Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

"Willste mehr, fährste quer !" Hier wird gedriftet ! -> FS450

Moderator: Moderator

hakkiwimmer86
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 26.07.18 - 13:21
Motorrad: Husqvarna 701 SM

Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon hakkiwimmer86 » 06.08.18 - 15:58

Hallo, ich bin neu hier!

Generell bin ich ein eingefleischter Husaberg 650/ 570 oder KTM 660 Fahrer.
Da auf kurz oder lang den "alten" Modellen die Teile ausgehen,
habe ich nun zu was ganz neuem gegriffen.

Husqvarna 701 Supermoto aus 2018 mit 1200 Km, erster Service bereits gemacht.

Als ich sie das erste mal gefahren bin, war ich eigentlich sehr geschockt...
Kein Punch mehr unten herum, Gaswheelies nur in höheren Drehzahlen möglich (außer im ersten Gang)
Oben rum geht sie deutlich besser, aber ich hätte doch gerne etwas mehr im Keller..

Montiert habe ich bereits den Remus Euro 4 mit entfernbarem dB Killer & entfernbarem Kat.
sowie den offenen Luftfilterkastendeckel mit original Filter.

Jetzt meine Frage, hat jemand diese Komponenten an der Husky montiert?

Akrapovic "Slip on line"
Luftfilterkasten
Luftfilterkasten-Deckel
Sekundärluftsystem-Deckel
EVAP Demontage-Kit
Abgestimmtes Motormapping

Und wenn ja, lohnt es sich und bringt es was, außer vorzeitiges erlöschen der Garantie?

Ich bin auf eure Berichte & Erfahrungen sehr gespannt :sabber:

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Krepp
HVA-Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 16.08.17 - 12:33
Motorrad: SM701

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon Krepp » 06.08.18 - 16:08

Moin Moin,

hatte oben beschriebenes Set-Up und habe dann den Akra gegen den Remus getauscht und da den Kat raus gerissen. Einfach damit ich ne e-Nummer auf dem ESD hab. Hat bis jetzt auch jede Kontrolle überstanden.

Zusätzlich fahr ich vorn noch 15er Ritzel. Den Punsch ner 570er Berg oder ner alten 660er hast damit aber trotzdem nicht. Der Drehmomentverlauf bleibt weiterhin in den oberen Drehzahlen. Es wird aber definitiv besser.

Ich hab mir mittlerweile angewöhnt, wenn ich wirklich ballern möchte, das Ding einfach bissl auf Drehzahl zu halten, spät schalten und lieber nen Gang zu viel runter, dann hat das Teil definitiv mehr als genug Druck. Im zweiten aus der Kurve raus bleibt die Maschine auf jeden Fall nicht auf beiden Rädern.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

hakkiwimmer86
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 26.07.18 - 13:21
Motorrad: Husqvarna 701 SM

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon hakkiwimmer86 » 06.08.18 - 17:52

Ok, also wie ich es schon geschildert habe...
Der Punch unten bleibt weg, bzw. schiebt sich nach oben.

Ja, also wenn man gut schnell unterwegs ist, kommt das Teil auch im 2ten ohne Probleme beim Gaswheelie hoch, keine Frage.
Da ist man dann aber auch schon gut schnell... 60 Km/ h - 70 Km/ h.

Lohnt sich das Evo Kit dann überhaupt wirklich ?!

Da wäre doch bald ein PCV mit Abstimmung besser angebracht (600€ - 700€)
und vor allem erlischt dabei nicht die Garantie,
oder sehe ich das falsch?!

Krepp
HVA-Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 16.08.17 - 12:33
Motorrad: SM701

Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon Krepp » 06.08.18 - 18:18

Naja das HQV Kit ist , wenn du den ESD schon hast, eigentlich extrem billig zu bekommen.

Der offene Lufideckel kostet 20 €?! Den Luftfilterkasten brauchst nicht, das eine Loch kann man auch einfach mit nem Gummipropfen aus dem Baumarkt ganz sauber verschließen... die Abdeckung fürs EVAP oder SLS mit dem gravierten HQV Logo gibts auch einzeln für ich glaub nen 10er oder so.

Brauchst nur noch das Mapping... und bezüglich 70 km/h im zweiten hilft auch ne kürzere Übersetzung.

