Gebrauchte 701, 2016er oder doch besser ne 17/18er

Die Stollen eurer 701, FE oder TE ab 2014 sind hier Zuhause.

Moderator: Moderator

Antworten
Hoschiyama
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 06.07.19 - 18:03
Motorrad: 701 Enduro 2016
Wohnort: Hessen

Gebrauchte 701, 2016er oder doch besser ne 17/18er

Beitrag von Hoschiyama » 13.07.19 - 22:31

Hallo zusammen,
Ich bin auf der Suche nach einer gebrauchten 701er Enduro, bin mir aber nicht sicher welches Baujahr es werden soll?
Die 16er hat ja noch die verschiedenen Mappings, die es soweit ich weiß ab 2017 nicht mehr gibt.
Was hat es mit dem 'bad fuel mapping' auf sich? Weiß jemand was das genau bewirkt? Da ich plane das Bike auch in Gegenden zu bewegen in denen der Sprit nicht immer unsere Qualität hat, könnte das recht hilfreich sein.
Die Motorcharakteristik soll sich ja auch ein wenig verändert haben.
Wie würdet ihr sonst die Unterschiede zwischen den beiden Baureihen bewerten? Macht es Sinn ein paar Euronen mehr für eine Neuere auszugeben?
Freue mich über jede Info oder Meinung.

Gruß,

Uwe

amber
HVA-Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: 05.06.12 - 20:06
Motorrad: TE610ie,TE449

Re: Gebrauchte 701, 2016er oder doch besser ne 17/18er

Beitrag von amber » 14.07.19 - 13:48

Nein, denke nicht. Die 2016 bekommt bei einer Inspektion beim Händler auch eine neue Software eingespielt. Ich würde mit, bei einem interessanten Preis, eine 2016 mit wenig km suchen.

amber
HVA-Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: 05.06.12 - 20:06
Motorrad: TE610ie,TE449

Re: Gebrauchte 701, 2016er oder doch besser ne 17/18er

Beitrag von amber » 14.07.19 - 13:51

Bei den entlegenen Gebieten auch ans Öl denken. Meine hat z. B. auf der letzten 1.500 km Westalpentour 0,3l Öl verbraucht.

Hoschiyama
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 06.07.19 - 18:03
Motorrad: 701 Enduro 2016
Wohnort: Hessen

Re: Gebrauchte 701, 2016er oder doch besser ne 17/18er

Beitrag von Hoschiyama » 15.07.19 - 08:34

amber hat geschrieben:Ich würde mit, bei einem interessanten Preis, eine 2016 mit wenig km suchen.
Das mit dem interessanten Preis scheint so ein bisschen das Problem zu sein, wenn ich mich so auf dem Markt umschaue was für 2016er noch so aufgerufen wird.
Gibt es für die 2017er/18er in Sachen Mappings irgend etwas zum Nachrüsten ?
amber hat geschrieben:Bei den entlegenen Gebieten auch ans Öl denken. Meine hat z. B. auf der letzten 1.500 km Westalpentour 0,3l Öl verbraucht.
Das macht auf jeden Fall Sinn. Hast du ne 16er? Wieviel Motoröl hat sie insgesamt denn drin ?

ViennaDC
HVA-Ersttäter
Beiträge: 87
Registriert: 14.11.17 - 13:03
Motorrad: 701 Enduro '16

Re: Gebrauchte 701, 2016er oder doch besser ne 17/18er

Beitrag von ViennaDC » 15.07.19 - 19:44

Das "Bad Fuel Mapping" auf der 2016er bewirkt dass der Zündzeitpunkt so verstellt wird dass man (kurze Zeit) mit niedrigerem Oktan fahren kann.
Ab den Euro 4 Modelle gibt's das nicht mehr, könntest aber mit Hilfe eines Power Commanders zum Beispiel auch schaffen.

