Husqvarna Nuda startet nicht mehr

Egal welche Husqvarna, HIER wird geschraubt, getunt, repariert und gefachsimpelt !!!

Moderator: Moderator

Platoon964
HVA-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.18 - 11:04
Motorrad: 900 R

Husqvarna Nuda startet nicht mehr

Beitragvon Platoon964 » 10.07.18 - 11:13

Hallo zusammen,
Bin letztes Wochenende mit der Nuda unterwegs gewesen und konnte nach einer Pause nicht mehr Starten.
Bei Zündung ein, fährt alles normal hoch, Licht ist an etc., wenn ich dann auf den Starterknopf drücke gibt es noch ein kurzes Klicken und das Licht/Instrumente geht dann aus und nichts geht mehr. Konnte das Motorrad an einem Hügel anrollen und Starten und bin so auch nach Hause gekommen.
Hat jemand eine Idee was das sein kann?
Die Batterie habe ich heute gecheckt. Die ist voll und das Ladegerät zeigt auch keine Fehler an.

Danke,
Grüße,

Huskyschrauber
Moderator
Beiträge: 6287
Registriert: 04.04.02 - 11:17
Motorrad: TE 610 '95
Wohnort: 86381 Krumbach

Re: Husqvarna Nuda startet nicht mehr

Beitragvon Huskyschrauber » 10.07.18 - 11:18

Miss die Batteriespannung mal, wenn du auf den Anlasserknopf drückst.
Wird die Batterie kaputt sein.

Platoon964
HVA-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.18 - 11:04
Motorrad: 900 R

Re: Husqvarna Nuda startet nicht mehr

Beitragvon Platoon964 » 10.07.18 - 11:35

OK, danke für den Tipp!
Ich werde es ausprobieren und anschließend berichten.
Grüße

Platoon964
HVA-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.18 - 11:04
Motorrad: 900 R

Re: Husqvarna Nuda startet nicht mehr

Beitragvon Platoon964 » 11.07.18 - 08:55

Hallo Huskyschrauber,
habe gestern die Spannung gemessen. War 12,8 V, damm beim Drücken auf den Starterknopf fiel die Spannung sofort auf 0,38V ab. Danach war alles dunkel...
Nach etwa 10 Sekunden ging dann wieder das Licht an und die Spannung war auch wieder da.
Kann ich jetzt davon ausgehen, dass die Batterie kaputt ist?
Wenn eine Neue rein muss, was sind denn die aktuellen Empfehlungen?
Ich habe schon einiges gelesen und die Diskussion zwischen Blei, Gel und Li-Ionen verfolgt, aber es scheint so, als hätte da jeder andere Erfahrungen gemacht.
Ist es denn "normal", dass die Batterie so auf einen Schlag den Geist aufgibt, oder kann die Ursache dafür noch wo anders drin stecken?

Danke & Grüße,

Benutzeravatar
marcus290
HVA-Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 27.11.13 - 16:11
Motorrad: SM610s

Re: Husqvarna Nuda startet nicht mehr

Beitragvon marcus290 » 11.07.18 - 09:37

Batterie ist definitiv kaputt. So ein Plattenkurzschluß geht recht schnell, vorallem wenn der Säurestand nicht stimmt. Kaufe eine billige Bleigel-Batterie und gut ist. Wichtig ist, bei jeder Batterie, im Winter ausbauen und im Warmen lagern und ab und zu ans Ladegerät. Dann halte die auch mal mehr wie 10 Jahre. Wichtig ist auch, nicht mit einem Autoladegerät laden, die haben oft einen zu hohen Ladestrom. Das will eine kleine Motorradbatterie auch nicht.
Kawa GPX600R, Susi GSX750R K6, Yamaha DT80LC2, MZ ETZ150, Simson KR51/1, Husky SM610S, DL650XT L7

Platoon964
HVA-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.18 - 11:04
Motorrad: 900 R

Re: Husqvarna Nuda startet nicht mehr

Beitragvon Platoon964 » 11.07.18 - 09:47

Alles klar!
Danke!
Grüße,

Huskyschrauber
Moderator
Beiträge: 6287
Registriert: 04.04.02 - 11:17
Motorrad: TE 610 '95
Wohnort: 86381 Krumbach

Re: Husqvarna Nuda startet nicht mehr

Beitragvon Huskyschrauber » 12.07.18 - 09:05

Kauf die ein Ladegerät von CTEK...das passt den Ladestrom an und alles ist gut.

Platoon964
HVA-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 10.07.18 - 11:04
Motorrad: 900 R

Re: Husqvarna Nuda startet nicht mehr

Beitragvon Platoon964 » 12.07.18 - 09:44

Hallo,
ich habe das Ladegerät ProCharger XL von Louis.
Bis jetzt hat das eigentlich gut funktioniert und sollte ja auch für diese Art von Batterie richtig sein, oder?
Gruß,