Bevor du dir Gedanken über nen PC machst, such im Forum mal nach der Cooper ECU, ich hab da zwar persönlich keine Erfahrung mit, was die Leute aber so schreiben hört sich recht vielversprechend an.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

hakkiwimmer86
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 26.07.18 - 13:21
Motorrad: Husqvarna 701 SM

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon hakkiwimmer86 » 06.08.18 - 19:32

Ok...
im Prinzip reicht der Remus ja aus wenn der Kat draußen ist. Die Verschluss Kappen usw. auch schnell und günstig besorgt ja, aber was ist mit der MAP FILE?!

Wie kommt die auf die ECU drauf? Kann das nur ein Händler? Oder geht das auch irgendwie selber?

Krepp
HVA-Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 16.08.17 - 12:33
Motorrad: SM701

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon Krepp » 06.08.18 - 21:34

Ich wüsste jetzt keinen Weg wie du das Mapping selbst aufspielen könntest...

Also ich hab das Mapping für 25 Euro Kaffeekasse beim Freundlichen aufspielen lassen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
konfu
HVA-Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 03.01.17 - 12:28
Motorrad: 701 SM
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon konfu » 07.08.18 - 15:49

Bei Coober bin ich vorsichtig. Hier gibt es nur Zwei, die Coober ECU fahren. Ich halte von den Beiden nur eine für Seriös.
Bei Coober muss alles im Original Zustand sein, oder man kauft deren Kit. :klopp:

Ich war in Tensfeld zum MX, und habe mich dort mit Leuten von Bert von Zitzewitz unterhalten. .. Coober ist da unbekannt. :ka:
Gruß konfu

hakkiwimmer86
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 26.07.18 - 13:21
Motorrad: Husqvarna 701 SM

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon hakkiwimmer86 » 07.08.18 - 19:03

Also von der coober geschickte halte ich auch nicht viel...

Meine Optionen wären PCV & Abstimmung oder
halt das originale Tuning Kit...

Es gibt auch noch die Rottweiler Geschichte oder die Pirate Racing Nummer, aber das wird zu krass laut glaube ich im öffentlichen mit den offenen Pilzen...

Frage ist eigentlich immer noch eher ob das mit dem Kit wirklich lohnenswert ist...

Weil gerade habe ich den offenen Deckel & den Remus Euro 4 dran... und laut dem
Piraten auf YouTube bkngt das zwar was, aber eigentlich wohl eher ein Witz zu dem hohen Kurs...

Benutzeravatar
SwooperTrooper
HVA-Ersttäter
Beiträge: 65
Registriert: 03.01.18 - 13:05
Motorrad: 701 SM '17

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon SwooperTrooper » 07.08.18 - 19:46

Seh ich auch so. Coober halte ich für ein Gerücht, PCV oder Kit ist preislich ne Hausnummer, dafür dass die Kiste danach weit jenseits von legal ist.

Zwei günstige Maßnahmen, die ich empfehlen kann, sind:
- PP Deckel - damit wird sie zwar lauter, ist aber für mich noch erträglich gegenüber offener Tüte etc. (und innerorts bei Schleichfahrt auch voll sozialverträglich). Mehrleistung hab ich keine bemerkt, ich glaube aber den vielen (teils unabhängigen) Dyno-Tests zu dem Thema.
- O2 Eliminator - für mich ein Geheimtipp. Euro4 sollte das eigentlich unmöglich machen, funktioniert aber bei meiner 17er einwandfrei (keine DTC im Steuergerät und keinen FI-Fehler). Vor allem, danach ist das Konstantfahrruckeln fast völlig weg!
Das bringt zwar nicht den irren Leistungsschub, aber die Fahrbahrkeit ist damit um Welten besser als Standard.

Benutzeravatar
konfu
HVA-Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 03.01.17 - 12:28
Motorrad: 701 SM
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon konfu » 07.08.18 - 20:23

Der Eliminator ist schon beim Euro 3 PCV eingesetzt worden, da die Lambda Sonde eine Einbereich-Sonde handelt. Das bedeutet, sie kann nur einen schmalen Bereich regeln. Und zwar dort, wo das Abgas gemessen wird. Diesel Gate ist halt überall !

Ich werde somit einen Eliminator für Euro 4 testen, und schreibe hier über das Ergebnis! :heba:
Gruß konfu

hakkiwimmer86
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 26.07.18 - 13:21
Motorrad: Husqvarna 701 SM

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon hakkiwimmer86 » 07.08.18 - 22:01

O2 Eliminatior kenne ich von meinen damaligen Rennern... der dummy spielt dem Steuer gerät immer den perfekten wert vor. Mehr ist das gar nicht... eigentlich nur ein widerstand...

