen:


Hab auch ein NOXle seit neustem ;-) 22 Jahre jung die Gina :Top:


IMG_20180416_154545.jpg
IMG_20180416_154545.jpg (253.38 KiB) 380 mal betrachtet

Benutzeravatar
dr.-hasenbein
"der Dino-Doctor" / Moderator
Beiträge: 9555
Registriert: 16.02.08 - 17:14
Motorrad: SM570R Doc. edit.
Wohnort: hiddensee =)

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon dr.-hasenbein » 22.04.18 - 17:16

reki54 hat geschrieben:(...)Kann ja wohl nix wildes sein, aktuell hat der Motor 280km runter.


Was bringt dich dazu, das WIRKLICH zu glauben ? Ich hab schon einige Motoren auf einen "NULL Stunden-Zustand gebracht" optisch wie technisch. Lassen wir da "optisch" weg, versenkt man in einem Revisionsbedürftigem Dino Motor lässig MIND. 2000€, gibt's Schäden an Getriebe, Nockenwelle etz, geht gerne und fix bis 2500€...

Ich konnte diese Investitionen IMMER mit ALLEN Rechnungen und Fotos Nachweisen. Hast du solche Nachweise ?

Versteh das bitte nicht als Stänkern !!!! Aber wie Assi schon sagt, besteht ein "Motor wurde gerade komplett revidiert" leider SEHR OFT nur aus dem Wechseln von Öl, ein paar Dichtungen und Lager, vielleicht noch Kupplungsscheiben und Ventile einstellen... Jemand der soviel Kohle wie oben genannt investiert, wird diese zurückhaben wollen beim Verkauf und sollte deswegen Belege haben. Alles andere betrachte ich immer als Beschiss am Käufer (wenn dieser nicht wirklich Ahnung von diesen Racingmotoren hat.)
Bild

Dino 570 & KEIHIN FCR UPGRADE -> Hier klicken Bei Fragen PN an mich ;-)

reki54
HVA-Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.18 - 19:34
Motorrad: SMR570
Wohnort: Hattingen

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon reki54 » 23.04.18 - 17:22

Alles gut, kann das nachvollziehen. Habe aber beim Kauf drauf geachtet, dass die Sachen mit Rechnung nachvollziehbar sind. Mir wurden einige Rechnungen mitgegeben. Unter anderem die hier von 2014 / Huke in Kamenz

Kilometerstand war zu dem Zeitpunkt ca. 14.600km

Bild


Mitte 2016 gabs noch mal ein Wössner-Kolbenkit, neue Kupplungslamellen und ein paar andere Sachen.

Benutzeravatar
DHX_77
Moderator
Beiträge: 12086
Registriert: 04.09.08 - 12:41

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon DHX_77 » 25.04.18 - 01:39

Assi hat geschrieben:
OT
@DHX

... bist du ruhig, kann ja auch irgend eine sein :mrgreen:


Hab auch ein NOXle seit neustem ;-) 22 Jahre jung die Gina :Top:


IMG_20180416_154545.jpg


:Top: :Top: :Top: :Top:

DHX_77 hat geschrieben::roll2: :roll2: :roll2:

:aarg: :aarg: :aarg:

Mr. XXX hat seine NOX gezeigt.... :massa: :yes: :massa: :yes: :massa: :yes:


:bübo: ... :bübo: ... :bübo:


Besser... :bübo:
Bild

reki54
HVA-Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.18 - 19:34
Motorrad: SMR570
Wohnort: Hattingen

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon reki54 » 27.04.18 - 10:44

Ich war gestern bei besagtem Händler und er hat mal gehört.
Ergebniss:
-Hört sich nicht gut an
-Sollte man logischerweiße nicht mit weiter fahren
-Seiner Meinung nach Kipphebel oder Steuerkette. Pleul könnte es auch sein, dass glaubt er aber weniger. Pleul soll sich noch etwas anders anhören.

