TE 610 Identifizierung und Öl

Für die ganzen 2-und 4-Takt Offroad-Modelle von 1988-2013 mit den schwarzen Würfeln auf den Reifen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Paulsqvarna
HVA-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.11.22 - 17:28
Motorrad: te 610 95

TE 610 Identifizierung und Öl

Beitrag von Paulsqvarna »

Hallo, ich bin neu hier im Forum. Ich habe mir vor ein paar Tagen eine ranzige Husqvarna te 610 geschossen und hab ein paar Fragen.

1. Meine Husky ist Erstzugelassen im August 95, tzd habe ich noch einen Dekompressionshebel. Heißt das, dass es eine aus der ersten Ausführung (also BJ vor 95) ist? Denn soweit ich weiß hatten die Modelle danach einen automatischen Deko???

2. Welches Öl gehört da rein?

3. Wenn ich hier im Forum nach zb. Öl TE 610 suche dann steht da nur das die Suchbegriffe zu oft vorkommen. Benutz ich die Suche irgendwie falsch?

4. Die Husqvarna war original in Italien ausgeliefert worden und wurde dann nach DE importiert, gibt es irgendwelche technischen Unterschiede?

Danke für eure Antworten.
Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 2903
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: Dortmund

Re: TE 610 Identifizierung und Öl

Beitrag von Dual-Sport »

Dekohebel und Autodeko schliessen einander nicht aus. Bis 1994 war der Autodeko ausserhalb mittels Bowdenzug vom Kickstarter betätigt, später dann direkt per Fliehkraftgewicht an der Nockenwelle. Dekohebel am Lenker gab es zusätzlich immer.
Beim Öl gibt es viele Meinungen, aber mit Motul 300V, 7100 oder 5100 machst du nichts falsch.
Wurde das Moped von Zupin getüvt? Das wäre normal, denn damals kamen die Huskys alle per Einzelabnahme durch Zupin nach Deutschland.
Zeig doch mal ein Foto vom Hobel.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK
Paulsqvarna
HVA-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.11.22 - 17:28
Motorrad: te 610 95

Re: TE 610 Identifizierung und Öl

Beitrag von Paulsqvarna »

Danke für die Infos. Wer die Husky importiert hat weiß ich nicht, die deutschen Papiere wurden auf jeden fall 2007 ausgestellt. Mehr weiß ich nicht.
Dateianhänge
IMG_20221105_101929-min.jpg
IMG_20221105_101929-min.jpg (1.69 MiB) 402 mal betrachtet
IMG_20221105_101939-min.jpg
IMG_20221105_101939-min.jpg (953.5 KiB) 402 mal betrachtet
IMG_20221105_101932-min.jpg
IMG_20221105_101932-min.jpg (1.47 MiB) 402 mal betrachtet
IMG_20221105_101923-min.jpg
IMG_20221105_101923-min.jpg (1.59 MiB) 402 mal betrachtet
Benutzeravatar
DHX_77
Moderator
Beiträge: 12384
Registriert: 04.09.08 - 12:41

Re: TE 610 Identifizierung und Öl

Beitrag von DHX_77 »

Blinker und Rückleuchte schauen interessant aus... :mrgreen:

Endtöpfe sehen aus als fehlen die Einsätze für die Reduzierung der Lautstärke :gigs:

...hust... räusper...technische Unterschiede ??? zu welchen Modellen, wurden eh alle über ZUPIN importiert und hier via Einzelzulassung in betriebgenommen.
Kamen eh alle aus Italien.. :heba:

Modell 95 passt.
Öl auf alle Fälle mineralisches 20w40, ist für die Nasskupplung gut.
Wechselintervall alle 500 km !!!!!!!
Hast keinen Ölfilter nix, nur a Magneten mit nem Metallsieb, was grob den Schmutz auffängt.

Weitere Fragen....??? :hva:
Bild
RaKo
HVA-Neuling
Beiträge: 49
Registriert: 17.10.21 - 18:40
Motorrad: TE610 ‘98
Wohnort: Wölfersheim

Re: TE 610 Identifizierung und Öl

Beitrag von RaKo »

Herzlich willkommen im Forum :).
Läuft Deine neue Errungenschaft denn? Und wie schaut es mit tüv und Papieren aus?

Hab die tüv Orgie bei meiner gerade hinter mir mit langwierigem Prozess um die Drosselung aus den Papieren zu bekommen. Wenn du fragen hast gern her damit. Hab meine gerade erst komplett revisioniert und bin wahrscheinlich an dem ein oder anderen Problem vorbei gekommen das dir auch bevorsteht ;).

Viele Grüße
Ralf
Paulsqvarna
HVA-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.11.22 - 17:28
Motorrad: te 610 95

Re: TE 610 Identifizierung und Öl

Beitrag von Paulsqvarna »

Danke für die ganzen Antworten, ich hab die leider erst heute gelesen.

Die Errungenschaft läuft leider noch nicht.
Der Vergaser war völlig verklebt, ich musste die Nadel mit einer Messingbürste sauberschrubben. Die Maschine stand mindestens 5 Jahre. Der Vergaser scheint ziemlich hinüber zu sein. Schwimmernadelventil öffnet entweder gar nicht und wenn doch schließt es nicht mehr dicht ab. Bekommt man für den Gaser (Dellorto PHM 40 MS) irgendwo noch einen Überholsatz? Ich habe nichts gefunden. Oder kann ich da was anderes dranbauen? Ich hatte an einen PWK 40mm Nachbau gedacht, die Anschlüsse würden passen und die Nachbauten sind nicht teuer.