Von ruckeln oder was mehr ich gar nichts... alles Original nur halt der pp Deckel & der Remus esd.
Fährt sich eher wie eine Tourer :roll2:

Benutzeravatar
konfu
HVA-Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 03.01.17 - 12:28
Motorrad: 701 SM
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon konfu » 08.08.18 - 21:07

PCV mit Abstimmung ist für ca 500€ machbar.
Dann hat man, egal welcher Auspuff, Luftfilter, Mapping oder sonst was. ...
Dies auf dem Prüfstand für sein Motorrad abstimmen. Besser, sorry, geht es kaum. :h:
Gruß konfu

hakkiwimmer86
HVA-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 26.07.18 - 13:21
Motorrad: Husqvarna 701 SM

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon hakkiwimmer86 » 09.08.18 - 13:15

Also „früher“ gab es das gar nicht anders..
da kam ein PC an die Karre dran und wurde direkt auf das Moped abgestimmt was da dran ist.

Ist bei dem Kit ja auch alles gut, aber das Problem ist halt passiert was, Garantie weg...
Husqvarna wird dann sagen... selber schuld.

PCV kann man vorher raus bauen...
war halt nie einer dran 8-)

BBuster
HVA-Ersttäter
Beiträge: 52
Registriert: 02.07.17 - 22:23

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon BBuster » 10.08.18 - 13:27

@konfu

Hast du den Lambda-Eliminator jetzt schon an deinem Bike ausprobiert?
Hab mir das Teil auch mal bestellt und werde das ebenfalls testen.

Benutzeravatar
konfu
HVA-Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 03.01.17 - 12:28
Motorrad: 701 SM
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon konfu » 10.08.18 - 19:47

Warte leider noch auf die Lieferung. Wie geschrieben, werde ich berichten! :tippel:
Gruß konfu

BBuster
HVA-Ersttäter
Beiträge: 52
Registriert: 02.07.17 - 22:23

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon BBuster » 12.08.18 - 13:38

Mein Lambda-Eliminator ist gestern gekommen. Habe ihn heute mit dem PP-Deckel aber vorerst ohne der Blindschraube für die Sonde verbaut. Die 701 Fährt sich mega angenehm in den unteren Drehzahlbereichen damit und die MIL ist und bleibt auch aus.

Interessanterweise funktioniert der Eliminator-trick wohl bei den Husqvarnas weiterhin. Laut Highscore ist das bei dem E4 Motor in der Duke nicht möglich.

Ich kann das Kit bisher nur empfehlen, gebe aber nochmal Rückmeldung wenn ich ein paar Kilometer mehr damit gefahren bin.

AmStaff
HVA-Ersttäter
Beiträge: 96
Registriert: 12.07.17 - 05:35

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon AmStaff » 13.08.18 - 05:59

von welchem Kit redet ihr?. ich kann den Ersatzstecker in der Bucht für 25 Euro finden.
Wo sitzt der Stecker? Hört sich zumindest gut an und für 25 Euro macht man nichts falsch

BBuster
HVA-Ersttäter
Beiträge: 52
Registriert: 02.07.17 - 22:23

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon BBuster » 13.08.18 - 08:49


AmStaff
HVA-Ersttäter
Beiträge: 96
Registriert: 12.07.17 - 05:35

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon AmStaff » 14.08.18 - 09:14

Muss die Sonde denn raus? Ich möchte wenn möglich von aussen so wenig sichtbaresverändern... Kannst du mir ein Bild schicken wo der Stecker drauf kommt?

fanki
HVA-Brenner
Beiträge: 278
Registriert: 26.07.17 - 07:10
Motorrad: 701 Enduro MY16

Re: Husqvarna 701, 2017/ 2018 Tuning Kit

Beitragvon fanki » 14.08.18 - 09:40

Prinzipiell kann die Sonde drin bleiben. Aber es besteht halt mehr die Gefahr dass sie verschmutzt und wenn man sie wieder anschliessen will nicht so genau misst.
Es gibt nur einen passenden Stecker der dafür in Frage kommt. Geh mal dem Sondenkabel nach. Bei meiner ist auf der linken Seite am Rahmen dann so ein vierpoliger weisser Stecker.