Kickstarter "greift" nicht mehr..

Egal welche Husqvarna, HIER wird geschraubt, getunt, repariert und gefachsimpelt !!!

Moderator: Moderator

Antworten
floo16
HVA-Neuling
Beiträge: 29
Registriert: 25.07.08 - 14:22

Kickstarter "greift" nicht mehr..

Beitrag von floo16 » 20.10.08 - 13:00

Hallo!

Ich hab ne Wr250 BJ 96.

Folgendes Problem: Wenn ich den Kickstarter runtertrete gibts ein knackendes metallisches Geräusch (als ob ein Zahnrad überspringen würde) und der Kickstarter greift auch nicht mehr richtig!

Hab ihr eine Idee was sich da verabschiedet hat?

Noch ne blöde Frage: Muss ich den ganzen Motor ausbauen um an die Innereien des Kickstarters zu kommen?

mfg flo

Benutzeravatar
Huskytuller
...playin' different!
Beiträge: 8460
Registriert: 13.03.06 - 14:12
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Huskytuller » 20.10.08 - 13:11

Möglicherweise ist der 'Mitnehmerzapfen' vom Kickstarter aus der Führung 'raus.
'Warum' kann man erst sagen, wenn der Deckel weg is'.
Is' aber vielleicht noch halb so wild ... :roll:
Deshalb nicht mehr den Kicker betätigen, bevor 'die Sache geregelt' wurde ! :Uffbasser:
Also erst Kickstarter wegbauen, dann Gehäusedeckel wegmachen un' gugg'n ...


Gruß Huskytuller ;-)
In the beginning Man created God. And in the image of Man created he him ...

floo16
HVA-Neuling
Beiträge: 29
Registriert: 25.07.08 - 14:22

Beitrag von floo16 » 20.10.08 - 21:15

Danke Huskytuller!

Damit ich an den KS rankomme muss ich zuerst das Öl ablassen, richtig? Oder genügt es das Mopped auf die Seite zu legen?
Huskytuller hat geschrieben:Möglicherweise ist der 'Mitnehmerzapfen' vom Kickstarter aus der Führung 'raus.
'Warum' kann man erst sagen, wenn der Deckel weg is'.
Is' aber vielleicht noch halb so wild ... :roll:
D.h das wäre noch das kleinere Übel... Was könnte mir schlimmstenfalls blühen?

mfg flo

Huskyschrauber
Moderator
Beiträge: 6638
Registriert: 04.04.02 - 11:17
Motorrad: TE 610 '95
Wohnort: 86381 Krumbach

Beitrag von Huskyschrauber » 20.10.08 - 21:24

Kippen müsste reichen. Bei meiner 610er Reichts.

bestenfall nur verkanten, meist aber ein Stück der Aufnahme abgebrochen. Dann brauchst du ne neue Kickerwelle.

Benutzeravatar
Huskytuller
...playin' different!
Beiträge: 8460
Registriert: 13.03.06 - 14:12
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Huskytuller » 20.10.08 - 21:27

Das größere Übel wäre, wenn schon der gesamte Mechanismus deformiert und verbogen, kurz, zerstört wurde ...

Aber was soll das Gefasel ?

Mühle auf die Seite leesch'n und aufmachen, gugg'n und weitersehen ...


Gruß Huskytuller ;-)
In the beginning Man created God. And in the image of Man created he him ...

floo16
HVA-Neuling
Beiträge: 29
Registriert: 25.07.08 - 14:22

Beitrag von floo16 » 22.10.08 - 08:04

Danke für eure Hilfe! Werd am WE mal schrauben...

mfg flo

floo16
HVA-Neuling
Beiträge: 29
Registriert: 25.07.08 - 14:22

Beitrag von floo16 » 27.10.08 - 10:11

Hallo!
Gestern hatte ich mal kurz Zeit um zu schrauben... Ich hab den runden Deckel abgemacht, da war aber nur die Kupplung zu sehen.

Muss ich die ganze Gehäusehälfte wegnehmen um an den KS zu kommen? Dazu müsste ich ja auch das Kühlwasser ablassen, oder bin ich jetzt aufm Holzweg...

Mfg Flo

Benutzeravatar
Huskytuller
...playin' different!
Beiträge: 8460
Registriert: 13.03.06 - 14:12
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Huskytuller » 27.10.08 - 12:48

Dazu müsste ich ja auch das Kühlwasser ablassen, oder bin ich jetzt aufm Holzweg...
Hässgmässm ? :bomb:
Kühlwasser sollte sich auch bei Deiner Mühle nur in Zylinderwänden und Kühlern inklusive deren Verbindungsschläuche befinden ... :roll:


Gruß Huskytuller ;-)

P.S.: Der (Holz-)Weg ist manchmal nicht das Ziel ... :Uffbasser: :gruebel: :lol:
In the beginning Man created God. And in the image of Man created he him ...

