Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Egal welche Husqvarna, HIER wird geschraubt, getunt, repariert und gefachsimpelt !!!

Moderator: Moderatoren

Antworten
Foxster
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 12.06.23 - 21:56
Motorrad: TE610

Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Foxster »

Serwutz,
Wenn ich srichtig verstanden habe, dann hat die 96er TE610 keinen Gleichrichter und arbeitet bis in die Blinker mit Wechselstrom. Wenn ich also die Elektrik und Verbraucher prüfen und erneuern will müsste dauernd der Motor laufen.
Gibts eine Möglichkeit das zu machen ohne laufenden Motor? Einfach eine Batterie anklemmen ist sicher nicht dei beste Idee :mrgreen:
Für Ideen wäre ich echt dankbar.
Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 3066
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: Dortmund

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Dual-Sport »

Ich würde die gelbe Ader, welche aus der Lichtmaschine kommt abklemmen und auf den Abgang in Richtung Zündschloss den Pluspol der Batterie klemmen.
Eventuell Sicherung dazwischen, 8 oder 10A.
Minuspol an Masse legen.
Sicherheitshalber würde ich die Zündspule und das Steuergerät abklemmen.

Im Prinzip sieht die Elektrik beim Dino so aus:
9823
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK
Foxster
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 12.06.23 - 21:56
Motorrad: TE610

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Foxster »

Danke Dir, das hilft schon mal weiter. Ich melde mich nach den ersten Messungen
Huber90
HVA-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 29.08.23 - 07:48
Motorrad: Sm630 '11

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Huber90 »

Hallo,
das selbe Problem hat die SM 630 auch, die ECU steuert die Relais der Verbraucher Licht/Blinker/Hupe/Bremslicht ect.
Wenn der Motor nicht läuft, geht nix außer man gibt auf dem Relais für die Verbraucher über den Sicherungen auf dem Grün/Schwarzen Kabel Strom drauf. ECU vorsichtshalber abstecken.
Sollten aber nur Leute machen die in der Elektrik etwas fit sind.

Vielleicht kenn hier jemand ne Lösung, falls nicht muss sie halt laufen.
Foxster
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 12.06.23 - 21:56
Motorrad: TE610

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Foxster »

Ich hab alles was an Regelelektronik drin ist abgesteckt oder ausgebaut. Die Prüferei ist aber eine echte Katastrophe ohne Stromfluss. Durch das Alter und die intensive "Pfklege" aller Vorbesitzer haben viele Kabel irgendwo einen Bruch oder sind schlicht nicht angeschlossen. Ich müsste das Teil da stundenlang laufen lassen um jedem Stromlauf zu folgen oder Funktionen zu prüfen. Selbst eine Lenkarmatur ohne anliegende Versorgung zu prüfen ist eine Herausforderung für die Nerven :kadw:
Benutzeravatar
Clubfreak
HVA-Driftkönig
Beiträge: 666
Registriert: 25.12.03 - 17:33
Motorrad: TE 570 ‘02
Wohnort: KYF

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Clubfreak »

… ganz einfach! Zigfach erprobte Methode:

Beim Dino kommen von der Lichtmaschine

- der breite vielpolige Kombistecker, der in der Verlängerung direkt zur CDI geht

- ein einzelner Stecker (weißes Kabel, glaube), der in Verlängerung im Kabelbaum verschwindet.

Den Multistecker trennst Du, sonst wird die CDI gegrillt. Wichtig!
Den einzelnen Stecker ziehst Du ebenfalls ab, und verbindest die Seite Richtung Kabelbaum mit dem Pluspol eines passenden Batterieladegeräts o.ä.
Den Minuspol klemmst an eine Masse, z.B. an die 10er Schrauben der vorderen Motorhalterung.

Die neumodischen Geräte alá CTEK erkennen den Zweck nicht, ich selbst hab immer ein altes DDR-ac-Gerät benutzt.
Gut macht sich auch die Autobatterie samt Starthilfekabel.
Plus ans Kabel, Minus an Masse!
Ab sofort wieder Dino
Benutzeravatar
Clubfreak
HVA-Driftkönig
Beiträge: 666
Registriert: 25.12.03 - 17:33
Motorrad: TE 570 ‘02
Wohnort: KYF

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Clubfreak »

Ich präzisiere: das gesuchte Kabel muss rot sein!

Bild
Ab sofort wieder Dino
Foxster
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 12.06.23 - 21:56
Motorrad: TE610

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Foxster »

Danke Dir, das werd ich ich mal so versuchen
Foxster
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 12.06.23 - 21:56
Motorrad: TE610

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Foxster »

UPDATE:
das durchmessen mit angeschlossener Batterie hat geklappt. Wie vermutet ist vieles defekt, aber jetzt wenigstens zu diagnostizieren.

bekommen das Blinkerrelais und die Hupe bei laufendem Motor Gleichstrom oder Wechselstrom?
Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 3066
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: Dortmund

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Dual-Sport »

Alles Wechselstrom.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK
Foxster
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 12.06.23 - 21:56
Motorrad: TE610

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Foxster »

sehr gut. Das erklärt dann auch warum das Relais und die Hupe mit Gleichstrom nicht funzen. Langsam wirds lichter im Kabelwald
Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 3066
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: Dortmund

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Dual-Sport »

Das Bimetall Blinkrelais funktioniert auch mit Gleichstrom, die Wechselspannungshupe (Schnarre) nur mit Wechselstrom.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK
Foxster
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 12.06.23 - 21:56
Motorrad: TE610

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Foxster »

Dann hat es das Relais wohl auch hinter sich.
Foxster
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 12.06.23 - 21:56
Motorrad: TE610

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Foxster »

Elektrik funzt jetzt wieder komplett. Danke euch für alle Tipps. EIne Frage hab ich aber noch. Wo wird die Hupe verbaut? Find keinen Platz wo die kleine Schnarre schön hinpassen würde
Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 3066
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: Dortmund

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Dual-Sport »

Bis Modell 1994 hatte die Hupe ihren schönen Platz unterm Scheinwerfer an der unteren Gabelbrücke.
Da dort ab 1995 die große CDi sitzt, musste die Hupe seitlich an die obere Gabelbrücke wandern.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK
Foxster
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 12.06.23 - 21:56
Motorrad: TE610

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Foxster »

kuck ich mir morgen mal an. Die schöne Bohrung mittig an der unteren Gabelbrücke hate ich auch im Auge..... bis ich die CDI festmachen wollte :freak:
Hängt die dann oben mit an der Standrohrklemmung?
Benutzeravatar
Dual-Sport
Moderator
Beiträge: 3066
Registriert: 20.07.02 - 20:41
Motorrad: TE610E 2001
Wohnort: Dortmund

Re: Elektrik Prüfen/neu verkabeln ohne Motorlauf

Beitrag von Dual-Sport »

Ja, an der Standrohrklemmung.
Bei meiner Dual habe ich die Hupe vor den Wasserkühler gesetzt, finde ich schöner, als an der Gabelbrücke.
Verschiedene Schaltpläne in meiner Galerie: KLICK
Werkstatthandbücher, Ersatzteilkataloge und div. Anleitungen: KLICK
Antworten