Te610 - Motor startet und geht direkt wieder aus

Egal welche Husqvarna, HIER wird geschraubt, getunt, repariert und gefachsimpelt !!!

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
rätsch
HVA-Gott
Beiträge: 1201
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: Te610 - Motor startet und geht direkt wieder aus

Beitrag von rätsch »

Zündkerze mal wechseln
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
-
Habe viele 610er auf dem Gewissen aber auch viele gerettet...
-
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
-
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht
RaKo
HVA-Neuling
Beiträge: 49
Registriert: 17.10.21 - 18:40
Motorrad: TE610 ‘98
Wohnort: Wölfersheim

Re: Te610 - Motor startet und geht direkt wieder aus

Beitrag von RaKo »

hatte ich auch schon probiert. Könnte höchstens nochmal das Modell wechseln und statt der NGK C7E irgendwas anderes probieren. Aber macht sicher wenig Sinn …
Benutzeravatar
rätsch
HVA-Gott
Beiträge: 1201
Registriert: 10.08.08 - 10:32
Wohnort: BaWü

Re: Te610 - Motor startet und geht direkt wieder aus

Beitrag von rätsch »

Ah okay.
Ich hatte es echt in der Tat dass die Zündkerze dieses Jahr kaputt war. Hab auch nicht gedacht dass es die sein kann aber war’s dann doch. Hab natürlich vorher alles getauscht und es hätte nur noch der Kabelbaum gefehlt. Zig Stunden verbraten, kennste ja… :roll:

Die richtige Stellung vom Zündschlüssel haste?
610er Bj.96 Super Moto
610er Bj.97 Werksmoped von Zupin
701 Bj.16 Super Moto
-
Habe viele 610er auf dem Gewissen aber auch viele gerettet...
-
Qualität zahlt sich immer aus, egal wie schlecht Sie ist!
-
Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wusste das nicht - und hat's gemacht
RaKo
HVA-Neuling
Beiträge: 49
Registriert: 17.10.21 - 18:40
Motorrad: TE610 ‘98
Wohnort: Wölfersheim

Re: Te610 - Motor startet und geht direkt wieder aus

Beitrag von RaKo »

Ja, Schlüsselposition passt. Läuft ja auch an. Würde sie ja sonst nicht machen.

Ich bin jetzt auch schon auf der Suche nach ner neuen Zündspule und Stator um defekte daran auszuschließen … wenn der gebrauchtteilemarkt nicht so krank überteuert wäre … 🙄 wobei ich das auch kaum glauben kann das es daran liegt, weil das ja paar Umdrehungen läuft. Würde ja eigentlich sonst gar nichts klappen.

Total nervig das Thema …
Benutzeravatar
Gumby
HVA-Brenner
Beiträge: 420
Registriert: 02.09.04 - 23:10
Motorrad: TE510 89B
Wohnort: Hamburg

Re: Te610 - Motor startet und geht direkt wieder aus

Beitrag von Gumby »

Klemmt der Deko evtl.?
Gruß
RaKo
HVA-Neuling
Beiträge: 49
Registriert: 17.10.21 - 18:40
Motorrad: TE610 ‘98
Wohnort: Wölfersheim

Re: Te610 - Motor startet und geht direkt wieder aus

Beitrag von RaKo »

Hallo Gumby

Danke für den Gedanken. Leider ist der deko auch in Ordnung …

Nachdem der Ventil-Deckel und Tank eh ab sind, werde ich auch nochmal das Ventilspiel prüfen. Hatte ich zwar gerade erst eingestellt, aber vielleicht hat sich ja was verdreht … hatte ich bisher noch nicht geprüft …
RaKo
HVA-Neuling
Beiträge: 49
Registriert: 17.10.21 - 18:40
Motorrad: TE610 ‘98
Wohnort: Wölfersheim

Re: Te610 - Motor startet und geht direkt wieder aus

Beitrag von RaKo »

Noch n Gedanke: wie schätzt ihr denn das Thema Kabelbruch am Stator sowie an der Zündspule ein? Ich hätte gedacht das es entweder geht, oder eben nicht. Kabeldefekte die erst kurz funktionieren und dann plötzlich nicht mehr hätte ich für eher unwahrscheinlich gehalten. Aber das wäre natürlich auch noch ne Möglichkeit, oder? Aber prüfen wird für mich schwierig, außer über Teiletausch und probieren. Aber dafür bräuchte ich funktionsfähige austauschteile zum Testen, die ich nicht habe
RaKo
HVA-Neuling
Beiträge: 49
Registriert: 17.10.21 - 18:40
Motorrad: TE610 ‘98
Wohnort: Wölfersheim

Re: Te610 - Motor startet und geht direkt wieder aus

Beitrag von RaKo »

Weiter geht die muntere Fehlersuche …

Zündspule und Stator habe ich durchgemessen und mit den Werten im Wiki abgeglichen … augenscheinlich auch da alles soweit ok. Trotzdem habe ich eine neue Zündspule und nen neuen Stator gekauft und werde die Teile testweise austauschen. CDI hatte ich ja bereits gewechselt. … wenn es das dann auch nicht ist, wird’s echt eng. Bleibt nur noch ein Tausch des Vergasers. Hoffentlich muss ich den nicht auch noch kaufen … das ganze geht mächtig ins Geld … ich halte euch auf dem laufenden …

Wenn noch jemand eine Idee hat, gern her damit :)
Jungle
HVA-Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 09.09.21 - 18:18
Motorrad: TE 610 '98
Wohnort: Esslingen am Neckar

Re: Te610 - Motor startet und geht direkt wieder aus

Beitrag von Jungle »

Versuch ma den Killschalter abzuklemmen, vll. hat der n Wackler und schaltet den Motor gleich wieder aus sobald er läuft und alles vibriert..
Schmutz ist Dreck an der falschen Stelle
RaKo
HVA-Neuling
Beiträge: 49
Registriert: 17.10.21 - 18:40
Motorrad: TE610 ‘98
Wohnort: Wölfersheim

Re: Te610 - Motor startet und geht direkt wieder aus

Beitrag von RaKo »

Guten Tag zusammen,
zwischenzeitlich habe ich nach langer Suche heraus gefunden, was das Problem war. Es lag tatsächlich an der Zündanlage. Habe Stator, Zündspule und Zündkabel getauscht und siehe da ... die Diva läuft ... skurrilerweise gehen jetzt dafür mit eingeschaltetem Licht die Blinker nicht mehr. Mit Licht aus funktionieren sie einwandfrei ... es wird einfach nie langweilig mit dem Ding ...

beim Durchmessen der Komponenten der Zündanlage waren übrigens alle Werte ok ...

naja, für Euch jedenfalls abschließend mal zu Info, sollte Euch mal das gleiche Schicksal ereilen ...

viele Grüße und schöne Weihnachtszeit
Antworten