Huskyschrauber
Moderator
Beiträge: 6638
Registriert: 04.04.02 - 11:17
Motorrad: TE 610 '95
Wohnort: 86381 Krumbach

Beitrag von Huskyschrauber » 27.10.08 - 16:08

Evtl. meint er das das Waser raus muss weil die Wasserpumpe da unten sitzt.

Aber es sollte auch so gehen da die Wapu zum Öl hin Dicht sein sollte.

floo16
HVA-Neuling
Beiträge: 29
Registriert: 25.07.08 - 14:22

Beitrag von floo16 » 28.10.08 - 12:09

Ja genau das meinte ich! Weil ich ja die gesamte Gehäusehälfte runternehmen muss um an den KS zu kommen. Und da ist ja auch die Wasserpumpe drin...

Also leg ich das Moped einfach auf die Seite und mach das Gehäuse auf ohne mich um das Wasser kümmern zu müssen?

mfg

floo16
HVA-Neuling
Beiträge: 29
Registriert: 25.07.08 - 14:22

Beitrag von floo16 » 02.11.08 - 12:45

Hallo,
ich bin nun draufgekommen dass das Zahnrad welches auf der Buchse sitzt nicht fest ist. Es eiert sozusagen auf der Buchse und kann so nicht mehr richtig in das Zahnrad der Kupplung greifen. Die Schraube mit der die Buchse im Gehäuse verschraubt ist, ist auch abgerissen.

Genügt es ein neues Zahnrad zu bestellen? Oder was sollte ich nun tun?

mfg flo

Benutzeravatar
Huskytuller
...playin' different!
Beiträge: 8460
Registriert: 13.03.06 - 14:12
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Huskytuller » 02.11.08 - 13:42

:?:
Du solltest auf alle Fälle soviel bestellen wie nötig ist, um den ganzen Kickstarter-Komplex in neuwertigen Zustand zu versetzen. :-?
Also alles, was nicht mehr ganz koscher is', 'raus ... :Uffbasser:


Gruß Huskytuller ;-)
In the beginning Man created God. And in the image of Man created he him ...

floo16
HVA-Neuling
Beiträge: 29
Registriert: 25.07.08 - 14:22

Beitrag von floo16 » 03.11.08 - 11:42

OK Danke!
Das größte Problem ist die Bohrung in der die Buchse reinkommt. Die ist leicht oval.. wenn ich die Buchse reinstecke dann habe ich ca 0,5 - 1 mm Spiel nach links und rechts.

Könnte mir vorstellen, dass es mir das neue Zahnrad und das Nadellager nach kurzer Zeit wieder zerlegt, wenn die Buchse nicht festsitzt...?

Gibts da irgendeine Reparaturmöglichkeit oder muss ich die ganze Gehäusehälfte austauschen? Wenns nur irgendwie möglich ist will ich das nämlich vermeiden...

mfg flo

Benutzeravatar
Huskytuller
...playin' different!
Beiträge: 8460
Registriert: 13.03.06 - 14:12
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Huskytuller » 03.11.08 - 13:00

Hängt davon ab, wieviel 'Fleisch' noch um die Buchsenaufnahme vorhanden is', will sagen, hat's genügend Materialstärke, könnte man eine Hülse produzieren, die exakt den Innendurchmesser hat, damit die Original-Buchse perfekt 'reinpasst. D. h., exakt das Außenmaß dieser Hülse mittig ausbohren und diese dann 'reinpressen und ...

Nochmals -
eines muß klar sein: Die ganze Bastelei muß so gut oder besser wie neu werden ! :Uffbasser:
Alles andere is' bullshit ... :ldeff:


Gruß Huskytuller ;-)
In the beginning Man created God. And in the image of Man created he him ...

Benutzeravatar
sm-buz
HVA-Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 28.08.08 - 09:51
Wohnort: 86633

Beitrag von sm-buz » 04.11.08 - 07:50

Oder einfach E Starter betätigen! :heba:

floo16
HVA-Neuling
Beiträge: 29
Registriert: 25.07.08 - 14:22

Beitrag von floo16 » 10.11.08 - 15:59

Danke für die Tipps!
Muss mal schauen wie ich das mach, denn am Gehäuse rumbohren kann verdammt schnell in die Hose gehn....

Kurti
HVA-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 27.03.20 - 16:44
Motorrad: WR250

Re: Kickstarter "greift" nicht mehr..

Beitrag von Kurti » 08.04.20 - 17:19

Hi ich hab das gleiche Problem, hab mit Schrauben aber eher weniger zu tun... auf die Seite legen bedeutet, Motorrad komplett hinlegen?

Zudem noch ne Frage am flo, wie hat es bei dir funktioniert? Wieder alles top?

Liebe Grüße

Antworten