Er hat sich das Motorrad auch mal komplett angeschaut und mir ein paar Tipps gegeben. Die Platte mit dem Gewinde über den Ölsieben ist bei mir zum Beispiel mit Stehbolzen und Mutter gehalten, wovon ein Stehbolzen sogar abgebrochrn ist. Wäre ich so nie drauf gekommen, da ich es ja nicht im Originalzustand kenne. Und noch ein paar andere Sachen. Der Besuch hat sich definitiv gelohnt und er hatte auch eine Nox im Verkaufraum, so schon verdammt geil aus :bübo:
Ich werde weiter berichten was es war, sobald es behoben ist.

Marcus T.
HVA-Ersttäter
Beiträge: 62
Registriert: 02.01.16 - 16:38
Motorrad: Husqy 250

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon Marcus T. » 27.04.18 - 12:53

Nox im Verkaufsraum....

Dann bist du beim Ulli in Kökn gewesen... :-)

reki54
HVA-Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.18 - 19:34
Motorrad: SMR570
Wohnort: Hattingen

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon reki54 » 27.04.18 - 17:10

Marcus T. hat geschrieben:Nox im Verkaufsraum....

Dann bist du beim Ulli in Kökn gewesen... :-)


Absolut korrekt ;)

reki54
HVA-Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.18 - 19:34
Motorrad: SMR570
Wohnort: Hattingen

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon reki54 » 14.06.18 - 18:15

Sooo, es gibt neue Infos. Sind aber, zumindest für mich, nicht so schöne ^^

Der Verdacht lag ja bei den Kipphebeln und/oder der Steuerkette. Im Endeffekt wurde es etwas mehr:

- Steuerkettenritzel unten ist normalerweise fest mit der Kurbelwelle verbunden. War bei mir komplett locker und wurde nur von der Nut gehalten.
- Kipphebel haben Spiel gehabt
- Pleuel hatte in jede Richtung Spiel, die es gibt. Dadurch kam auch das klackern.

Resultat: Steuerkettenritzel neu, komplette Kurbelwelle neu (da eingelaufen), Zylinder neu hohnen lassen (da beschädigt durch das Spiel) und noch viele weitere Teile.

Der Vorbesitzer hat mich also leider hart verarscht. Der Motor war schon etwas länger kaputt. Das einzige was er aber anscheinend getauscht hat, war ein neuer Kolben (den ich zum Glück weiter verwenden kann) und die Ventile hat er auch eingestellt. Blöd nur, wenn die Kipphebel nicht mehr gut sind.

Ich habe erst überlegt das Ding zu verkaufen, entschied mich aber dagegen. Normalerweise bin ich alles andere als ein Gewohnheitsmensch und fahre jedes Jahr ein anderes Motorrad und ein anderes Auto, aber die 570er hat es mir irgendwie angetan. Ich werde sie definitiv behalten, mich weiter mit ihr beschäftigen und mich gut kümmern.

Mittlerweile habe ich auch einen neuwertigen Satz originaler Plastiks besorgt und montiert. Die Dinger der 610er in komplett schwarz pasten einfach nicht und ich wollte sie original haben.

Was auch noch interessant war: Die Platte der Ölsiebe mit der Ölsteigleiter sind normalerweise mit Schrauben gesichert. Bei mir waren es zwei kleine Stehbolzen, wovon einer sogar noch abgebrochen war. Habe ich natürlich direkt getauscht, als ich drauf hingewiesen wurde. Der Vorbesitzer wird mir immer suspekter...

Benutzeravatar
Assi
HVA-Brenner
Beiträge: 321
Registriert: 27.05.15 - 11:53

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon Assi » 15.06.18 - 22:28

... ich hatte es geahnt. Schön, dass du sie trotzdem wieder aufgebaut hast :Top:

reki54
HVA-Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.18 - 19:34
Motorrad: SMR570
Wohnort: Hattingen

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon reki54 » 19.06.18 - 20:26

Noch ist sie ja nicht fertig ^^
Ich suche noch eine Kurbelwelle. Neu kann man die leider nimmer bestellen.
Wenn einer von euch also noch eine rumliegen hat, wäre es herzallerliebst, wenn er sie mir verkaufen würde. Auf Kleinanzeigen, eBay und hier ist leider nix zu finden.

