Bremse entlüften Vitpilen 401

Du hast eine Vitpilen oder Svartpilen? Dann bitte hier eintreten!

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Guzzi-Martl
HVA-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.21 - 12:42
Motorrad: Vitpilen 401

Bremse entlüften Vitpilen 401

Beitrag von Guzzi-Martl »

Hallo zusammen,

nachdem ich mit meiner 19er 401 Vitpilen nach einigen kleineren Umbauten (tiefere Fussrasten, Einersitzbankumbau, M-Lenker, Lenkerendspiegel, Kennzeichenhalter "normal", Giannelli-Endtopf, Kotflügelberlängerung v+h) ganz glücklich :D geworden bin (optisch und haltungsmäßig, vom Fahren her sowieso!), wollte ich noch die vordere Bremsleitung gegen die längere aus dem orig. Umbausatz austauschen. Da ich bisher bzgl. des dazu notwendigen Bremseentlüftens auch von Werkstätten widersprüchliche Infos bekommen habe:
- Kann man die Bremse nun ganz normal selber auf die herkömmliche Weise entlüften oder nicht (wg. ABS)?
Will vielleicht noch andere Lenker ausprobieren und dann zwickst mit der Originalen (ist jetzt schon knapp)... Wer kann mir Tipps geben bzw. wer hat das schon mal gemacht?
Danke!

Gruß Martl :2w:
svartron
HVA-Neuling
Beiträge: 32
Registriert: 04.02.21 - 08:53
Motorrad: Svartpilen 701

Re: Bremse entlüften Vitpilen 401

Beitrag von svartron »

Da noch niemand geantwortet hat, gebe ich meinen Senf dazu. Meiner Meinung nach sollte man problemlos „normal“ entlüften können. Eine Ausnahme wäre wenn der ABS-Block getauscht, oder leergelaufen wäre, oder die Bremsflüssigkeit restlos getauscht werden sollte. Ist dies der Fall, können vermutlich die ABS Ventile via Husqvarna Software geöffnet werden um das Befüllen zu erleichtern. Ohne Software kann man sicherlich auch lediglich ein paar Vollbremsungen machen damit sich die Flüssigkeit im Block mit der restlichen Flüssigkeit mischt.

Den Geberzylinder der VP401 kenne ich nicht, bei der VP701 hat er ein zusätzliches Entlüftungsventil.

Vielleicht meldet sich noch jemand der mehr Praxiserfahrung mit der VP401 hat.
K-Bär
HVA-Brenner
Beiträge: 260
Registriert: 16.06.09 - 05:43
Motorrad: SM610S
Wohnort: Berlin

Re: Bremse entlüften Vitpilen 401

Beitrag von K-Bär »

Solange Flüssigkeit im System ist.....nur die Leitung getauscht wird , kannst Du problemlos Leitung wechseln und normal entlüften. Dauert nur etwas länger weil die neue Leitung ja komplett leer ist :mrgreen:
Benutzeravatar
Guzzi-Martl
HVA-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 13.03.21 - 12:42
Motorrad: Vitpilen 401

Re: Bremse entlüften Vitpilen 401

Beitrag von Guzzi-Martl »

Entlüfterventil habe ich nur unten an der Zange gefunden... Ich probiers einfach mal und dann werden wir schon sehen :ka:
K-Bär
HVA-Brenner
Beiträge: 260
Registriert: 16.06.09 - 05:43
Motorrad: SM610S
Wohnort: Berlin

Re: Bremse entlüften Vitpilen 401

Beitrag von K-Bär »

Entlüfternippel an Bremszange ist ja normal.....Dort einfach wie gewohnt entlüften. Am ABS-Block funzt das entlüften in der Regel nur über ansteuern der Elektronik. Geht somit nur in Werkstatt.....kann man sich aber meiner Meinung nach sparen. Und ne radiale Handbremspumpe wirst vermutlich nicht haben. Also somit auch kein Nippel ober am Bremshebel.
Antworten