Te 300i 2019 problem

Egal welche Husqvarna, HIER wird geschraubt, getunt, repariert und gefachsimpelt !!!

Moderator: Moderatoren

Sense
HVA-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 23.12.19 - 22:55
Motorrad: Te 300 2019

Te 300i 2019 problem

Beitrag von Sense » 12.01.20 - 22:19

Guten Tag zusammen,
Habe bei meiner 300er das Problem das sie in einem bestimmten Drehzahl Bereich stark stottert und keine Leistung hat, so als wäre sie kalt. Sie hat aktuell 70 Stunden aber das Problem besteht eigentlich schon von anfangs. Ich war nur blöd und hatte anfangs an der auslasssteierung gedreht, was man ja bei den Einspritzern nicht machen soll.
Könnte es vielleicht am mapping oder falschen Parametern liegen?
Gruß Dani

Benutzeravatar
Firebeast
Administrator
Beiträge: 2626
Registriert: 27.05.13 - 20:59
Motorrad: NUDA R TE511 KTM 790
Wohnort: Aachen

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Firebeast » 13.01.20 - 16:42

Hi Dani

Erstmal HERZLICH WILLKOMMEN :hva:

Was sagt denn der Freundliche dazu? Da ist doch noch Garantie drauf, oder?
Egal, 70 Stunden ist ja schon ne ganze Menge. Am Mapping wird es wohl kaum liegen, da kann man ja auch gar nichts dran ändern.
Ist der Luftfilter und die Spritzufuhr/Einspritzung sauber? Ich vermute mal, dass irgendwo Dreck den Ärger verursacht. Eine weitere
Möglichkeit ist die Benzinpumpe, die Dinger spinnen ja auch schon mal gerne rum. Was hast du denn an der ALS verstellt? Das könnte
natürlich auch eine Ursache sein... :ka:

Gruß Paul
Ich bin krank! Hab die Symptome gegoogelt; Also es gibt drei Möglichkeiten:
Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung... :freak: :ka:

Sense
HVA-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 23.12.19 - 22:55
Motorrad: Te 300 2019

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Sense » 13.01.20 - 21:03

Luftfilter kontrolliere und wechsel ich regelmäßig(geölt)
An der Als haben wir nur vin außen an dem vierkant gedreht.
Ist aber jetzt wieder auf original Einstellung.
Wie kann ich denn die Benzinpumpe überprüfen? Druck messen?
Vielen Dank für die Antwort

Sense
HVA-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 23.12.19 - 22:55
Motorrad: Te 300 2019

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Sense » 18.01.20 - 21:52

So schaut der kolben aus, bei ca 70 Stunden. Eigentlich alles gut aber warum so schwarz oben und am rand?

Sense
HVA-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 23.12.19 - 22:55
Motorrad: Te 300 2019

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Sense » 18.01.20 - 21:58

Hier das Bild
Dateianhänge
IMG_20200118_215734.jpg
Kolben
IMG_20200118_215734.jpg (156.13 KiB) 1120 mal betrachtet

Sense
HVA-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 23.12.19 - 22:55
Motorrad: Te 300 2019

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Sense » 21.01.20 - 18:55

Hat jemand Erfahrung, Vertex oder Prox Kolben?

Benutzeravatar
Firebeast
Administrator
Beiträge: 2626
Registriert: 27.05.13 - 20:59
Motorrad: NUDA R TE511 KTM 790
Wohnort: Aachen

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Firebeast » 21.01.20 - 20:25

Sense hat geschrieben:
18.01.20 - 21:52
So schaut der kolben aus, bei ca 70 Stunden. Eigentlich alles gut aber warum so schwarz oben und am rand?
Hi Sense

Schade, dass hier sonst keiner antwortet. Also für meinen Geschmack sieht der Kolben für 70 Betriebsstunden gut aus.
Das Schwarze ist wohl deinem Problem geschuldet, dass der Motor nicht so ganz läuft wie er sollte, anscheinend etwas
zu fett oder/und mit Zündaussetzern.
Sense hat geschrieben:
21.01.20 - 18:55
Hat jemand Erfahrung, Vertex oder Prox Kolben?
Nein, keine Erfahrung :-?

:prost:
Gruß Paul
Ich bin krank! Hab die Symptome gegoogelt; Also es gibt drei Möglichkeiten:
Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung... :freak: :ka:

Benutzeravatar
Heretic
HVA-Urgestein
Beiträge: 3365
Registriert: 01.08.06 - 03:34
Motorrad: HQV TE 300, YZ 250
Wohnort: HL
Kontaktdaten:

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Heretic » 22.01.20 - 23:40

naja, wenns am Kolbenhemd unter den Ringen schwarz ist, wirds wohl blowby sein. d.h. die Ringe dichten nicht mehr ab.

Nur der Blick durch den Auslass kann nicht viel sagen. da du eh wechseln willst, und sofern du die Möglichkeit hast, lass den Zylinder vom Fachmann vermessen.

Vertex und Prox hatte ich beide schon mal. Vertex ist mMn erstausrüster bei KTM
unklar

Sense
HVA-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 23.12.19 - 22:55
Motorrad: Te 300 2019

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Sense » 23.01.20 - 12:47

Ja werde den die Tage ausbauen und dann nochma bilder machen. Lasse das dann von einem Kollege in der Werkstatt ausmessen.