Huskyschrauber
Moderator
Beiträge: 6260
Registriert: 04.04.02 - 11:17
Motorrad: TE 610 '95
Wohnort: 86381 Krumbach

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon Huskyschrauber » 20.06.18 - 07:04

Was ist denn mit der alten?

reki54
HVA-Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.18 - 19:34
Motorrad: SMR570
Wohnort: Hattingen

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon reki54 » 20.06.18 - 09:42

Das Steuerkettenritzel unten hat sich gelöst und an der Stelle soll die Kurbelwelle eingelaufen sein. Als erstes sollte eine Neue rein, aber da diese nicht mehr lieferbar sind, soll ich mich um eine Gebrauchte kümmern.

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1122
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon Schmalzi » 20.06.18 - 10:56

Das sollte ein Fachmann richten können.
Mal bei den üblichen Verdächtigen nachfragen.
Lanzaroad, mec racing , u.a.

Grüße

Huskyschrauber
Moderator
Beiträge: 6260
Registriert: 04.04.02 - 11:17
Motorrad: TE 610 '95
Wohnort: 86381 Krumbach

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon Huskyschrauber » 21.06.18 - 08:19

Sowas wird normal aufgeschweißt und dann geschliffen.
Und ob die KW da wirklich im Eimer ist...ich hätte das erst mal mit nem neuen Steuerkettenritzel getestet.

Benutzeravatar
Schmalzi
Forensponsor
Beiträge: 1122
Registriert: 26.01.14 - 09:22
Motorrad: te610

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon Schmalzi » 21.06.18 - 08:29

Ja, das kann auch sein, dass das Ritzel zu groß ist. Hatte ich an meinem letzten Motor auch. Das konnte ich mit der Hand abziehen. Normalerweise braucht man dafür einen Abzieher.
Ich hab aber glücklicherweise noch so ne Ritzel da zum probieren, und hab das somit recht schnell feststellen können.

Der Threadersteller wird diese Möglichkeit nicht haben. Und ein neues Ritzel kostet ca 85 Euro.

Miss doch mal den Durchmesser der kW an der Aufnahme fürs Ritzel. So genau wie möglich.
Damit kann man evtl schon was anfangen.

Gruß

reki54
HVA-Neuling
Beiträge: 20
Registriert: 27.01.18 - 19:34
Motorrad: SMR570
Wohnort: Hattingen

Re: SMR 570 Vorstellung / Fragen zu Tacho und Geräuschen

Beitragvon reki54 » 21.06.18 - 09:31

Also, ich habe jetzt gerade noch mal mit dem Uli telefoniert und aktuell kommen zwei Sachen infrage:

- mit einem Speziellen Kleber von Loctite arbeiten
- aufchromen lassen

Der komische Kleber von Loctite soll gut halten und kostet quasi nix (ca. 20€) Wie ich es verstanden habe, soll dieser zwischen KW und Ritzel sitzen und für solche "Belastungen" geeignet sein.

Über das aufchromen wird sich noch informiert, denn da gibt es noch Fragen und Probleme.

Das neue Ritzel sollte heute ankommen.
Die Kurbelwelle ist noch nicht ausgebaut, daher ist der Durchmesser nicht bekannt. Da vertraue ich aber seiner Meinung, denn er hat den Motor schon öfter auseinander gebaut, wie ich Jahre alt bin.

"Sowas wird normal aufgeschweißt und dann geschliffen."
Dort soll die Gefahr bestehen, dass sich Teile wegen der großen Hitzeentwicklung verziehen. Laserschweißen wäre perfekt, soll aber 800-1000€ kosten. Daher ist das raus.

Er hat mir gerade alles noch mal erklärt und ich versuche das hier wieder zu geben. Es kann natürlich sein, dass ich - als absoluter Laie - hier Sachen verwechsel und nicht so wiedergegeben habe, wie er sie mir erklärt hat. So wie oben habe ich es zumindest verstanden.