Mein Polrad hatte auch die Magnete lose, ich habe das ganze jetzt wieder eingeklebt, leider um zwei Milimeter ungenau, werde ich noch mit Zündzeitpunktpistole und der Grundplatte nachstellen müssen.

Gerade gibt die keinen Tön von sich. Das höchste der Gefühle war eine Rückzündung mit Bremsenreiniger die mir den Vergaser vom Ansaugstutzen abgesprengt hat :shock: (Da waren die Magnete aber auch noch verdreht).

Mir fehlt auch der Dekompressionszug. Mir ist aufgefallen, dass am Motor vor dem Deko-Hebel zwei Aufnahmen für Bautenzüge sind, aber ich nur einen bräuchte. Weiß da wer was zu? Der Motor ist übrigens ein Austauschmotor, also kenne ich sein Baujahr nicht.

Lichtmaske habe ich mittlerweile auch eine besorgt.

Das ist der aktuelle Stand, ich hoffe die ganze Schrauberei ist die Karre wert.
Paulsqvarna
HVA-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.11.22 - 17:28
Motorrad: te 610 95

Re: TE 610 Identifizierung und Öl

Beitrag von Paulsqvarna »

Papiere habe ich auch, aber TÜV hat der Hobel definitiv schon länger nicht mehr. Das Problem ist auch, dass ich gerade erst A2 mache und erstmal eine Drossel eintragen müsste. Das größte was ich vorher gefahren bin war eine XT500 also mal schauen ob ich die behalte bzw. ob ich damit klar komme :D . Ich werde mir auf jeden Fall für nächste Saison eine Alltagsmaschine holen, die will ich erstmal nur haben um wieder ein bisschen zum schrauben zu kommen.
Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 2903
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: Dortmund

Re: TE 610 Identifizierung und Öl

Beitrag von Dual-Sport »

Zum Deko hatte ich schon was geschrieben, da wurde bis ca. Bj. 1994 der zweite Zug zum Kickstarter eingehängt.
Vergaserteile kannst du bei Stein-Dinse anfragen.
Falls der Dello nicht zu retten ist, würde ich einen Gebrauchten gleicher Bauart besorgen, gebrauchte Dellortos gibt es doch wie Sand am Meer.
Oder halt gegen einen Flachschieber (TM, TMR, FCR) tauschen, kostet natürlich wesentlich mehr.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK
Paulsqvarna
HVA-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.11.22 - 17:28
Motorrad: te 610 95

Re: TE 610 Identifizierung und Öl

Beitrag von Paulsqvarna »

Ok, das ist interessant, dann hab ich eine Neue mit altem Motor. Hab mich schon gefragt ob die Auto-Deko kaputt ist :mrgreen: .
Paulsqvarna
HVA-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 04.11.22 - 17:28
Motorrad: te 610 95

Re: TE 610 Identifizierung und Öl

Beitrag von Paulsqvarna »

Die Seite mit den Vergaserteilen ist eigentlich gut, aber irgendwie habe ich einen anderen Schwimmer, bei denen gibt es ja nur den Schwimmer als ein Stück, meiner hat aber einen geteilten Schwimmer, der aus zwei Teilen besteht, die jeweils in der Schwimmerkammer befestigt sind. Wie im Bild. Passt die Schwimmernadel trotzdem?
Dateianhänge
Vergaser-Schwimmer-Schüssel-Dellorto-PHM40-1987-Husqvarna-Husky.jpg
Vergaser-Schwimmer-Schüssel-Dellorto-PHM40-1987-Husqvarna-Husky.jpg (35.19 KiB) 247 mal betrachtet
RaKo
HVA-Neuling
Beiträge: 49
Registriert: 17.10.21 - 18:40
Motorrad: TE610 ‘98
Wohnort: Wölfersheim

Re: TE 610 Identifizierung und Öl

Beitrag von RaKo »

Hi, das sollte passen. Meiner sieht genauso aus. Stein-Dinse haben auch nen wirklich guten Support per Telefon. Musst dich nur zum Techniker weiterverbinden lassen.
RaKo
HVA-Neuling
Beiträge: 49
Registriert: 17.10.21 - 18:40
Motorrad: TE610 ‘98
Wohnort: Wölfersheim

Re: TE 610 Identifizierung und Öl

Beitrag von RaKo »

Bezüglich der Drosselung könnte es komplizierter werden, weil du über Husqvarna (bzw den alten Generalimporteur ZUPIN) keinen Support mehr bekommst. Haben bei meinen Anfragen komplett alles abgeblockt. Außerdem sind die Dinger alle Einzelabnahmen, haben also keine allgemeine Typenzulassung. Ich hab mich für das Austragen meines Gasschieberanschlages jedenfalls echt schwer anstrengen müssen und hat mich viel gutes zureden und sage und schreibe 5 Anläufe beim TÜV inkl Gutachten und Schleife über die Bündelungsbehörde (Hessen 🙄) gekostet.
Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 2903
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: Dortmund

Re: TE 610 Identifizierung und Öl

Beitrag von Dual-Sport »

Das mit dem Deko hast du falsch verstanden, die doppelte Zugaufnahme am Deko ist immer so, auch wenn serienmässig nur der eine Zug verbaut wurde.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK
Antworten