Benutzeravatar
Firebeast
Administrator
Beiträge: 2626
Registriert: 27.05.13 - 20:59
Motorrad: NUDA R TE511 KTM 790
Wohnort: Aachen

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Firebeast » 23.01.20 - 12:53

Moin
Ja, halte uns mal auf dem Laufenden, mich interessiert es auf jeden Fall.
Ich bin krank! Hab die Symptome gegoogelt; Also es gibt drei Möglichkeiten:
Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung... :freak: :ka:

Sense
HVA-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 23.12.19 - 22:55
Motorrad: Te 300 2019

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Sense » 31.01.20 - 00:00

Also heute ist das zeug gekommen und zum Großteil eingebaut.
Zylinder hat 0 Verschleiß und kolben minimal.
Muss man eigentlich die Ölpumpe auch beim kolben wechsel antakten vor dem Starten?
Und 2 Sachen die mich geärgert haben, beim kolbenkit (von ktm shop) kein nadellager dabei und die O-ringe für den Zylinderkopf sind einfach viel zu klein🙈

Benutzeravatar
marcus290
HVA-Mitglied
Beiträge: 217
Registriert: 27.11.13 - 16:11
Motorrad: SM610s

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von marcus290 » 31.01.20 - 08:00

leg die O-Ringe mal in Benzin ein, dann passen die auch
Kawa GPX600R, Susi GSX750R K6, Yamaha DT80LC2, MZ ETZ150, Simson KR51/1, Husky SM610S, DL650XT L7

Sense
HVA-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 23.12.19 - 22:55
Motorrad: Te 300 2019

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Sense » 31.01.20 - 08:50

Okay danke für den Tipp. Hatte es mit warm machen versucht aber ging nur minimal. War kurz davor mit Sekundenkleber bißchen fixieren.

Sense
HVA-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 23.12.19 - 22:55
Motorrad: Te 300 2019

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Sense » 01.02.20 - 19:46

Also gestern schonmal kurz gefahren, heute auch aber wie erwartet immer noch das Problem. Jetz kommt sie nochmal zum Händler nächste Woche, bins langsam leid.

Benutzeravatar
Heretic
HVA-Urgestein
Beiträge: 3365
Registriert: 01.08.06 - 03:34
Motorrad: HQV TE 300, YZ 250
Wohnort: HL
Kontaktdaten:

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Heretic » 03.02.20 - 10:09

Es gab auch schon einen Fall bei dem das Mapping unvollständig gespeichert wurde. Vllt gleich da mal ansetzen?
unklar

Sense
HVA-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 23.12.19 - 22:55
Motorrad: Te 300 2019

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Sense » 03.02.20 - 21:45

Ja das habe ich auch gelesen, werde ich aufjeden fall weiter geben. Bringe sie die Tage zum Händler. Bins gespannt!

Huskyschrauber
Administrator
Beiträge: 6659
Registriert: 04.04.02 - 11:17
Motorrad: TE 610 '95
Wohnort: 86381 Krumbach

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Huskyschrauber » 04.02.20 - 09:08

Heretic hat geschrieben:
03.02.20 - 10:09
Es gab auch schon einen Fall bei dem das Mapping unvollständig gespeichert wurde. Vllt gleich da mal ansetzen?
Das wäre ja mal super. Ein Glanzstück sozusagen. Der Depp, der das programmiert hat, gehört dann aber mit Festplatten gesteinigt. Sowas konn normal nicht vorkommen, dafür gibt es Checksummen.

Benutzeravatar
Heretic
HVA-Urgestein
Beiträge: 3365
Registriert: 01.08.06 - 03:34
Motorrad: HQV TE 300, YZ 250
Wohnort: HL
Kontaktdaten:

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Heretic » 05.02.20 - 00:04

du glaubst gar nicht was heutzutage alles so bei den TPIs möglich ist. von pumpenden Ölpumpen die aber nicht fördern über abgefallene Sensoren am Luftfilterkasten(natürlich hinter dem Luftfilter :roll1: ) geknickte Kabelbäume. zugesetzte Schläuche, zu margere Mappings(okay erste Baureihe danach besser) bis gerissene Öltanks(auch erste Serie)

wenn sie fahren ist alles richtig geil aber weeeeheee... :-|
unklar

Huskyschrauber
Administrator
Beiträge: 6659
Registriert: 04.04.02 - 11:17
Motorrad: TE 610 '95
Wohnort: 86381 Krumbach

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Huskyschrauber » 05.02.20 - 08:35

Soll nochmal einer über die italienische Quali der alten Huskys heulen....

Sense
HVA-Neuling
Beiträge: 17
Registriert: 23.12.19 - 22:55
Motorrad: Te 300 2019

Re: Te 300i 2019 problem

Beitrag von Sense » 05.02.20 - 12:51

Ich wollte grad sagen, wenn man keine Probleme hat einfach nur geile Motorräder.
Aber jetzt auch ein Kollege bei seiner Tpi nach kolben wechsel keine 5 Minuten gefahren, Fresser. Aber rund herum. So schlimm das der zylinder sogar geschweißt werden muss. Keiner kann sich erklären wodurch. Ölpumpe funktioniert, zumindest bei dem antakten.
500 € schaden

Antworten