Schräglagenmessgerät

Hier kann im Rahmen der Netiquette nach Herzenslust geschwafelt werden! Hier kann alles eingetragen werden, was in keines der anderen Foren passt, aber irgendwie mit HVA und Zweiradsport zu tun hat.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Anthony
HVA-Ersttäter
Beiträge: 79
Registriert: 04.10.17 - 16:33
Motorrad: 701

Schräglagenmessgerät

Beitrag von Anthony »

Da ich eher der "vorsichtige" Fahrer bin, würde ich gern mein Schräglagenverhalten etwas verbessern. Um eine objektive Rückmeldung zu erhalten, wie Schräg ich tatsächlich in Kurven fahre, wollte ich mir den KurvX Schräglagenmesser kaufen. Hat jemand Erfahrung mit diesem Teil oder kann gar ein anderes Produkt empfehlen?
Benutzeravatar
SwooperTrooper
HVA-Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 03.01.18 - 13:05
Motorrad: 701 SM '17

Re: Schräglagenmessgerät

Beitrag von SwooperTrooper »

Meine ganz persönliche Meinung: Ein Schräglagenmesser hilft - zumindest mir - nicht bei der Auslotung der Grenzen. Ich bin mehrere Jahre Maschinen mit integriertem Gyro gefahren. Es ist zwar ganz nett, wenn dir die Maschine sagt, du bist grad mit 50° durch die Kurve, aber letztlich ist das eher für die Eisdiele. Deswegen habe ich noch kein Gefühl, wieviel Schräglage die Fahrbahn mitmacht, ob ich zuviel drücke/lege/hänge oder wann die Maschine hart aufsetzt.
Es gibt einige Handys, die einen integrierten Gyro haben. Dann reicht eine App und ein Handyhalter, um die Lage abzulesen (manche Apps rechnen das allerdings über die GPS-Daten zurück, was natürlich nicht wirklich funktioniert).
Wenn du ernsthaft Schräglage üben willst, empfehle ich einen leeren Parkplatz oder ein (ADAC) Training. Alternativ hilft auch der klassische Strich Kreide auf dem Reifen.
Antworten