Hoschiyama
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 06.07.19 - 18:03
Motorrad: 701 Enduro 2016
Wohnort: Hessen

Re: Gebrauchte 701, 2016er oder doch besser ne 17/18er

Beitrag von Hoschiyama » 15.07.19 - 20:50

Danke für die Info zum bad fuel mapping.
Hatte mir schon ein bisschen mehr davon erhofft, aber wenn man etwas darüber nachdenkt, was soll ein Mapping schon groß ausrichten? Schlechter Sprit ist und bleibt eben schlechter Sprit :cry:
Vom Power Commander habe ich schon öfters mal was gehört, meistens im Zusammenhang mit der KTM Freeride, aber da muß ich mich erst mal ein wenig einlesen.
Nachdem ich diesen Post viewtopic.php?t=57829 und diverse andere Berichte gelesen habe, tendiere ich doch langsam mehr zu einer 17/18er, zumal momentan einige 18er mit wenig km zu interessanten Preisen auf dem Markt sind.

amber
HVA-Mitglied
Beiträge: 180
Registriert: 05.06.12 - 20:06
Motorrad: TE610ie,TE449

Re: Gebrauchte 701, 2016er oder doch besser ne 17/18er

Beitrag von amber » 15.07.19 - 22:00

Ich meine 1,7 l. Liege schon im Bett...

fanki
HVA-Brenner
Beiträge: 431
Registriert: 26.07.17 - 07:10
Motorrad: 701 Enduro MY16

Re: Gebrauchte 701, 2016er oder doch besser ne 17/18er

Beitrag von fanki » 17.07.19 - 17:27

Hoschiyama hat geschrieben:Danke für die Info zum bad fuel mapping.
Hatte mir schon ein bisschen mehr davon erhofft, aber wenn man etwas darüber nachdenkt, was soll ein Mapping schon groß ausrichten? Schlechter Sprit ist und bleibt eben schlechter Sprit :cry:
.
dich z.B. vor einem Motorschaden schützen? Bei der hohen Verdichtung riskierst du mit 90er oder weniger oktan einen Motorschaden durck Klopfen an der Volllast. Mit einem angepassten ZZP wirkst du dem entgegen. Klopfsensor hat die690/701 ja keinen

Hoschiyama
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 06.07.19 - 18:03
Motorrad: 701 Enduro 2016
Wohnort: Hessen

Re: Gebrauchte 701, 2016er oder doch besser ne 17/18er

Beitrag von Hoschiyama » 18.07.19 - 07:22

Interessant,
an so etwas hatte ich noch gar nicht gedacht. Danke für die Info fanki.
Da es dieses Mapping bei den neueren Modellen nicht mehr gibt, frage ich mich wie dieses Problem dort gelöst wird ?
Oder tritt das wirklich nur bei höheren Belastungen auf, und man muß dann halt darauf achten dass man den Motor nicht zu stark beansprucht ?
Fragen über Fragen ?? ;-)

ViennaDC
HVA-Ersttäter
Beiträge: 87
Registriert: 14.11.17 - 13:03
Motorrad: 701 Enduro '16

Re: Gebrauchte 701, 2016er oder doch besser ne 17/18er

Beitrag von ViennaDC » 18.07.19 - 08:05

Ich nehme an es wurde gar nicht gelöst sondern die Mappings wurden gestrichen.

Ab 2017 musst du Super tanken oder mit einem Powercommander dir ein "Bad Fuel Mapping" basteln.
Mit der 2016er kannst du kurzzeitig (ich glaub in der Anleitung steht nicht mehr als 1 Tank) mit niedrigerem Oktan fahren wenn du auf das vorhandene Bad Fuel Mapping wechselst.

Hoschiyama
HVA-Neuling
Beiträge: 16
Registriert: 06.07.19 - 18:03
Motorrad: 701 Enduro 2016
Wohnort: Hessen

Re: Gebrauchte 701, 2016er oder doch besser ne 17/18er

Beitrag von Hoschiyama » 18.08.19 - 20:03

Sodele, es ist passiert :D
Heute habe ich eine 2016er in die Garage geschoben :fil:
Werde mich dann jetzt auf die Themen rund um Tankerweiterung, Gepäck und andere Gizmos stürzen.

Aufgeregte Grüße vom Uwe

Antworten